Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

U-Bahn online: Hightech im Herzen von Big Apple

10.05.2004



100 Jahre nach der Jungfernfahrt am 27. Oktober 1904 wird die New Yorker U-Bahn derzeit auf den technischen Stand des 21. Jahrhunderts gebracht. Ab Januar 2005 wird die „NY Subway“ zu den modernsten und zuverlässigsten Nahverkehrssystemen der Welt zählen. Möglich machen das neue Zugkontroll- und Managementsysteme von Siemens, die den U-Bahnverkehr koordinieren sollen, wie das Siemens-Forschungsmagazin Pictures of the Future in seiner jüngsten Ausgabe berichtet. New York hat eines der größten und ältesten U-Bahnnetze Amerikas.

... mehr zu:
»CBTC »U-Bahn

Die Betriebsleittechnik ATS bestimmt künftig mit Sensoren und einer speziellen Software Ort und Geschwindigkeit der Züge in Echtzeit. Alle Daten werden dabei permanent mit dem Fahrplan verglichen und an das funkgesteuerte Zugbeeinflussungssystem CBTC gesendet. CBTC wertet die Daten aus, meldet Fehler und korrigiert bei Fahrplanabweichungen die Signalsysteme. Dazu erzeugt ein Fahrgastinformationssystem für jede U-Bahnstation automatisch die richtigen Anzeigen und Ansagen. Die Systeme sind über ein Glasfaser-Kommunikationsnetz miteinander verbunden.

Alle Informationen laufen in einem fußballfeldgroßen Rail Control Center (RCC) mitten im Herzen von „Big Apple“ zusammen. Dort werden die Daten auf riesigen Monitoren – 2,40 Meter hoch und 45 Meter lang – übersichtlich und in Echtzeit dargestellt. So können die RCC-Mitarbeiter Standort und Bewegungen der etwa 540 U-Bahnen viel effizienter als bisher überwachen und auch bei Notfällen oder Defekten erheblich schneller eingreifen. Die Dienste laufen auf zwei unabhängigen Computersystemen, von denen eines bereit steht, um beim Ausfall des anderen sofort einzuspringen. Zu der Software gehört ein automatischer Dienst, der Züge bei Problemen direkt umleiten kann.


Für die täglich 5,7 Millionen New Yorker Fahrgäste bedeutet das mehr Sicherheit und einen besseren Service: Mit Hilfe der neuen Technik können viel mehr Züge auf denselben Strecken eingesetzt werden – die höhere Taktung verkürzt die Wartezeiten und verhindert gleichzeitig überfüllte U-Bahnen. Darüber hinaus informieren von Computern koordinierte Anzeigen die Fahrgäste erheblich früher als bisher über mögliche Verspätungen. Die New Yorker erreichen so ihr Ziel bequemer und schneller.

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens Technikkommunikation
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/pof

Weitere Berichte zu: CBTC U-Bahn

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio
18.01.2017 | KTH Royal Institute of Technology Schweden

nachricht Hubschrauberflüge unter Extrembedingungen simulieren
27.12.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise