Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schwerere Lkw entlasten Umwelt und Straße

06.10.2004


Lastzugkombinationen mit 25,25 Meter Länge und 60 Tonnen Gesamtgewicht verringern den Bedarf an Verkehrsfläche um 25 Prozent. So kann das steigende Transportaufkommen ohne zusätzliche Lkw auf den Straßen bewältigt werden." Dies erklärt Gerhard Riemann, Vorsitzender des Verkehrsausschusses des Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Außenhandels (BGA), heute in Berlin anlässlich des BGA-Unternehmertages.

... mehr zu:
»60-Tonnen-Lkw »Binnenschiff »Lkw

"Gleichzeitig bietet ein solches Konzept weitere Vorteile: Der Kraftstoffbedarf und damit die Schadstoffemission sinken um bis zu 20 Prozent. Dabei verhält sich ein 60-Tonnen-Lkw genau so sicher wie ein heutiger 40-Tonner", so Riemann.

"Zwei 60-Tonnen-Lkw können drei herkömmliche 40-Tonner ersetzen. Das spart 20 Prozent Sprit je transportierte Tonne. Die Zahl der Lkw könnte trotz eines gigantischen Wachstums der Verkehrsleistung um 2,5 Mrd. Tonnen nahezu konstant gehalten oder sogar abgesenkt werden. Insbesondere könnte so eine sinnvolle Vernetzung aller Verkehrsträger durch intelligente Transportkombinationen zwischen Binnenschiff, Bahn und Lkw hergestellt werden", so Riemann weiter.


Bereits heute finden 80 Prozent aller Lkw-Transporte im Regionalbereich von bis zu 150 km statt. Über die Hälfte aller Transporte werden von Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 40 bzw. 44 Tonnen durchgeführt. In Ballungszentren verstopfen diese Lkw die Straßen und Autobahnabschnitte. Als Zulieferer von Containern an Bahn und Binnenschiff profitieren die Langstrecke bzw. der kombinierte Verkehr von einer Zulassung von 60-Tonnen-Lkw. Das vom Bundesverkehrsministerium prognostizierte Verkehrswachstum von 64 Prozent bis zum Jahr 2015 könnte so nahezu aufgefangen werden.

"Die Bundesregierung ist gefordert, einen Modellversuch ähnlich wie in Holland auch in Deutschland zu starten. So könnten die Vorteile des 60-Tonnen-Lkw beispielsweise im kombinierten Verkehr getestet werden und deutschen Unter¬nehmen die Chance für Innovationen und Wachstum in einer ohnehin angeschlagenen Transportbranche gegeben werden. Probleme erfinden und nur ’Nein sagen’ helfen hier nicht weiter", so Riemann abschließend.

André Schwarz | BGA
Weitere Informationen:
http://www.bga.de

Weitere Berichte zu: 60-Tonnen-Lkw Binnenschiff Lkw

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Verkehrsmanagement in Ballungsgebieten
08.12.2017 | Technische Hochschule Mittelhessen

nachricht Projekt RadVerS – Welcher Radfahrtyp sind Sie?
24.11.2017 | Technische Universität Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik