Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zahnriemenschaltung ermöglicht 66 Gänge beim Fahrrad

04.04.2006


Zahnriemenschaltung
Foto: RiGo Spanntechnik


Zahnriemenschaltung (Detail)
Foto: RiGo Spanntechnik


Eine Innovation gefördert durch das BMWi-Programm "Innovationskompetenz mittelständischer Unternehmen (PRO INNO)"


Beim Fahrrad werden die Gänge entweder mittels Naben- oder mittels Kettenschaltung eingelegt. Eine Nabenschaltung bedeutet hohe Reibungsverluste, wenige Schaltmöglichkeiten und ein hohes Gewicht. Eine Kettenschaltung ermöglicht zwar mehr Gänge, führt bei einigen Schaltvarianten aber zu einer starken Verwindung der Kette. Der Verschleiß von Kette und Ritzeln ist sehr groß und wie bei der Nabenschaltung kann nicht unter Belastung geschaltet werden. Im Auftrag des BMWi unterstützte die AiF das Unternehmen RiGo Spanntechnik aus Sersheim (Baden-Württemberg) bei der Entwicklung einer vielstufigen, unter Last schaltbaren Zahnriemenschaltung für Fahrräder mit bis zu 66 Gängen.

Bei der Zahnriemenschaltung sind die Ritzel der Kettenschaltung durch eine Polygonscheibe aus Kunststoff ersetzt, ein spreizbares Zahnrad. Auf ihr sitzen radial verschiebbare Segmente (Reiter), die zusammen ein Zahnrad bilden, über das ein Zahnriemen läuft. Die Reiter gleiten in Schlitzen in der Scheibe. Das Übersetzungsverhältnis hängt davon ab, wie weit die Reiter vom Drehpunkt der Polygonscheibe entfernt sind. Sie werden auf der unbelasteten Seite der Scheibe verschoben und rasten selbstsichernd. Der Zahnriemen, dessen Länge per Riemenspanner beim Schalten automatisch angepasst wird, ist ebenfalls aus Kunststoff, benötigt keine Schmierung und ist daher einfach zu reinigen. Die Vorteile der neuen Technologie sind neben dem großen Schaltumfang der geringe Verschleiß der Bauteile und das geringe Gewicht. Ein Zahnriemen hat mindestens die fünffache Lebensdauer einer Kette und er kann nicht abspringen. Die Schaltung ist extrem leichtgängig, auch unter hoher Last am Berg. Sie belegte bereits den 3. Platz beim Artur Fischer Erfinderpreis Baden-Württemberg.


Ansprechpartner: Rüdiger Goltz, RiGo Spanntechnik, Sersheim,
E-Mail: info@rigo-spanntechnik.de, Tel.: 07042 83180

Pressearbeit: Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von
Guericke" (AiF), Silvia Behr, E-Mail: presse@aif.de, Tel.: 0221 37680-55

Silvia Behr | idw
Weitere Informationen:
http://www.aif.de
http://www.forschungskoop.de

Weitere Berichte zu: Fahrrad Gang Kette Kettenschaltung Zahnriemen Zahnriemenschaltung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Verkehrsmanagement in Ballungsgebieten
08.12.2017 | Technische Hochschule Mittelhessen

nachricht Projekt RadVerS – Welcher Radfahrtyp sind Sie?
24.11.2017 | Technische Universität Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik