Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nano-Filter macht Meerwasser trinkbar

03.06.2011
Deutliche Verbesserung bisheriger Entsalzungstechniken

Nano-Röhrchen könnten das Wasserproblem der Zukunft lösen. Bisherige Entsalzungstechniken werden um ein Vielfaches effektiver, wenn sie hauchdünne Membranen der Dicke eines Kohlenstoffatoms verwenden, die zu Zylindern gerollt wurden.

Das behauptet der Thermodynamik-Professor Jason Reese von der Universität Strathclyde http://www.strath.ac.uk in der Zeitschrift "Physics World".

Mehr Wasserfluss und Salzbindung

Der Vorschlag beruht auf dem Osmosevorgang, bei dem Wasser eine durchlässige Membran stets in die Richtung durchdringt, in der die Lösungskonzentration höher ist. In einem Wassertank, den eine Membran in einen mit Süßwasser und einen mit Meerwasser gefüllten Bereich teilt, strömt deshalb stets Süßwasser in Richtung Salzwasser und verdünnt es. Bei der herkömmliche Entsalzungstechnik kehrt man den Fluss um, indem man hohen Druck auf das Meerwasser ausübt. Das Salz wird dabei herausgefiltert.

Das Problem dieser Umkehr-Osmose war bisher der hohe Energieaufwand, der die Technik teuer macht und ihren Wirkungsgrad gering hält. Eine deutliche Besserung erreicht man, wenn man als Membran Nanoröhrchen aus Kohlenstoff einsetzt. Sie erlauben eine 20-fach besseren Wassertransport als moderne Umkehrosmose-Techniken und weisen zudem Salzionen aufgrund der Bindung gewisser chemischer Gruppen hocheffizient ab. Das konnte Rees zumindest im Computermodell zeigen.

Entsalzung dringend benötigt

"Membranen aus Kohlenstoff-Nanoröhrchen haben hohes Potenzial für die Entsalzung und Wasserpurifikation. Sie könnten zum Grundstein sozialer Fortschritte werden", so Rees. Eine günstige Umwandlung von Meereswasser in großen Mengen zu Trinkwasser wäre ein wichtiger Schritt im Kampf gegen die weltweite Wasserkrise. Prognosen gehen heute davon aus, dass schon in einer Generation vielerorts die Nachfrage nach Wasser um 40 Prozent höher sein wird als das Angebot (pressetext berichtete: http://search.pressetext.com/news/20110228020 ).

Johannes Pernsteiner | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://www.strath.ac.uk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Smarte Rollstühle, vorausschauende Prothesen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften