Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erfolgreiches Innovationsprogramm zum Kauf umweltfreundlicher LKW wird fortgesetzt

21.05.2008
Die Bundesregierung hat heute die Fortsetzung des Innovationsprogramms zur Anschaffung umweltfreundlicher LKW beschlossen. Die Zuschüsse werden auf insgesamt 185 Millionen Euro aufgestockt.

"Das Innovationsprogramm war in den vergangenen Monaten ein großer Erfolg", so Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee heute in Berlin. "Insgesamt können die Transportunternehmer mit den Zuschüssen mehr als 25.000 neue Fahrzeuge anschaffen. Ich danke allen, die dazu beitragen, dass Deutschlands LKW-Flotte zu den weltweit modernsten, sichersten und umweltfreundlichsten gehören. Damit verbessern wir die Klimabilanz im Straßengüterverkehr. Es hat sich gezeigt, dass die Nachfrage bei den Unternehmern nach dem Innovationsprogramm außerordentlich groß ist, so dass die Ende 2007 bereitgestellten Zuschüsse in Höhe von 100 Millionen Euro bereits komplett ausgeschöpft sind. Wir wollen an diesen Erfolg anknüpfen und das Programm fortführen."

Die zusätzlich benötigten Mittel sollen aus Mauteinnahmen finanziert werden. Die Mauthöhe bleibt davon zunächst unberührt. Mit dem Innovationsprogramm zur Anschaffung emissionsarmer LKW und der Absenkung der KfZ-Steuer (Volumen 150 Millionen Euro) hatte der Bund im vergangenen Jahr einen Teil seiner Zusagen eingelöst, mit Einführung der LKW-Maut das deutsche Transportgewerbe zu entlasten (Mautharmonisierung).

Tiefensee: "Mit dem Innovationsprogramm und der Reduzierung der KfZ-Steuer haben wir bereits wichtige Etappen für eine höhere Wettbewerbsfähigkeit deutscher Transportunternehmen erreicht. In diesem Jahr wollen wir mit zusätzlichen Maßnahmen zum Ziel kommen und die Branche entlasten. Der Bund wird sein Wort halten."

... mehr zu:
»Kfz-Steuer »Lkw

Die Frist für die Beantragung von Euro V-Fahrzeugen endet am 30. Juni 2008, bereits eingereichte Förderanträge können dank der Verlängerung des Programms berücksichtigt werden. Zuschüsse für Fahrzeuge mit EEV-Norm (Enhanced Environmentally Friendly Vehicle) sind auch darüber hinaus möglich. Die Bundesregierung beabsichtigt, die Förderung von Fahrzeugen mit der Abgasnorm EURO VI aufzunehmen, sobald diese auf EU-Ebene beschlossen und ins deutsche Recht umgesetzt worden ist. Nach dem Innovationsprogramm können Unternehmen zwischen einem zinsgünstigen Kredit oder einem einmaligen Direktzuschuss wählen. Die Basisförderung beträgt 2.550,- Euro. Für kleine und mittlere Unternehmen und Unternehmen in Fördergebieten werden Aufschläge gewährt, so dass die maximale Förderung im Einzelfall 4.250,- Euro pro Fahrzeug betragen kann.

| BMVBS
Weitere Informationen:
http://www.bmvbs.de/,-1038808/Pressemitteilung.htm

Weitere Berichte zu: Kfz-Steuer Lkw

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio
18.01.2017 | KTH Royal Institute of Technology Schweden

nachricht Hubschrauberflüge unter Extrembedingungen simulieren
27.12.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie