Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens rüstet Tunnel in Österreich mit Stauwarnanlage aus

30.01.2004



Der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) hat vom Amt der Salzburger Landesregierung, Abteilung 6 Landesbaudirektion, und der österreichischen Autobahnen- und Schnellstraßen Finanzierungs AG (ASFINAG) den Auftrag erhalten, zwei Tunnel der Tauernautobahn mit einer Stauwarnanlage auszurüsten. Dazu gehören Verkehrssensoren sowie Wechselverkehrszeichen zur Information der Autofahrer. Anlass ist eine umfassende Sanierung der Tunnel, während der die Tunnelröhren in Richtung Salzburg gesperrt sein werden. Bis zur Sanierung befindet sich die Stauwarnanlage im Probebetrieb. Das Projekt hat ein Volumen von rund drei Mio. EUR.


Auf der Tauernautobahn A10 wurden im Jahr 2001 rund sechs Millionen Verkehrsbewegungen registriert, davon knapp ein Viertel Lastwagen und Busse. Die zwischen den Anschlussstellen Pass Lueg und Golling gelegenen Tunnel Hiefler und Ofenauer haben eine Gesamtlänge von 3.600 Metern. Im Zuge von Sanierungsmaßnahmen wird in beiden Tunneln die Röhre in Richtung Salzburg komplett gesperrt. Damit steht dem Verkehr in der verbleibenden Tunnelröhre nur noch eine Spur pro Fahrtrichtung zur Verfügung. Mit der neuen Stauwarnanlage sollen dadurch auftretende Behinderungen frühzeitig erkannt und die Sicherheit verbessert werden.

Siemens liefert und installiert dafür insgesamt neun, an eigene Streckenstationen angeschlossene Erfassungs- und Anzeigequerschnitte, die beide Fahrtrichtungen abdecken.. Über Lichtwellenleiter gelangen die Messdaten zur Autobahnmeisterei Golling und werden dort per Computer ausgewertet. Bei Behinderungen oder sich abzeichnenden Staus starten situationsspezifische Verkehrssteuerungsprogramme. Die Information der Autofahrer erfolgt über Wechselverkehrszeichen und Informationstafeln. Dabei kommen vollgraphische Farbanzeigen ebenso zum Einsatz wie LED- und Wechseltextanzeigen.

Dr. Rainer Schulze | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/traffic

Weitere Berichte zu: Fahrtrichtung Stauwarnanlage Tunnel Wechselverkehrszeichen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Fit2Load – umweltfreundliches Mobilitätskonzept für Filiallieferverkehr
15.02.2018 | Fachhochschule Bielefeld

nachricht Lösungen für die begrenzte Reichweite von Elektrobussen
02.02.2018 | Universität zu Lübeck

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics