Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Konzept für Telematikanwendungen im Fahrzeug

02.03.2005


Freisprechanlage Audio 3000 von FwD


Premiere der Kooperationslösung von FwD und datafactory auf der AMI in Leipzig


Die Transport- und Logistikindustrie steht heute mehr denn je vor großen Herausforderungen für die Zukunft. Für viele auch kleinere und mittlere Unternehmen ist es wichtig, sich klare Wettbewerbsvorteile zu sichern um im Markt bestehen zu können. Telematikanwendungen welche optimal an die Bedürfnisse des Kunden angepasst sind, können hier die Basis für effiziente Kostensenkung (z.B. Verringerung von Leerfahrten) im Unternehmen sein.

Dennoch wurde das Thema Telematik in den vergangenen Jahren eher zurückhaltend betrachtet. Diverse Studien gingen zunächst von einem starken Marktwachstum aus, welches bis heute jedoch ausblieb. Ein wesentlicher Grund dafür waren überentwickelte Endgeräte, die den Nutzer mit ihrer Funktionsvielfalt überforderten und entsprechend teuer in der Anschaffung waren.


Auf der AMI in Leipzig wird jetzt ein neues modulares Telematikkonzept vorgestellt, welches optimal an die individuellen Anforderungen der Kunden angepasst werden kann. Zu diesem Zweck unterzeichnete die Funkwerk Dabendorf GmbH mit der datafactory AG, einem marktführenden Unternehmen aus dem Bereich professioneller Telematikdienste, eine entsprechende Kooperationsvereinbarung. Ziel dieser Kooperation ist es, kundenorientierte Hardwarekomponenten von FwD mit der von datafactory entwickelten Telematikplattform zu verbinden um so das Know how beider Unternehmen zum größten Kundennutzen einzusetzen.

Das Konzept ist einfach: Je nach Kundenanforderung soll es drei verschiedene Ausbaustufen geben. Von der preisgünstigen Einstiegslösung für kleine Flotten bis zum professionellen Bordrechner kann der Kunde zukünftig das für seinen Fuhrpark passende Gerät wählen. Der Funktionsumfang der Geräte reicht von einfachen Ortungsfunktionen bis zu komplexen Anfragen zum Fahrzeugzustand, welche aus dem Fahrzeugbus ausgelesen werden. Selbst individuelle Kontrollen der Mautberechnung sind somit möglich und schaffen Kostentransparenz für den Fuhrpark.

Die Auswertung der Daten sowie die Darstellung aktueller Positionen oder gefahrenen Touren auf digitalen Straßenkarten erfolgt über die für jede Kundenanforderung passende Telematikplattform „WEBfleet“. Über diesen, von der datafactory AG aus Leipzig angebotenen Internet-Dienst, kann der Anwender ohne eigene Software installieren zu müssen sämtliche notwendigen Daten abrufen.

Details zu Funktionalität und Eigenschaften der Telematiklösung stellen FwD und datafactory auf der diesjährigen AMI in Leipzig vom 02. bis 10. März auf dem Messestand F 02 in Halle 5 vor.

Fabian Schaafndorf GmbH | FwD - Pressestelle
Weitere Informationen:
http://www.fwd-online.de

Weitere Berichte zu: AMI Telematikanwendung Telematikplattform

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Neues Prüffeld für Fahrzeugtechnik, Elektromobilität und vernetztes Fahren
18.12.2017 | Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

nachricht Verkehrsmanagement in Ballungsgebieten
08.12.2017 | Technische Hochschule Mittelhessen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Kobold in der Zange

17.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mit Elektrizität Magnetismus umschalten

17.01.2018 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Eigenschaften erlauben Einblicke in Quantenpunkte

17.01.2018 | Physik Astronomie