Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Alesayi vergibt Auftrag an ACS zur Entwicklung eines automatischen Verkehrsleitsystems für das Königreich Saudi-Arabien

04.04.2008
Das visionäre Programm stellt das technisch anspruchsvollste Projekt der Welt für ein landesweites Verkehrsleitsystem dar

Der innovative Einsatz automatischer Verkehrsleittechnologien soll die öffentliche Sicherheit erhöhen und als Teil eines einzigartigen, vom Innenministerium des Königreichs finanzierten Programms Verkehrsstörungen in ganz Saudi-Arabien reduzieren. Im Rahmen dieses Programms erhielt das Unternehmen Affiliated Computer Services, Inc. (NYSE: ACS) von der saudi-arabischen Firma Omar K. Alesayi Communications and Space Services Company Ltd. (Alesayi) den Auftrag, das Projekt umzusetzen.

Der Auftrag, den Alesayi erhielt, bezieht sich dabei auf die Umsetzung und den Betrieb des ATVAM-Programms (Automatic Traffic Violations Administering and Monitoring - automatische Verwaltung und Überwachung von Verkehrsübertretungen) für die Zentralregion des Königreichs, die auch die Stadt Riad und das Gebiet um Al-Qassim umfasst. Während der zweijährigen Implementierungsphase wird ACS Systemintegrations- und Projektmanagement-Dienstleistungen erbringen und die gesamte Projekttätigkeit sowie alle Zulieferer koordinieren und leiten.

Das visionäre Verkehrsleitprogramm ist das weltweit umfassendste seiner Art. Ziel des Programms ist es, durch verändertes Fahrverhalten die Zahl der Verkehrsopfer im Königreich zu verringern. Das ATVAM-Programm umfasst ausgefeilte fotografische Strafverfolgungs-, Verkehrsleit- und Sicherheitssysteme für das gesamte Königreich. Das Projekt wird über Strafzettel für Geschwindigkeitsüberschreitungen und Missachtung von Ampelanlagen finanziert.

... mehr zu:
»ACS »Verkehrsleitsystem

"Wir haben uns für dieses innovative Programm an ACS gewandt, weil sie bei der Inbetriebnahme komplexer Verkehrssysteme, bei fotografischen Strafverfolgungssystemen und bezüglich der Bearbeitung von Verkehrsverstössen im grossen Massstab über umfangreiche Erfahrungen verfügen", so Mohammed Omar Alesayi, Präsident und Chief Executive Officer der Omar Kassem Alesayi Group. "Wir heissen ACS in unserem Team, das die weltweit umfassendste, landesweite Verkehrsleitlösung aufbauen wird, willkommen und wir freuen uns auf eine problemlose Umsetzung unter der Aufsicht von ACS."

Als Systemintegrator wird ACS die Inbetriebnahme der Verkehrsinfrastruktur-Technologien abwickeln, zu denen Strafverfolgungs- und Verkehrsleitsysteme sowie Steuerungs- und Überwachungszentren gehören.

"ACS verfügt über grosse Erfahrungen bei einer Vielzahl der automatischen Verkehrsleittechnologien, die für dieses komplexe Projekt erforderlich sind", so Michael Huerta, Geschäftsführer Verkehrslösungen bei ACS. "Unsere Partnerschaft mit Alesayi wird die Verkehrsinfrastruktur im Königreich aufwerten sowie zu einer Verbesserung der öffentlichen Sicherheit und einer Verringerung von Verkehrsstaus führen."

ACS ist branchenführend bei Verkehrsdienstleistungen für staatliche Stellen. Der Geschäftsbereich Transportlösungen von ACS unterstützt Behörden in über 30 Ländern bei Gebühreneinzugs- und anderen Systemen zur Einhaltung von Vorschritten und Gesetzen. Unsere branchenführenden Lösungen umfassen den elektronischen Einzug von Mautgebühren, Fahrgelderfassungssysteme für öffentliche Verkehrsmittel, Abrechnung und Einzug von Parkgebühren, fotografische Überwachung für die öffentliche Sicherheit, Berechtigungsnachweise für Nutzfahrzeuge, Abwicklung und Inkasso bei Verletzungen der Verkehrsordnung sowie Hafenverwaltungsdienstleistungen.

Alesayi ist Teil der Omar Kassem Alesayi Group (OKAG) und hauptsächlich in der IT-Branche tätig, wo es zu den führenden saudi-arabischen IT-Unternehmen gehört. Das Unternehmen bietet Technologielösungen für die unterschiedlichsten Bereiche. Erst vor kurzem war das Unternehmen an betriebswirtschaftlichen Lösungen für verschiedene Ministerien der Regierung von Saudi-Arabien beteiligt.

Seit seiner Gründung gilt das Unternehmen als Pionier bei der Einführung neuer Technologien und Lösungen im Königreich, der seinen lokalen und internationalen Mitbewerbern weit voraus ist. Näheres zu Alesayi steht unter http://www.acssco.com zur Verfügung.

ACS, ein weltweites, in der FORTUNE-500-Liste geführtes Unternehmen mit 62.000 Mitarbeitern, ist in über 100 Ländern tätig und bietet hochrangigen gewerblichen und staatlichen Kunden Geschäftsprozess-Auslagerungs- und IT-Lösungen. Die Class-A-Stammaktien des Unternehmens werden an der New Yorker Börse unter dem Tickersymbol "ACS" notiert. Näheres zu ACS steht unter http://www.acs-inc.com zur Verfügung.

Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich nicht direkt auf historische Tatsachen beziehen, sind "zukunftsweisende Aussagen" im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese Aussagen unterliegen zahlreichen Risiken und Unwägbarkeiten, die grösstenteils ausserhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen. Es kann daher keine Gewähr dafür übernommen werden, dass die tatsächlich eintretenden Ereignisse und Ergebnisse nicht wesentlich von den vorweggenommenen, in den zukunftsweisenden Aussagen beschriebenen Ergebnissen abweichen werden. Bestimmte Umstände können dazu führen, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse wesentlich von derartigen zukunftsweisenden Aussagen abweichen. Für eine Beschreibung dieser Umstände verweisen wir auf die bisherigen Einreichungen des Unternehmens bei der Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission) und auch auf die jüngsten Einreichungen. ACS hat weder die Absicht noch übernimmt das Unternehmen irgendeine Verpflichtung, zukunftsweisende Aussagen aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen zu aktualisieren.

Jon Puckett | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.acs-inc.com
http://www.acssco.com

Weitere Berichte zu: ACS Verkehrsleitsystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Smarte Datenanalyse für Verkehr in Stuttgart
28.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa
22.02.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Clevere Folien voller Quantenpunkte

27.03.2017 | Materialwissenschaften

In einem Quantenrennen ist jeder Gewinner und Verlierer zugleich

27.03.2017 | Physik Astronomie

Klimakiller Kuh: Methan-Ausstoß von Vieh könnte bis 2050 um über 70 Prozent steigen

27.03.2017 | Biowissenschaften Chemie