Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BP setzt Lotsen in der Ostsee ein

28.10.2004


Lotsen für BP Transporte in der Ostsee seit Frühjahr 2004 - Doppelhüllen für alle BP eigenen Tanker bereits ab Anfang 2005 - BP erfüllt damit die gesetzlichen Sicherheitsbestimmungen schon 5 Jahre früher

Lange vor Inkrafttreten der ab 2010 geltenden gesetzlichen Vorgaben verbessert BP die Sicherheitsmaßnahmen im Öltransport in der Ostsee erheblich: Schon seit dem Frühjahr 2004 setzt BP dort Lotsen ein. Diese gewährleisten, dass in den engen Fahrwassern der Ostsee das Risiko eines Tankerunfalles minimiert wird.

Außerdem werden in der BP eigenen Flotte weltweit ab Anfang 2005 nur noch Tanker mit Doppelhüllen eingesetzt. Im Falle einer Beschädigung der äußeren Hülle verhindert die innere ein Auslaufen des transportierten Produktes. "Doppelhüllen sind für die BP Gruppe bereits seit Jahrzehnten ein ganz wichtiges Thema," so Dr. Uwe Franke, Vorstandsvorsitzender der Deutsche BP AG. "Wir sind Vorreiter, was die Umsetzung der gesetzlichen Vorschriften und Technologien angeht."

Für die Transporte der BP zu Wasser ist die BP Shipping Ltd. mit Sitz in London zuständig. Sie transportiert pro Jahr rund 220 Millionen Tonnen Rohöl und Ölprodukte, das sind etwa 5 % der weltweiten Öltransporte. Die Flotte umfasst 61 Schiffe. Bis 2006 werden 46 Doppelhüllentanker dazukommen. Das Durchschnittsalter der Schiffe wird dann bei rund drei Jahren liegen. Damit wird die BP Tankerflotte eine der jüngsten weltweit sein.

Das strenge Prüfsystem der BP stellt sicher, dass alle Tanker, die im Auftrag von BP fahren, stets bestens in Stand sind. Dazu gehören selbstverständlich auch eine sorgfältig ausgebildete und qualifizierte Besatzung sowie regelmäßige umfassende Krisenübungen.

"Wir halten es nicht für zweckdienlich," so Franke, "nach jedem Tankerunfall sofort nach einer Verschärfung der geltenden Regeln zu rufen. Die Regeln, die es gibt, sind sehr gut geeignet, um den Unfallursachen zu begegnen. Sie müssten nur endlich konsequent von allen Staaten gegenüber allen Tankern und ihren Betreibern angewandt werden."

Hintergrund-Information zu Tankerunfällen:

Tankerunfälle haben zwei Arten von Ursachen - entweder eine strukturelle Schwäche des Schiffs oder menschliches Versagen, wie etwa Fehler der Besatzung bei der Führung des Schiffes. Zu den "Hardware-Ursachen" gehören die Schwächung des Schiffsrumpfs durch angerostete Platten oder Spanten, und Ausfälle des Schiffsantriebs oder der Ruderanlage, so dass der Tanker nicht mehr stoppen oder gesteuert werden kann. Häufige Ursache dafür ist die unzureichende Wartung des Schiffes, um Geld beim Betrieb und der Unterhaltung des Tankers zu sparen. Menschliches Versagen kann sich in vielen Formen zeigen, etwa in der Fehleinschätzung einer gefährlichen Situation aufgrund schlechter Ausbildung oder mangelnder Erfahrung der Besatzung, oder etwa durch Unaufmerksamkeit oder Nachlässigkeit.

Es ist wenig bekannt, dass nur etwa 20% der Tankerunglücke auf Schwächen und Fehlfunktionen des Schiffes und seiner Ausrüstung, beruhen, aber 80% auf menschliches Versagen zurückzuführen sind. Wenn also gefordert wird, Tanker mit einfacher Hülle möglichst schnell gegen Doppelhüllentanker auszutauschen, ist das eine Maßnahme, die sich bestenfalls positiv auf einen von fünf Risikofällen auswirken kann - zumindest statistisch gesehen.

Trotzdem sieht BP es als äußerst wichtig an, auch die möglichen "Hardware-Ursachen" zu bekämpfen und dafür zu sorgen, dass Tanker strukturell und technisch sicher sind. Auch bei gecharterten Schiffen prüft BP sehr genau, ob sie in gutem Zustand sind und allen Vorschriften entsprechen - sogenanntes "vetting", und zwar jedes Mal bevor sie gechartert werden. In 2003 hat BP rund 25.000 Vetting-Anfragen dazu beantwortet, ob bestimmte fremde Schiffe für BP Ladungen gechartert werden dürfen, und 2.200 Tanker von Inspektoren an Bord auf ihren Zustand überprüfen lassen.

Dr. Claudia Braun | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.bpshipping.com.
http://www.bp.de

Weitere Berichte zu: Lotsen Ostsee Tanker

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Effizient und intelligent: So können Drohnen die Zustellung von Gütern planen
12.07.2017 | Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

nachricht Hyperloop: Hightech aus dem Nordwesten
10.07.2017 | Hochschule Emden/Leer

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten