Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

In-line-Prozessgasanalyse mit deutlich erweitertem Anwendungsbereich

05.01.2007
Sein langzeitstabiles und wartungsarmes Diodenlaser-Spektrometer LDS 6 zur in-line-Analytik direkt im Prozess hat Siemens Automation and Drives (A&D) mit neuen Funktionen ausgestattet. Das Gerät misst nun auch Sauerstoff bei hohem Druck und Restfeuchte sowie simultan Kohlenstoffmonoxid und -dioxid.

Einsatzgebiete sind zum Beispiel in Chemieprozessen die Überwachung von Chlor oder anderer hochkorrosiver Gase und in der Stahlerzeugung die Abgasanalyse von Konverteröfen.


Sauerstoff ist in chemischen Prozessen oft unter hohem Gasdruck zu messen. Der Laseranalysator LDS 6 eignet sich für in-line-Messungen bis 5 bar. Dazu ist der Prozesssensor ab Werk mit druckfesten Edelstahlflanschen und Messfenstern ausgestattet. Lieferbar sind Borosilikatfenster in den Dimensionen DN65/PN6, DN80/PN16 oder ANSI 4 Zoll/150 lbs.

Die Restfeuchte in hochkorrosiven Medien wie Chlorgas misst LDS 6 sekundenschnell und hysteresefrei direkt im Gasstrom. Dies ist ein wesentlicher Vorteil gegenüber konventionellen Methoden mit elektrochemischen P2O5-Sensoren. Diese sind aufwendig in der Pflege und reagieren oft auch nur mit großem Zeitversatz auf den Feuchtigkeitseintrag in das zu überwachende Medium.

In Anwendungen der Stahlerzeugung erfasst LDS 6 zeitgleich die Gaskonzentration von Kohlenstoffmonoxid und -dioxid im selben Messvolumen direkt im Prozessgas. Das Spektrometer stellt diese Werte sekundenschnell bereit, ohne etwaigen Zeitverzug durch eine Probenentnahme und -aufbereitung, und ermöglicht dadurch eine effiziente Regelung.

Das Diodenlaser-Spektrometer LDS 6 für die Prozessgasanalyse basiert auf einem berührungslosen, spektroskopischen Messprinzip. Besonderer Vorteil gegenüber der konventionellen Methode mit extraktiver Gasanalytik ist der geringe Wartungsaufwand. Das Siemens-Spektrometer erfasst präzise und sekundenschnell einzelne Bestandteile von Gasgemischen direkt im Prozessgasstrom – ohne Probenentnahme oder Messgasaufbereitung. Dies gilt auch bei extremen Prozessbedingungen wie hohen Staubbeladungen und Temperaturen oder Korrosivität des Prozessgases. Das ganze System ist besonders für den rauen Prozesseinsatz ausgelegt. Das Spektrometer ist selbstkalibrierend und verwendet extrem robuste Prozesssensoren.

Leseranfragen bitte unter Stichwort „AD 1310“ an: Siemens Automation and Drives, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth. Fax ++49 911 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com

Gerhard Stauß | Siemens A&D Press Release
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/analytics
http://www.siemens.de/automation/presse

Weitere Berichte zu: Automation LDS Prozess Sauerstoff Stahlerzeugung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Staubarmes Recycling wertvoller Rohstoffe aus Elektronikschrott
16.11.2016 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Mikrostrukturen mit dem Laser ätzen
25.10.2016 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Oberleitungs-LKW: Option für einen umweltverträglichen Güterverkehr?

08.12.2016 | Verkehr Logistik

Der Evolution des Immunsystems auf der Spur

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Neue Sensortechnik für E-Auto-Batterien

08.12.2016 | Energie und Elektrotechnik