Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Green Photonics – Neue Lasertechnologie mit hoher Performance und extrem niedrigem Energieverbrauch

11.04.2011
Die Vertilas GmbH und das Fraunhofer HHI kooperieren im Rahmen des Verbundprojekts „VCSEL – Vertical Cavity Surface Emitting Laser“ bei der Entwicklung neuartiger Technologien für die kostengünstige Produktion von Lasern für die Übertragung von akkumulierten Datenraten von 100 Gbit /s und darüber hinaus – bei gleichzeitiger Reduzierung des Energieverbrauchs um 50% im Vergleich zu herkömmlichen Bauelementen. Zudem werden neue Verfahren für die Produktion der Laser erprobt. Mit diesen neuen Lasertechnologien lassen sich zukünftig kostengünstig Volumenanwendungen wie Glasfaser-Anbindungen bis in Gebäude – Stichwort: Fibre-to-the-home – realisieren. Das Projekt wird vom BMBF gefördert.

Der weltweit extrem schnell wachsende Datenverkehr in Breitbandnetzen und Datenzentren erfordert in hohem Maße neue und innovative optische Kommunikationslösungen und Komponenten. Diese sollen sich im Vergleich mit heutigen konventionellen Technologien durch eine hohe Integrationsdichte, Kostenoptimierung und im Sinne von Green IT durch reduzierten Energiebedarf auszeichnen.

Eine zentrale Komponente für Systemlösungen sind die Lichtquellen, also Halbleiterlaser, um die elektrischen Signale in optische umzuwandeln und mit hohen Bitraten über Glasfaserkabel zu übertragen. Um den o.g. Anforderungen zu genügen bieten sich langwellige, oberflächen-emittierende Laserdioden, sog. Vertical Cavity Surface Emitting Laser (VCSEL), an.

Diese Laser erlauben nicht nur Datenübertragung über lange Strecken, sondern auch die Entwicklung von kostenoptimierten und hochintegrierten Modullösungen. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch einen extrem niedrigen Leistungsverbrauch bei gleichzeitiger sehr hoher Performance aus und ermöglichen dadurch die Entwicklung von Green Photonics Anwendungen.

Im Projekt ‚VCSEL’ arbeiten ein spezialisiertes Hochtechnologie-Unternehmen und eine Forschungseinrichtung eng zusammen. Dadurch soll eine Performance-Steigerung der Vertilas Lasertechnologie erzielt und durch den Einsatz innovativer Herstellungsverfahren eine Kostenoptimierung erreicht werden. Durch Nutzung der vielseitigen Forschungsund Entwicklungsmöglichkeiten des Fraunhofer Heinrich-Hertz-Instituts durch die Vertilas GmbH lassen sich Entwicklungszeiten für neue, innovative Produkte deutlich verkürzen. Dies trägt dazu bei, dass sich Deutschland als führender Standort für Lasertechnologie und komplementäre Produkte weiter etabliert, Arbeitsplätze sichert bzw. neue schafft.

Fachkontakt
Dr. Norbert Grote - Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut
Tel +49 30 31002-431
norbert.grote@hhi.fraunhofer.de
Pressekontakt
Dr. Gudrun Quandel - Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut
Tel +49 30 31002-400
gudrun.quandel@hhi.fraunhofer.de

Dr. Gudrun Quandel | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.hhi.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Smarte Rollstühle, vorausschauende Prothesen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer 3D Portrayal Service Standard veröffentlicht

20.02.2018 | Informationstechnologie

Die GFOS stellt auf der HMI aus: Mit gfos.MES in Richtung Industrie 4.0

20.02.2018 | HANNOVER MESSE

ZUKUNFT PERSONAL SÜD & NORD: Workforce Management - der Mensch im Mittelpunkt der zukünftigen Arbeitswelt

20.02.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics