Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Symposium "Hybridfahrzeuge und Energiemanagement"

20.11.2001


Das Zentrum für Verkehr der TU Braunschweig (ZVB) veranstaltet gemeinsam mit dem Gesamtzentrum für Verkehr Braunschweig e.V. (GZVB) am 21. Februar 2002 zum ersten Mal das Symposium "Hybridfahrzeuge und Energiemanagement an der TU Braunschweig". Das Symposium setzt sich den Möglichkeiten und Grenzen der Verbrauchs- und Emissionsreduzierung sowie flexiblen Betriebsweisen von Verkehrsmitteln verkehrsträgerübergreifend auseinander.

In Schienenverkehr haben sich diesel-elektrische Antriebe bereits seit vielen Jahren im Alltagsbetrieb bewährt. Darüber hinaus erlauben moderne diesel-elektrische Hybridantriebe die Etablierung kundenattraktiver Regionalstadtbahnen ohne zuvor hohe Investitionsaufwendungen in die Elektrifizierung des überörtlichen Schienennetzes tätigen zu müssen. Aber auch im Straßenverkehr sind seit einiger Zeit die ersten serienmäßigen Hybridfahrzeuge im Einsatz und konnten ihre Verbrauchs- und Emissionsvorteile insbesondere unter städtischen Verkehrsbedingungen unter Beweis stellen.

Die Fortschritte in der Komponententechnik und insbesondere in der Elektronik mit ihrer ausgeklügelten Steuerungs- und Regelungstechnik eröffnen weitere Optimierungspotentiale insbesondere durch ausgeklügeltes Energiemanagement. Darüber hinaus ebnen Hybridantriebe auch den schrittweisen Übergang zur Brennstoffzellentechnologie als aussichtsreichster Nachfolger der heute üblichen Verbrennungsmotoren.
Im Einleitungsreferat des Bundesministeriums für Forschung und Bildung (bmb+f) werden die Potentiale von Hybridfahrzeugen insbesondere unter volkswirtschaftlichen sowie umwelt-, innovationspolitischen Sichtweisen diskutiert. In den weiteren 12 Fachvorträgen berichten Experten aus Industrie und Wissenschaft über Möglichkeiten und Potentiale sowie den aktuellen Stand der Entwicklungen im Schienen- und Straßenfahrzeugbau sowie in der Landtechnik. Die Zusammenfassung der Tagung verspricht Spannung - überzeugen die Vorteile und Potentiale der Hybridantriebe so könnten sich Hybridfahrzeuge in Zukunft größere Marktanteile erobern.

Dr. Elisabeth Hoffmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.gzvb.de/

Weitere Berichte zu: Energiemanagement Hybridantrieb Hybridfahrzeug

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Verkehrsmanagement in Ballungsgebieten
08.12.2017 | Technische Hochschule Mittelhessen

nachricht Projekt RadVerS – Welcher Radfahrtyp sind Sie?
24.11.2017 | Technische Universität Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik