Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kooperieren - Waren bündeln - Verkehr vermeiden

02.09.2005


Verkehrsplaner der TU Berlin starten deutschlandweite Befragung / Interessierte Unternehmen können sich melden

... mehr zu:
»Kooperieren

Großeinrichtungen wie öffentliche Institutionen, Bürohäuser, Einkaufszentren oder auch Gewerbegebiete und Konzernzentralen erzeugen einen nicht unerheblichen Teil des innerstädtischen Wirtschaftsverkehrs. Aufgrund von neuen Produktionsmethoden und Managementstrategien zur Stärkung der Eigenverantwortlichkeit von Unternehmensbereichen und Abteilungen laufen die Bestellprozesse oft separat und unkoordiniert ab. Eine Folge ist die Zersplitterung der Bestellungen und die geringe Auslastung der Lieferverkehre.

Um trotzdem Kosten zu sparen, versuchen Lieferanten Bündelungen durchzuführen, die am ehesten unternehmensintern, in Netzwerken oder bei der City-Logistik auch überbetrieblich geschehen. Auf der anderen Seite sehen auch Besteller Vorteile für sich, zum Beispiel in Preisreduktionen aufgrund größerer Bestellmengen. In mehreren Studien sind Kostenvorteile eines solchen Zusammengehens sichtbar geworden: Im Durchschnitt können die Gesamtkosten (Summe aus Personal- und Materialkosten) zum Beispiel bei Dienstleistungsunternehmen um rund 20 % gesenkt werden.


TU-Wissenschaftler wollen nun mit einer deutschlandweiten Befragung betriebswirtschaftliche Vorteile und die Reduktion des Lieferverkehrs nachweisen. Ziel der Online-Befragung sind rund 1.000 Antworten von Unternehmen und Institutionen, die über die Internetadresse >www.verkehrsplanung.tu-berlin.de/>befragung erhoben werden. Interessierte Unternehmen können an der Befragung teilnehmen.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Dipl.-Ing. Wulf-Holger Arndt, TU Berlin, Fachgebiet Integrierte Verkehrsplanung, Tel.: 030/314-25230, E-Mail: wulf-holger.arndt@tu-berlin.de

Ramona Ehret | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-berlin.de/
http://www.tu-berlin.de/presse/pi/2005/pi202.htm
http://www.verkehrsplanung.tu-berlin.de/befragung

Weitere Berichte zu: Kooperieren

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zurück im Depot: AERO-TRAM schließt Messungen ab
13.02.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Fahrerlos ans Ziel
25.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Deep Learning sagt Entwicklung von Blutstammzellen voraus

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

36 Forschungsprojekte zu Big Data

21.02.2017 | Interdisziplinäre Forschung

Sternenmusik aus fernen Galaxien

21.02.2017 | Physik Astronomie