Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einparkhilfe für Passagierflugzeuge

01.10.2003


Ein Auto einparken, das sollte jeder Fahrschüler nach der Prüfung beherrschen. Piloten haben es da etwa schwerer: Sie müssen bis zu 20 Meter hohe und 70 Meter lange Jets zentimetergenau an das Gate heranfahren und im richtigen Moment stoppen. Als "Einparkhilfe" hat Siemens daher das Andocksystem Vdocks entwickelt. Hier erhält der Pilot exakte Angaben darüber, wie weit er noch von dem so genannten Finger entfernt ist, durch den die Passagiere ein- und aussteigen. Im Gegensatz zu lasergesteuerten Techniken funktioniert das System mit Videokameras und einer Bildverarbeitungseinheit. Am Gate befindet sich ein etwa zehn mal zwölf Zentimeter großes LED-Display, das für Pilot und Kopilot noch aus etwa 100 Metern gut sichtbar ist. Es zeigt die Distanz gleichzeitig numerisch und grafisch an. Möglich ist auch, mit dem System an einem Gate verschieden große Flugzeuge abzufertigen, da es pro Einheit mehrere Fahrspuren verwalten kann.

... mehr zu:
»Andocken »Andocksystem »Gate »Vdock

Über einen zentralen Computer können mehrere Andocksysteme gesteuert werden. Durch diese Vernetzung kann der Betreiber letztlich die Kapazität des Flughafens erhöhen, da die Maschinen schneller als bisher in die Parkposition kommen. Für unvorhergesehene Ereignisse gibt es eine Alarmfunktion. Eine spezielle Erfassungstechnik ermittelt bewegliche Objekte ab einer Größe von 20 Zentimetern, die das Andocken behindern könnten, und stoppt den Vorgang automatisch. Auch wenn sich zwei Flugzeuge an benachbarten Gates zu nahe kommen, so dass sich die Tragflächen berühren würden, wird das Andocken unterbrochen. Die Videobilder des Systems kann der Flughafenbetreiber zudem zu Sicherheitszwecken und der Untersuchung von Zwischenfällen nutzen. Über das Intranet können die Bilder den dazu berechtigten Personen zugänglich gemacht werden. Vdocks ist modular aufgebaut und ist daher problemlos auch in Teilen in die bestehenden Video- und Dateiinformationssysteme von Flughäfen integrierbar.

Norbert Aschenbrenner | Siemens Technikkommunikation
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de

Weitere Berichte zu: Andocken Andocksystem Gate Vdock

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio
18.01.2017 | KTH Royal Institute of Technology Schweden

nachricht Hubschrauberflüge unter Extrembedingungen simulieren
27.12.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik