Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Modernisiertes japanisches Trägersystem soll Ariane Konkurrenz machen

25.08.2003


Wie die japanische Regierung mitteilte, werde das Land ein neues Modell seiner Trägerrakete H-2A entwickeln, das eine ähnlich hohe Nutzlast wie die europäische Trägerrakete Ariane 5 aufweisen soll.



Das mit 20 Milliarden Yen (rund 148 Millionen Euro) ausgestattete Projekt soll bis 2007 eine H-2A-Trägerrakete mit einer doppelt so hohen Nutzlast entwickeln, die dann bis zu vier Tonnen Fracht an Bord nehmen kann.



Bei der Vorstellung des Projekts erklärte Wissenschafts- und Technologieminister Shigekazu Matsuura, der wichtigste Grund für die Modernisierung der Rakete sei die Verbesserung der Frachtkapazität für die Versorgung der Internationalen Raumstation. "Unsere Rakete verfügt im Moment über eine zu geringe Kapazität", sagte er.

Japan wird bis zum vorgesehenen Abschluss der Montage im Jahr 2008 jährlich sechs Tonnen Fracht zur Internationalen Raumstation transportieren.

Die Nutzlast der japanischen Rakete ist zwar weiterhin viel geringer als die der Ariane 5 (sechs Tonnen) und der Ariane 5 ECA (zehn Tonnen), aber die vorgeschlagenen Veränderungen an der H-2A-Trägerrakete sollen auch einen Wettbewerbsvorteil auf einem Markt bringen, der inzwischen gesättigt und träge geworden ist. So finden heute nur durchschnittlich zehn Starts pro Jahr statt, während es im Jahr 2000 noch rund 30 waren.

"Dank der höheren Kapazität wird [...] die Trägerrakete mehr kommerzielle Satelliten befördern können, sodass die Startkosten je Satellit fallen und [ihre] Wettbewerbsfähigkeit steigt", erklärte Matsuura.

Das Modernisierungsprojekt soll in den kommenden Wochen von einem Ausschuss des Ministeriums offiziell verabschiedet werden.

| cn
Weitere Informationen:
http://dbs.cordis.lu/cgi-bin/srchidadb?CALLER=NHP_DE_NEWS&ACTION=D&SESSION=&RCN=EN_RCN_ID:20766&TBL=DE_NEWS

Weitere Berichte zu: H-2A-Trägerrakete Rakete Trägerrakete

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zurück im Depot: AERO-TRAM schließt Messungen ab
13.02.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Fahrerlos ans Ziel
25.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie