Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pläne und Spardosen für Lastwagenfahrten

12.11.2003


Der Berg kreißt und gebiert eine Maut. Bis der Autobahn-Wegezoll für Lkw endgültig eingetrieben werden kann, wird wohl noch einige Zeit vergehen. Das gibt Speditionen und Verladern noch etwas Gelegenheit, sich auf die bald anfallenden zusätzlichen Kosten vorzubereiten. Ein kostenloser Online-Mautrechner, der vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML und der VCE Verkehrslogistik Consulting & Engineering GmbH entwickelt wurde, gibt einen ersten Überblick über entstehende Gebühren. Der Nutzer braucht im Internet lediglich Start, Ziel, Schadstoffklasse sowie die Achsenzahl des Lastwagens einzugeben und erhält einen Mausklick später die Rechnung präsentiert. Die Kalkulation basiert auf den aktuellen Straßendaten und Berechnungsvorschriften. In abgewandelter Form ist der Mautrechner Teil des VCE-Softwarepakets FRAME, das sich speziell an Verlader richtet. »Mit diesem Frachtkostenmanagement können sie die Offerten verschiedener Speditionen schnell miteinander vergleichen«, sagt VCE-Geschäftsführer Dr. Hans-Thomas Nürnberg. »Bisher war das reichlich mühsam.«



Eine Software für Speditionsdienstleister liefert die Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Technologien der Logistik-Dienstleistungswirtschaft ATL aus Nürnberg, die Teil des Erlanger Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS ist. Transporteure stehen ständig vor der Herausforderung, ihre Fernverkehrslinien so zu gestalten, dass möglichst wenig Leerfahrten anfallen. Im Auftrag der Firma CargoNetwork GmbH & Co KG im hessischen Bad Hersfeld entwickelten die Fraunhofer-Logistiker das Programm CARGOplan. Bei der Neuplanung eines Netzwerks von Speditionspartnern waren bei einigen hundert Aufträgen drei Sachbearbeiter bisher über mehrere Wochen beschäfigt. Kommen weitere Aufträge hinzu, ist eine Integration per Hand zu zeitraubend. »Wir beherrschen auch ein großes Netzwerk noch gut«, betont Jürgen Klein, Geschäftsführer von CargoNetwork. »Für die Planung genügt nun ein Tag.«

... mehr zu:
»CARGOplan »CargoNetwork »Maut »Spedition


Über CARGOplan können viele verschiedene Parameter abgefragt werden, die für die Wirtschaftlichkeit einer Spedition relevant sind. »Beispielsweise lässt sich simulieren, wie hunderte neuer Aufträge die Ertragssituation des Gesamtnetzes beeinflussen«, erklärt ATL-Wissenschaftler Steffen Leck. Ergebnis der Software ist ein kompletter Linienfahrplan. Dazu gehören Abfahrts- und Ankunftszeiten, Fahrstrecken sowie Tour- und Stückkostenrechnung. Wann immer die Maut kommt - bereits jetzt lässt sich mit solchen Planungen viel Geld einsparen.

| Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.fraunhofer.de/german/press/pi/index.html

Weitere Berichte zu: CARGOplan CargoNetwork Maut Spedition

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio
18.01.2017 | KTH Royal Institute of Technology Schweden

nachricht Hubschrauberflüge unter Extrembedingungen simulieren
27.12.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise