Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäischer Führerstand für Züge

15.07.2003


Zündschlüssel drehen und los geht’s: Auto- und auch Lastwagenfahrer kommen mit fast jedem Modell auf Anhieb zurecht, weil sie die wichtigsten Bedienelemente immer an derselben Stelle finden. So leicht haben es die Lokführer der europäischen Bahnbetreiber nicht.


Siemens hat für den einheitlichen Lokführerstand der Zukunft zwei Zugstrecken im Virtual-Reality-Labor abgebildet. Zusätzlich baute ein Konsortium eine Kabine, mit der künftig alle Lokführer der Europäischen Union zurechtkommen sollen. Bisher müssen an den Grenzen die Loks und meist auch die Fahrer gewechselt werden. Der Fahrdemonstrator wurde von 38 Lokführern aus sechs Ländern getestet.



Darum muss heute noch häufig an den Staatsgrenzen wegen unterschiedlicher Standards der Triebzug ausgewechselt werden - und der Fahrer gleich mit. Das ist für die geplanten europaweiten Hochgeschwindigkeitstrassen ein undenkbares Szenario. Deshalb haben Europas Zughersteller das von der EU geförderte Forschungs- und Entwicklungsprojekt "European Driver`s Desk" (EUDD) ins Leben gerufen. In dem Projekt entsteht der Prototyp eines einheitlichen Führerpultes für den kompletten grenzüberschreitenden Zugverkehr.

... mehr zu:
»Lokführer »Lokomotive


Aus Sicherheits- und Kostengründen kommen Testfahrten auf einer echten Lokomotive nicht in Frage. Das Konsortium hat deshalb einen Demonstrator für Probefahrten mit dem neuen Zug-Cockpit entwickelt. Die Kabine stammt von Bombardier, von Siemens die Leittechnik und das Modell zweier Strecken im Computer. Programmiert wurde die Tauernstrecke, für die ICE-Strecke Kassel-Würzburg wurden die Daten der Deutschen Bahn aufbereitet. Fast 40 Lokführer aus sechs Ländern haben den Führerstand der Zukunft im Virtual-Reality-Labor von Siemens in München-Perlach getestet. Der Versuchsaufbau bot dafür die perfekte Illusion: Signal auf Grün, Hebel auf Beschleunigung und schon zog die Landschaft vorbei. Bahnhöfe, Signalanlagen, Strommasten, Berge und Bäume - alles war mit großer Liebe zum Detail abgebildet. Drei Videoprojektoren warfen das Bild auf eine 180 Grad-Leinwand. Sogar die Geräuschkulisse war von echten Lokomotiven.

Die Lokführer füllten anschließend Fragebögen aus, anhand von Videoaufzeichnungen und der Daten des Fahrtenschreibers gewannen die Projektpartner weitere Erkenntnisse. Die Lokführer äußerten sich durchweg positiv darüber, dass sie erstmals in eine Neuentwicklung eingebunden wurden. Sie lobten unter anderem die verschiebbare Sonnenblende, die vergrößerte Fußnische und die höhenverstellbare Tischfläche, die aufgrund der reduzierten Anzahl der Bedienelemente aufgeräumt wirkt.

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens NewsDesk
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/newsdesk

Weitere Berichte zu: Lokführer Lokomotive

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio
18.01.2017 | KTH Royal Institute of Technology Schweden

nachricht Hubschrauberflüge unter Extrembedingungen simulieren
27.12.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein neuer Index zur Diagnose einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das Cockpit für Kühlgeräte

20.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Der Hausschwamm als Chemiker

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie