Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DIANA generiert Verkehrsmeldungen für Hessen

13.09.2005


Ob Stau-, Info- oder Gefahrenmeldung – Verkehrsinformationen machen Autofahrern täglich das Leben leichter. Die PTV AG beschäftigt sich traditionell mit dieser Thematik, aktuell im Rahmen des Projekts DIANA (Dyna-mic Information And Navigation Assistance), das Teil des Modellprojekts Staufreies Hessen 2015 ist. Seit Oktober 2004 bauen die Partner – die Verkehrszentrale Hessen (VZH), der Hessische Rundfunk (HR) und die PTV AG – hierzu einen Pilotbetrieb in Hessen auf. PTV präsentiert das innovative Projekt am 16. September auf dem Hessischen Mobilitätskongress 2005 im CongressCenter Messe Frankfurt auf dem IAA-Gelände.


DIANA erzeugt automatisch Verkehrsmeldungen für das Bundesland Hessen und stellt sie über mehrere Medien zur Verfügung. Die Basis sind Verkehrsdaten- bzw. -informationen, die aus unterschiedlichen Quellen stammen können. Zum Beispiel aus der VZH, der Landesmeldestelle, vom ADAC, oder auch aus dem fließenden Verkehr als sogenannte Floating Car Data (FCD). Handys, die in Fahrzeugen mitgeführt werden und mit neuester FCD-Technologie von PTV ausgestattet sind, sammeln die FCD unterwegs.

Datenveredelung sorgt für mehr Qualität


Die Prozesskette von den Daten zu den Verkehrsinformationen geht über ihre Erhebung, Veredelung, Prüfung und ihren Versand. Die Quelldaten und -informationen werden bei PTV in einem speziell dafür entwickelten Verfahren kontinuierlich überlagert und miteinander verschnitten. Unter anderem verarbeitet ASDA/FOTO die Schleifendaten. Das Programm ist eine Entwicklung der DaimlerChrysler Forschung und wurde in die Softwareumgebung der PTV integriert. Ergebnis dieser „Meldungsfusion“ der einzelnen Datenquellen sind hochwertige Verkehrsinformationen, die aktuell, zuverlässig und korrekt sind und das Straßennetz optimal abdecken.

Die auf diese Art erzeugten PTV-Meldungen werden kontinuierlich an die Verkehrsredaktion des HR übermittelt, die jede einzelne Meldung nochmals redaktionell bearbeitet. Danach werden die Meldungen über encrypted Traffic Message Channel (eTMC) – einem verschlüsselten Datenkanal – ausgestrahlt. Der Weg der Information bis zum Fahrer dauert dabei höchstens zehn Minuten.

Der verschlüsselte Datenkanal ist eine der Möglichkeiten, die Radios und moderne Navigationssysteme bieten, um Verkehrsmeldungen auf einem Datenkanal per RDS/TMC zu empfangen. Der Fahrer erhält die Information entweder in Form einer Liste von Verkehrsmeldungen oder symbolisch dargestellt auf einer Straßenkarte. Die Verschlüsselung innerhalb des TMC-Standards ermöglicht, dass qualitativ hochwertige Informationen einem speziellen Nutzerkreis zur Verfügung stehen. Die gleichzeitige Etablierung von Bezahldiensten erlaubt den Serviceanbietern zudem, neue Geschäftsmodelle einzuführen. Im Fahrzeug festeingebaute Endgeräte können schon heute verschlüsselte Verkehrsnachrichten empfangen. Parallel zum kollektiven TMC-Standarddienst entsteht damit ein hochwertiger Mehrwertdienst mit umfassenden Verkehrsinformationen.

Die PTV-Meldungen werden jedoch nicht ausschließlich über den eTMC-Kanal des HR verbreitet. Ein besonderer Aspekt des Projektes ist, dass sie auch für das dynamische Routing bei der Offboard Navigation verwendet werden. So erhält der Fahrer eine Zielführung, die die aktuelle Verkehrslage berücksichtig.

Der Fahrer profitiert

Der Fahrer steht im Mittelpunkt aller Aktivitäten. Sein Wunsch ist es, Informationen in einer höheren Qualität als bisher öffentlich verfügbar zu erhalten.

Diesem Wunsch und der Notwendigkeit entspricht das Projekt DIANA. PTV fördert durch innovative Technik- und Softwareentwicklungen die Verfügbarkeit besserer Verkehrsmeldungen. Damit ist die Voraussetzung geschaffen, den Kunden unterwegs mit allen gewünschten Informationen über seine Route zu versorgen.

Verkehrsdaten für ganz Deutschland

Das Projekt DIANA befindet sich derzeit noch im Pilotbetrieb und durchläuft gerade die Phase der Qualitätssicherung. Darin werden die von PTV generierten Verkehrsinformationen getestet und optimiert.

Die Ergebnisse fließen in die Verkehrsdatenplattform der PTV ein, die schon heute hochwertige Verkehrsinformationen für das Bundesgebiet sowie für das benachbarte Ausland liefert.

Kristina Stifter | PTV
Weitere Informationen:
http://www.ptv.de

Weitere Berichte zu: DIANA Datenkanal VZH Verkehrsinformation Verkehrsmeldung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Europas erste Testumgebung für selbstfahrende Züge entsteht im Burgenland
26.09.2017 | Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

nachricht Intelligente Planung und Steuerung für mehr Effektivität und Effizienz bei Autoumschlag in Häfen
14.09.2017 | BIBA - Bremer Institut für Produktion und Logistik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die schnellste lichtgetriebene Stromquelle der Welt

Die Stromregelung ist eine der wichtigsten Komponenten moderner Elektronik, denn über schnell angesteuerte Elektronenströme werden Daten und Signale übertragen. Die Ansprüche an die Schnelligkeit der Datenübertragung wachsen dabei beständig. In eine ganz neue Dimension der schnellen Stromregelung sind nun Wissenschaftler der Lehrstühle für Laserphysik und Angewandte Physik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) vorgedrungen. Ihnen ist es gelungen, im „Wundermaterial“ Graphen Elektronenströme innerhalb von einer Femtosekunde in die gewünschte Richtung zu lenken – eine Femtosekunde entspricht dabei dem millionsten Teil einer milliardstel Sekunde.

Der Trick: die Elektronen werden von einer einzigen Schwingung eines Lichtpulses angetrieben. Damit können sie den Vorgang um mehr als das Tausendfache im...

Im Focus: The fastest light-driven current source

Controlling electronic current is essential to modern electronics, as data and signals are transferred by streams of electrons which are controlled at high speed. Demands on transmission speeds are also increasing as technology develops. Scientists from the Chair of Laser Physics and the Chair of Applied Physics at Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) have succeeded in switching on a current with a desired direction in graphene using a single laser pulse within a femtosecond ¬¬ – a femtosecond corresponds to the millionth part of a billionth of a second. This is more than a thousand times faster compared to the most efficient transistors today.

Graphene is up to the job

Im Focus: LaserTAB: Effizientere und präzisere Kontakte dank Roboter-Kollaboration

Auf der diesjährigen productronica in München stellt das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das Laser-Based Tape-Automated Bonding, kurz LaserTAB, vor: Die Aachener Experten zeigen, wie sich dank neuer Optik und Roboter-Unterstützung Batteriezellen und Leistungselektronik effizienter und präziser als bisher lasermikroschweißen lassen.

Auf eine geschickte Kombination von Roboter-Einsatz, Laserscanner mit selbstentwickelter neuer Optik und Prozessüberwachung setzt das Fraunhofer ILT aus Aachen.

Im Focus: LaserTAB: More efficient and precise contacts thanks to human-robot collaboration

At the productronica trade fair in Munich this November, the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT will be presenting Laser-Based Tape-Automated Bonding, LaserTAB for short. The experts from Aachen will be demonstrating how new battery cells and power electronics can be micro-welded more efficiently and precisely than ever before thanks to new optics and robot support.

Fraunhofer ILT from Aachen relies on a clever combination of robotics and a laser scanner with new optics as well as process monitoring, which it has developed...

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Im Spannungsfeld von Biologie und Modellierung

26.09.2017 | Veranstaltungen

Archaeopteryx, Klimawandel und Zugvögel: Deutsche Ornithologen-Gesellschaft tagt an der Uni Halle

26.09.2017 | Veranstaltungen

Unsere Arbeitswelt von morgen – Polarisierendes Thema beim 7. Unternehmertag der HNEE

26.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Europas erste Testumgebung für selbstfahrende Züge entsteht im Burgenland

26.09.2017 | Verkehr Logistik

Nerven steuern die Bakterienbesiedlung des Körpers

26.09.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mit künstlicher Intelligenz zum chemischen Fingerabdruck

26.09.2017 | Biowissenschaften Chemie