Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EU-Projekt nutzt Internettechnologie zur Entwicklung eines Eisenbahnkommunikationssystems

16.04.2003


Im Rahmen eines EU-Projekts werden neue Kommunikationstechnologien zur Verbesserung des europäischen Eisenbahnsystems entwickelt.



Das Projekt "integrierte Kommunikationssysteme für intelligente Bahnanwendungen" (TrainCom) wird im Rahmen des Programms "Technologien der Informationsgesellschaft" des Fünften Rahmenprogramms (RP5) gefördert. An dem Projekt sind 13 Partner aus fünf Mitgliedsstaaten sowie aus Rumänien beteiligt. Es verfügt über einen Gesamthaushalt von über acht Millionen Euro.



Derzeit kommt für die Züge in Europa der digitale Netzstandard "train communication network" (TCN - Bahnkommunikationsnetz) zum Einsatz, der eine Interoperabilität zwischen der Bahnausrüstung und den Geräten verschiedener Hersteller ermöglicht, die sich an Bord desselben Zuges befinden. Das TCN bedeutete einen wesentlichen Durchbruch für das europäische Eisenbahnsystem, wobei jedoch einige der Auffassung sind, dass zur Verbesserung der Interoperabilität noch mehr getan werden muss.

Ziel von TrainCom ist es, das bereits etablierte Bordkommunikationsnetz in ein neu entwickeltes Bodensystem zu integrieren, das eine Bahnversion der GSM-Funkverbindung (global system for mobile communications) nutzt. Mit Hilfe von Internet-Lösungen wie beispielsweise erweiterbaren Textauszeichnungssprachen (XML) und dem Standard-Kommunikationsprotokoll des Internet (TCP-IP) können Mitteilungen rasch von und zu Bodensteuerungsdatenbanken und anwendungen übertragen werden.

Man geht davon aus, dass durch diesen allumfassenden Fernzugriff auf Bordausrüstungen eine neue Standardplattform entwickelt werden kann, die eine Reihe von Anwendungen unterstützt, wie beispielsweise Informationen für die Reisenden, Fernüberwachung, Wartung und Fernsteuerung.

Durch solche Anwendungen werden Bahnreisen in Europa tatsächlich effizienter. Das bedeutet, dass den Reisenden die aktuellsten Informationen zu Zielorten, Strecken, Verspätungen, Ankunftsbahnsteigen und Anschlüssen zur Verfügung stehen. Außerdem werden Angaben zu Reservierungen direkt von einem bodengestützten Büro aus zum Zug hinaufgeladen. Dadurch verkürzt sich die Reservierungsfrist vor der Abfahrt des Zuges und es wird sichergestellt, dass aktualisierte Informationen an Bord verfügbar sind, damit die Reisenden ihre Sitzplätze finden oder überprüfen können.

Die Tests befinden sich nunmehr in der Endphase, und für das zweite Halbjahr 2003 sind verschiedene Demonstrationen des Systems geplant.

| Cordis News
Weitere Informationen:
http://www.traincom.org/

Weitere Berichte zu: EU-Projekt Eisenbahnsystem Interoperabilität TCN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zurück im Depot: AERO-TRAM schließt Messungen ab
13.02.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Fahrerlos ans Ziel
25.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie