Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Kamera-Software berechnet optimale Ausrichtung von Photovoltaik-Anlagen

06.09.2010
Photovoltaik-Anlagen sind längst Normalität geworden. Doch wie effizient sie sein werden, das erfahren ihre Besitzer erst exakt, wenn sie in Betrieb genommen worden sind. Das soll sich ändern.

Prof. Dr. Luhmann und sein wissenschaftlicher Mitarbeiter Andreas Voigt vom Institut für Angewandte Photogrammetrie und Geoinformatik (IAPG) am Studienort Oldenburg der Jade Hochschule wollen im Rahmen des von der EU geförderten Projekts „3D-Modellierung und optimierte Effizienzberechnung von Photovoltaikanlagen„ ein neues Verfahren entwickeln, das auf Grund photogrammetrischer Verfahren genauer und zuverlässiger als bisher Planungs- und Leistungskenndaten einer bestehenden oder in Planung befindlichen PV-Anlage bestimmt.

Das im April gestartete und bis März 2012 dauernde Projekt will unter mit Hilfe der Photogrammetrie bestehende und in Planung befindliche Photovoltaik-Anlagen im PC modellieren. Eine korrekte Berechnung und Auslegung einer Anlage ist aber nur möglich, wenn die dreidimensionale Lage der Solaranlage sowie der umgebenden Objekte in einem gemeinsamen Modell mit Sonneneinstrahlungsdaten und atmosphärische Parametern integriert werden.

Dazu werden normale, sogenannte unkalibrierte Bilder verwendet, die mit jeder herkömmlichen Digitalkamera gemacht werden können. Ergänzt werden die Bilder durch Daten weiterer Sensoren wie z.B. GPS und Digitalkompass, um Rückschlüsse auf Position und Ausrichtung eines Daches ziehen zu können. Entsprechende Kameras, die alle Daten gleichzeitig erfassen, sind mittlerweile am Markt verfügbar.

„Der Anwender macht ein herkömmliches Foto und merkt gar nicht, dass weitere Daten erfasst werden. Lädt er dieses Foto dann in seinen PC, werden alle relevanten Daten automatisch und für ihn unsichtbar ausgewertet. Er bekommt lediglich die Ergebnisse präsentiert und kann sie weiternutzen“, erläutert Andreas Voigt das Verfahren. Zusätzlich sollen simulierte Klimadaten herangezogen werden, um so Aussagen über die Effizienz einer Anlage treffen zu können.

„Ziel ist die Entwicklung kostengünstiger und einfach zu handhabender Verfahren, die im praktischen Umfeld von nicht spezialisierten Anwendern eingesetzt werden können, um schneller, wirtschaftlicher und genauer zu technisch korrekten Planungs- und Leistungskenndaten zu kommen“, sagt Andreas Voigt.

In einem vollständigen Datenmodell wird es dann möglich sein, die Auslegung und Montage der künftigen Solaranlage optimal an die örtlichen Begebenheiten anzupassen. Eine derartige Lösung auf Basis dreidimensionaler Daten liegt bisher nicht vor und wird zu einer optimierten Auslegung und einem effizienteren Betrieb der Photovoltaikanlage führen. Als Kooperationspartner aus der Wirtschaft sind die Unternehmen ect GmbH (Groß Ippener), focus solar (Oldenburg) und PixD GbR (Hude) am Projekt beteiligt.

Anke Westwood | idw
Weitere Informationen:
http://www.jade-hs.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Smarte Rollstühle, vorausschauende Prothesen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik

17.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Seltsames Verhalten eines Sterns offenbart Schwarzes Loch, das sich in riesigem Sternhaufen verbirgt

17.01.2018 | Physik Astronomie

Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

17.01.2018 | Physik Astronomie