Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Akzente für die Förderung des Fahrradverkehrs

18.12.2001


"Mit der Verdoppelung der Finanzmittel für Bau und Unterhaltung von Radwegen an Bundesstraßen werden wir im kommenden Jahr für den Ausbau des Wegenetzes neue Akzente setzen", erklärte Bundesminister Kurt Bodewig am Montag in einem Gespräch mit dem Bundesvorsitzenden des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC), Wolfgang Grosse. Gemeinsam mit den Bundesländern und den Kommunen müsse jetzt ein Programm zur Schließung von Lücken im bestehenden überregionalen Radwegenetz aufgestellt werden. Dabei hoffe er auf Unterstützung durch den ADFC und seine Mitglieder.

"Das Fahrrad muss integrierter Bestandteil einer Verkehrspolitik sein, die dem Leitbild der nachhaltigen Mobilität verpflichtet ist. Diese Aufgabe können Bund, Länder und Gemeinden nur gemeinsam lösen", hob Bodewig hervor und verwies auf das Projekt eines "Nationalen Radverkehrsplans", mit dem ein breiter gesellschaftlicher Dialog über neue Wege und Umsetzungsstrategien zur Radverkehrsförderung initiiert werden solle. Ziel sei es, das Fahrrad im Alltag, in der Freizeit und im Urlaub "neu" zu entdecken, damit es häufiger als bisher genutzt werde. "Dies entlastet unsere Innenstädte, trägt zu einem wirkungsvollen Klimaschutz bei, macht Spaß und ist außerdem gesund", betonte Bodewig.

Wenngleich die Hauptverantwortung für die Förderung des Fahrradverkehrs bei den regionalen und kommunalen Instanzen liege, so werde auch der Bund seine Kompetenzen aktiv wahrnehmen und seinen Gestaltungsspielraum nutzen. Neben der Investitionspolitik nannte der Minister die Weiterentwicklung der rechtlichen Rahmenbedingungen mit dem Ziel, die Leichtigkeit und die Verkehrssicherheit des Fahrradverkehrs zu verbessern.

In Deutschland werden gegenwärtig rund 12 Prozent aller Wege mit dem Fahrrad zurückgelegt. Das sind im Jahresdurchschnitt rund 300 Kilometer je Einwohner. Damit seien jedoch die Potenziale des Fahrradverkehrs, dessen Vorzüge als Verkehrsmittel vor allem im Kurzstreckenbereich bis zu etwa fünf Kilometer liegen, bei weitem nicht ausgeschöpft. Dies zeigten Beispiele aus europäischen Nachbarstaaten. In den Niederlanden liege z.B. der Radverkehrsanteil landesweit bei rund 27 Prozent, in einigen Städten sogar bei 40 Prozent.

Die für 2002 im Bundesfernstraßenhaushalt vorgesehenen Finanzmittel in Höhe von 100 Millionen Euro stellen gegenüber den bisherigen Ausgaben von ca. 100 Millionen Mark in den Vorjahren etwa eine Verdoppelung dar. Die Länge der Radwege an Bundesstrassen beträgt gegenwärtig etwa 15.000 Kilometer. In den letzten Jahren wurden jährlich mehr als 300 Kilometer Radwege an Bundesstraßen gebaut.

Mailinglistenservice BMVBW | Pressemitteilung

Weitere Berichte zu: ADFC Fahrradverkehr

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio
18.01.2017 | KTH Royal Institute of Technology Schweden

nachricht Hubschrauberflüge unter Extrembedingungen simulieren
27.12.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise