Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Winziges Tracking-Modul erhöht Sicherheit in der Logistik

13.07.2004


Siemens hat ein Triband-Tracking-System entwickelt, das einen GPS-Empfänger und GSM/GPRS-Funktechnik in einem Modul verbindet. Bisher bestanden Ortungssysteme immer aus zwei separat aufgebauten Modulen. Das neue Modul kann daher einfacher und schneller integriert werden. Das XT55, das jetzt in den Markt eingeführt wird, ist nur etwa so groß wie eine Streichholzschachtel. Es eignet sich vor allem für Flotten-Management, Frachtgut-Tracking oder auch für Sicherheitssysteme von Kraftfahrzeugen.


XT55



Das XT55 ist je nach Umfang und Art der Applikationen vielfältig einsetzbar. Ist das Modul etwa in die Lastwagen einer Spedition integriert, weiß die Zentrale des Logistikunternehmens dank des Satellitennavigationssystems GPS und der Funkübertragung durch GSM/GPRS jederzeit, wo sich seine Fahrzeuge aufhalten. Zusätzlich bekommt die Zentrale automatisch Informationen über Motorprobleme oder Wartungsintervalle zugesendet - die Firma kann so früher und schneller auf Störungen reagieren.



Mit dem Funkmodul lässt sich zudem der Weg von Frachtgut genau verfolgen. Wird das XT55 an einem Container oder an der Verpackung befestigt, ist der Besitzer mit Hilfe von GPS ständig über den aktuellen Standort seiner Fracht im Bild - das erhöht die Sicherheit. Denkbar ist auch ein Einsatz in Privatfahrzeugen. Einmal fest im Auto installiert, verhindert ein XT55 zwar nicht unbedingt einen Diebstahl, bringt die Polizei aber dank seiner Tracking-Funktion schnell auf die Spur der Autoknacker. Davon profitiert der Besitzer auch finanziell: Einige Versicherungen fördern bereits den Einbau einer Tracking-Applikation in sehr teure Autos.

Das XT55 verschickt Datenpakete mit einer Geschwindigkeit von GPRS Class 10, also rund 27 Kilobit pro Sekunde. Ein intelligenter Energiesparmodus des GPS-Empfängers namens TricklePower hält den Stromverbrauch dabei klein: In den Messpausen fährt er das System herunter. Zusammen mit dem geringen Energiebedarf des GSM-Teils ergibt sich ein äußerst niedriger Gesamtstromverbrauch - das ermöglicht eine besonders lange Einsatzdauer.

Dr. Norbert Aschenbrenner | idw
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de

Weitere Berichte zu: GPS-Empfänger Modul Tracking-Modul XT55

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zurück im Depot: AERO-TRAM schließt Messungen ab
13.02.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Fahrerlos ans Ziel
25.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten