Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hochgeschwindigkeitsstrecke Beiijng–Tianjin

28.04.2006


Siemens Transportation Systems (TS) hat zusammen mit den Konsortialpartnern EEB (Electrification Engineering Bureau), CRSC (China National Railway Signal & Communication Corporation) und dem chinesischen Eisenbahnministerium (Ministry of Railways MoR) einen Vertrag über die Lieferung und Errichtung von Signal, Kommunikationstechnik und Stromversorgungen für die Strecke Beiijng–Tianjin unterschrieben. Die neue Strecke ist das Pilotund damit ein Schlüsselprojekt für das chinesische HochgeschwindigkeitsEisenbahnnetz.


Jörn F. Sens, Bereichsvorstand Siemens Transportation Systems, sagte: „Dieses Projekt unterstreicht unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem chinesischen Eisenbahnministerium und unseren lokalen Partnern. Im Rahmen des Projekts können wir beim Ausbau und der Modernisierung der chinesischen Eisenbahn kompetent unterstützen und gleichzeitig den Transfer von fortschrittlicher, bewährter Technik gemäß internationaler Standards nach China begleiten.“

Die Strecke zwischen Beijing und Tianjin beträgt rund 116 Kilometer und ist an eine zentrale Betriebsleitstelle angebunden. Die Bahninfrastruktur ist für eine Höchstgeschwindigkeit von 350 Kilometern pro Stunde und eine Betriebsgeschwindigkeit von 300 Kilometern pro Stunde ausgelegt. Die Inbetriebnahme dieser Strecke ist zum Start der Olympischen Sommerspiele 2008 geplant. Siemens liefert Signal, Verkehrsleit, Kommunikationstechnik, Stromversorgung und Oberleitung und hat die Verantwortung für die Systemintegration und das Gesamtprojektmanagement.


Der Entwicklungsplan des chinesischen Eisenbahnministeriums sieht umfangreiche Programme zum Bau und Ausbau von Hochgeschwindigkeitsstrecken vor. Bis 2020 plant China die Erweiterung des Bahnnetzes auf 100.000 Kilometer, davon entfallen rund 12.000 Kilometer auf den Personenverkehr. Im November 2005 unterzeichnete Siemens mit dem chinesischen Eisenbahnministerium einen Vertrag über die Lieferung von 60 Zügen mit einer Geschwindigkeit von 300 km/h, die zum Teil auf der Strecke zwischen Beijing und Tianjin fahren sollen.

Der SiemensBereich Transportation Systems (TS) zählt zu den international führenden Anbietern der Bahnindustrie. Als Gesamtanbieter und Systemintegrator vereint TS heute in seinen Segmenten Automation & Power, Rolling Stock, Turnkey Systems und Integrated Services sämtliche Kompetenzen von Betriebsführungssystemen über die Bahnstromversorgung bis hin zu Fahrzeugen für den Nah, Regionalund Fernverkehr sowie umfassende Erfahrungen im Projektmanagement und zukunftsorientierte Servicekonzepte. Im Geschäftsjahr 2005 (30. September) erzielte TS mit weltweit 18400 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 4,2 Mrd. EUR.

Press Contact:
Siemens Ltd., China
Transportation Systems Group
Ms.Dong Jianmei / Ms.Cai Li
Tel. +86 10 64763970, Fax. +86 10 64764726

Simone Hummel | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/transportation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio
18.01.2017 | KTH Royal Institute of Technology Schweden

nachricht Hubschrauberflüge unter Extrembedingungen simulieren
27.12.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise