Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Dosiersystem optimiert Polymer-Einsatz

08.03.2007
Mit dem Trockenpolymer-Zuführer PolyBlend DP110 bietet Siemens Water Technologies ein integriertes Batch-System mit kontinuierlicher Einspeisung.

Es verwendet die gleiche Mischtechnologie wie das Vorgängermodell DP105, ist aber nur halb so groß und löst das bisherige System ab. Durch seine kleinere Bauform ist DP110 besonders für die Umrüstung und Nachrüstung in Wasser- und Abwasseraufbereitungsanlagen mit Leistungen bis zu 38.000 Tonnen pro Tag und einer Dosierrate von 1 mg/l geeignet.


Die spezielle Mischtechnologie und Auslegung des Systems DP110 sorgt für einen einheitlichen und zuverlässigen Durchsatz sowie für die Optimierung der Polymeraufbereitung und -dosierung. Zusätzlich reduziert es den Polymerverbrauch und spart Energie durch einen niedrigeren Stromverbrauch im Vergleich zum Vorgängersystem. Das System ist in seiner kompakten Bauweise vollständig einsatzfähig. Eine zusätzliche Installation von Zuführtanks ist nicht notwendig. Der Platzbedarf wird damit so gering wie möglich gehalten.

Beim System DP110 werden Trockenpolymer und Wasser in einem Wirbelstrom gemischt, den ein rotierendes Flügelrad im Tank generiert. Das System ist so ausgelegt, dass bei einer maximalen Trockenpolymer-Zuführrate von bis zu 0,86 kg/h Polymerlösungen mit einer Konzentration bis 0,3 Gewichtsprozent erzeugt werden können. Das System wird über einen Touchscreen gesteuert. Mit dieser LCDBedientafel lassen sich alle Funktionen wie Dosierraten oder Lösungskonzentrationen einstellen sowie Daten der Betriebsstunden- und Durchflusszähler, aber auch Alarmmeldungen anzeigen.

... mehr zu:
»DP110 »I&S »Polymerlösung »Wasser »Water

Das System PolyBlend DP110 ist mit einer Reihe von zusätzlichen Optionen lieferbar. Dazu gehören beispielsweise Förderpumpen für die Polymerlösung und Bedienelemente für einen kundenspezifisch ausgerichteten Betrieb.

Siemens Water Technologies liefert kostengünstige und zuverlässige Systeme und Dienstleistungen für die Wasser- und Abwasseraufbereitung von kommunalen, industriellen, gewerblichen und institutionellen Kunden in der ganzen Welt. Das Geschäftsgebiet Water Technologies ist Teil des Siemens-Bereichs Industrial Solutions and Services (I&S), der innovative Lösungen und Dienstleistungen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen der Prozess- und Fertigungsindustrie sowie der Infrastruktur bietet. Bei einem Umsatz von 8,819 Milliarden Euro beschäftigte I&S im Geschäftsjahr 2006 (30. September) weltweit 36.200 Mitarbeiter.

Franz Friese | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/water

Weitere Berichte zu: DP110 I&S Polymerlösung Wasser Water

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Dresdner Forscher drucken die Welt von Morgen
08.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Neues Verfahren bringt komplex geformte Verbundwerkstoffe in die Serie
23.01.2017 | Evonik Industries AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie