Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Daten vom Himmel gegen den Stau auf der Erde

10.05.2004


Mit LUMOS wird auf der ILA 2004 ein luftgestütztes Verkehrsmonitoringsystem vorgestellt, das Verkehrsprognosen von ungewöhnlicher Genauigkeit ermöglicht. Der Forschungs- und Anwendungsverbund Verkehrssystemtechnik Berlin (FAV) ist als Innovationsmanager für LUMOS tätig.


Luftbild: Automatische Fahrzeugerkennung inklusive Fahrtrichtung und Geschwindigkeit; Foto: DRL, Berlin



Bei privaten und gewerblichen Fahrten legten die 51,2 Millionen in Deutschland zugelassenen Kraftfahrzeuge im Jahr 2002 715.912 Millionen Kilometer zurück. Die Folgen kennt jeder: Zähflüssiger Verkehr und Staus gehören heute zum Alltag. Verkehrsprognosen helfen, den Verkehr möglichst effizient zu gestalten und zu beeinflussen. LUMOS, ein luftgestütztes Monitoringsystem, das von einem Berliner Projektkonsortium entwickelt wurde, kann die Genauigkeit von Verkehrsprognosen, die bisher bei 60 bis 70 Prozent liegt, auf 80 bis 85 Prozent steigern.



LUMOS wird auf der ILA im Rahmen des Forums "Air & Rail & Road" in Halle 6 am Stand 6216 vorgestellt. Es kommt am Wochenende vom 14. bis 16 Mai 2004 außerdem in den Morgen- und Abendstunden zum Einsatz und unterstützt die Verkehrsleitzentrale, um den ILA-An- und Abreiseverkehr zu beobachten und zu prognostizieren.

LUMOS erfasst mit einer speziellen Kamera aus dem Flugzeug heraus den Straßenverkehr. Die Daten werden zu einer Bodenstation übertragen, wo sie ausgewertet werden und Informationen bis hin zu Fahrtrichtung und -geschwindigkeit der Fahrzeuge bieten. Über die genaue Analyse der Ist-Situation mit Hilfe einer Datenbank wird die Prognose erstellt, die eine deutlich höhere Genauigkeit ermöglicht als die bisher bekannten. Für diese Genauigkeit sorgt eine Kette hochqualifizierter Technologien. Bereits die Aufnahmen aus dem Flugzeug sorgen für eine sehr detaillierte Datenlage. Das System kann Daten sowohl aus dem sichtbaren als auch dem thermischen infraroten Bereich des Wellenlängenspektrums der elektromagnetischen Strahlungen verarbeiten. Die Informationen, die sich aus den Luftaufnahmen ermitteln lassen, werden an eine Datenbank weitergeleitet, in der Daten aus verschiedenen Quellen zusammen kommen und gerechnet werden. Die aktuellen Informationen werden beispielsweise mit bereits bekannten Daten abgeglichen, um die Prognose zu optimieren.

Insgesamt sind an LUMOS, das im Rahmen des Wettbewerbs "Innovative Wachstumskerne" vom Bundesforschungsministerium ausgezeichnet und gefördert wurde, acht Partner - alle aus Berlin - beteiligt:
BLIC Beratungsgesellschaft für Leit-, Informations- und Computertechnik GmbH
DLR - Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V.
FAV - Forschungs- und Anwendungsverbund Verkehrssystemtechnik Berlin
Fraunhofer Institut für Rechnerarchitektur und Softwaretechnik FIRST
IQ Wireless GmbH
Scandat Gesellschaft für innovative Fernerkundungstechnologien mbH
TELTEC - Telekommunikations- und Telematik GmbH

Der FAV ist als Innovationsmanager für das Konsortium tätig. Seine Aufgabe ist es, die Hauptstadtregion zu einem Kompetenzzentrum für Verkehr und Mobilität auszubauen.
LUMOS mit seinen genauen Prognosen bietet der Berliner Verkehrstelematik und damit einem der perspektivreichsten Themenbereiche innerhalb des Technologiefeldes neue Möglichkeiten.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
- Alexander von Reden, FAV, Telefon: 030 / 4303-3583, E-Mail: avreden@fav.de
- Frauke Nippel, TSB Technologiestiftung Berlin, Telefon: 030 / 46302-504, E-Mail: nippel@technologiestiftung-berlin.de

Frauke Nippel | idw
Weitere Informationen:
http://www.projekt-lumos.de
http://www.fav.de

Weitere Berichte zu: FAV LUMOS Luft- und Raumfahrt Stau Verkehrsprognose

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Verkehrsmanagement in Ballungsgebieten
08.12.2017 | Technische Hochschule Mittelhessen

nachricht Projekt RadVerS – Welcher Radfahrtyp sind Sie?
24.11.2017 | Technische Universität Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik