Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

NRW fördert Hightech Güter-U-Bahn

17.02.2003


Erste Modellstrecke für CargoCap wird realisCargoCap, ein innovatives Konzept zur unterirdischen Güterbeförderung, wird vom Land Nordrhein-Westfalen weiter gefördert. Das neue System, das in Ballungsräumen für eine Erleichterung des Gütertransports auf der Straße entwickelt wurde, hat den Verkehrsausschuss im Landtag überzeugt. Die Errichtung einer Modellstrecke für CargoCap ist geplant.



15 Wissenschaftler haben am Verbundprojekt CargoCap an der Ruhr-Universität dieses neuartige Hightech-Transportsystem entwickelt, das unterirdisch auf schienengeführten Güterwaggons, so genannte Caps, eine Transport-Geschwindigkeit von 36 km/h erlaubt. Mehrere Caps sind zeitgleich in kurzen Abständen unterwegs und stellen so die reibungslose Versorgung rund um die Uhr sicher. In Tunnels, die einen Durchmesser von 1,60 Meter haben und in einer geschlossenen Bauweise errichtet werden können, sollen die Caps, die jeweils zwei Euro-Paletten hintereinander geladen haben, durch den Untergrund fahren. Am Ziel schleusen sich ein oder mehrere Caps selbständig in die Station zum automatischen Be- und Entladen. "Staus oder andere Störungen des oberirdischen Verkehrs, stören den CargoCap nicht mehr", so Dietrich Stein, Leiter des Projektteams zu pressetext.austria. Der Antrieb der Wagen erfolgt mittels Elektromotoren, die ohne Getriebe arbeiten. "Die Abstandsüberwachung zwischen den Caps erfolgt radargestützt, so dass ein automatisches Ein- und Ausfädeln ohne Einbußen der Geschwindigkeit möglich ist", erklärt Stein. "Vom Stau chronisch bedrohte Straßen wie etwa die Verbindung zwischen Duisburg und Dortmund könnten durch das System vom Güterverkehr entlastet werden", schätzt Stein. Der Wissenschaftler ist mit seinem Team der Ansicht, dass 80 Prozent der Stückgüter durch dieses flaschenpostähnliche Transportsystem befördert werden könnten. "Optimal eignet sich CargoCap für Gütertransporte in Ballungsräumen im Nah- und Regionalverkehrsbereich bis 150 Kilometer", so der Spezialist.

... mehr zu:
»Cap »CargoCap


In der vorangegangenen Sitzung hatte das Projektteam ein Gutachten der Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH (IABG), das die Projekt Ruhr GmbH in Auftrag gegeben hatte, entkräften können: Aufgrund von Rechenfehlern und falschen Annahmen waren die Gutachter zu dem Urteil gelangt, CargoCap sei unwirtschaftlich. Die Zustimmung zum Antrag auf Weiterförderung belegt erneut, dass das System eine innovative und wirtschaftliche Alternative zur Lösung der Gütertransportprobleme in Ballungsgebieten ist. Die Forscher planen die Errichtung einer Modellstrecke im Maßstab 1:2 zur Erprobung des automatisierten Gütertransports in unterirdischen Rohrleitungen und den Einsatz innovativer Technik zur unterirdischen Verbindung eines Service-Parks zur Adam Opel AG.iert

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.cargocap.de ,

Weitere Berichte zu: Cap CargoCap

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Aus dem Labor auf die Schiene: Forscher des HI-ERN planen Wasserstoffzüge mit LOHC-Technologie
19.04.2018 | Forschungszentrum Jülich

nachricht HyperloopTeam aus Oldenburg und Emden in die dritte Runde gestartet
27.03.2018 | Hochschule Emden/Leer

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics