Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lkw-Maut belastet Produktkosten gering

25.11.2003


Buslinien könnten Abgabe erheblich spüren


Die Lkw-Maut wird selbst niedrigpreisige Güter bei Produkten mit hohen Transportkosten nur gering belasten. Zu diesem Schluss kommen Experten der Fachhochschule Joanneum in Kapfenberg in einer heute veröffentlichten Studie, die im Auftrag der Asfinag durchgeführt wurde. Problematisch könnte es aber für den Buslinienverkehr werden, denn dieser Zweig würde die Kostenschraube sehr wohl nach oben drehen.

"Wir haben Produkte herausgegriffen, bei denen die Transportkosten im Vergleich zum Warenwert besonders hoch sind. Das sind Schnittholz, Zeitungsdruckpapier, Bier und Zement", so Studiengangsleiter Michael Bobik, der die Erstellung der Studie betreute. Erzeuger der genannten Produkte sind derzeit durch mehrere Faktoren belastet. Beispielsweise stellt die Kyoto-Verpflichtung zur Reduktion der Kohlendioxidemission eine existenzielle Bedrohung für die österreichische Zementindustrie dar. Die Lkw-Maut stelle zwar eine zusätzliche Belastung dar, bleibe aber von untergeordneter Bedeutung, erklärt Bobik. Die Wirtschaftsingenieure haben die Kostenerhöhung durch die Maut an einigen Beispielen durchgerechnet. Dazu wurden Daten von Unternehmen von West- bis Ostösterreich herangezogen. Der ermittelte Kostenzuwachs bei transportkostenintensiven Produkten belief sich durchschnittlich lediglich auf knapp ein Prozent und darunter.


Im Vergleich dazu wurden auch Kosten für Busreisen im Linien- und im Ausflugsverkehr berechnet. Pendler-Buslinien, die Arbeitskräfte frühmorgens in den Regionen aufsammeln, zur Arbeit in die Städte und abends wieder zurück bringen, werden, sofern es keinen finanziellen Ausgleich gibt, finanziell spürbar belastet. Diese Busse legen weite Strecken über die Autobahn zurück, sind häufig in Verkehrsverbund-Tarife eingebunden, die die Preise fixieren. Nach den Berechnungen der Experten kommen dabei Kostenerhöhungen von mehr als fünf Prozent auf die Unternehmen zu, die sie nicht an die Fahrgäste weitergeben können. "Denn in den Verkehrsverbund-Tarifen ist derzeit noch keine Möglichkeit vorgesehen, Schnellrouten-Zuschläge einzuheben", so Bobik. Da die Studie zur Lkw-Maut lediglich einige ausgewählte Produkte untersucht hat, könne eine Gesamtauswirkung auf den Verbraucherpreisindex nicht errechnet werden. "Wir schätzen aber, dass die Maut eine Steigerung von weniger als ein Promille ergeben dürfte", so Bobik.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.fh-joanneum.at

Weitere Berichte zu: Kostenerhöhung Lkw-Maut Maut Transportkosten

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio
18.01.2017 | KTH Royal Institute of Technology Schweden

nachricht Hubschrauberflüge unter Extrembedingungen simulieren
27.12.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise