Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Virtuelle Welten aus Laserstrahlen

25.10.2006
In Kürze eröffnet in Magdeburg das Virtual Development and Training Centre VDTC. Das Fraunhofer IFF spezialisiert sich mit der Institutserweiterung auf die Anwendung neuester virtueller Technologien für die Produkt- und Prozessentwicklung. Die virtuellen Welten werden mit modernster Jenoptik - Laserprojektionstechnik visualisiert.

Das Herzstück des neuen Fraunhofer-Forschungszentrums im Magdeburger Wissenschaftshafen ist das runde Technikum. Auf einer 360 Grad Projektionsfläche werden mit sechs Jenoptik-Laserprojektoren virtuelle Modelle von komplexen Maschinen und Anlagen dargestellt. Der weiße Zylinder aus gewölbtem und gelochtem Aluminium erstreckt sich über eine Fläche von ca. 330 m2. Die dreidimensionalen Abbildungen bestechen durch bemerkenswerte Farbbrillianz, Schärfe und Helligkeit.


Das VR-Technikum des VDTC ist mit modernster JENOPTIK- Projektionstechnik zur Darstellung virtueller Welten ausgestattet. Hier ein Ausbildungsszenario für die Luftfahrtindustrie. Foto: Peter Förster/ Fraunhofer IFF

Spezialisten der Jenoptik und des Magdeburger Fraunhofer-Instituts haben gemeinsam das laserbasierte Großprojektionssystem konzipiert. Gemeinsam wollen die Experten an seiner Weiterentwicklung arbeiten und neue Anwendungsfelder erschließen.

Jenoptik - Vorstandsvorsitzender Alexander von Witzleben, Jenoptik LDT- Geschäftsführer Dr. Jürgen Meyer und Fraunhofer-Institutsleiter Prof. Dr.-Ing. habil. Michael Schenk unterzeichneten dazu am Dienstag in Magdeburg eine Kooperationsvereinbarung. Zentrale Themen der Zusammenarbeit sind die Visualisierungsprinzipien stereoskopischer Laserprojektionen und die Entwicklung von Demonstrations-Trailern für industrielle Anwendungen.

... mehr zu:
»Engineering »Jenoptik »Laser »Schulung

Das VDTC betreibt anwendungsorientierte Forschung auf dem Gebiet des Virtual Engineering zum Planen, Testen und Betreiben technischer Systeme. Vertragspartner und Auftraggeber sind sowohl internationale Großunternehmen, als auch Unternehmen der regionalen, klein- und mittelständischen Wirtschaft sowie die öffentliche Hand. Interdisziplinär zusammenarbeitende Spezialisten entwickeln maßgeschneiderte Lösungen auf der Basis von Virtual und Augmented Reality (Virtuelle und Erweiterte Realität) wie beispielsweise das virtuell-interaktive Training zur Schulung von Fachpersonal.

Über Jenoptik

Der Technologiekonzern Jenoptik ist Spezialist für photonische Technologien und beherrscht die photonische Kette - vom Erzeugen des Lichts (Laser) über das Formen (Optik) bis hin zum Erfassen von Licht (Sensorik). Technologien der Mechatronik, die Kombination von Mechanik und Elektronik, runden das Profil ab. Rund 2.800 Mitarbeiter des Jenoptik-Konzerns erzielten 2005 einen Umsatz von 410,1 Mio Euro. In der Laser & Optik-Sparte konzentriert sich Jenoptik auf neue Wirkprinzipen von Lasern (u.a. Diodenlaser und Scheibenlaser) mit einem höheren Wirkungsgrad, verbes-serten Strahleigenschaften sowie einer kompakten und robusten Bauweise. Einsatz finden Jenoptik-Laser und Lasersysteme vor allem in der industriellen Materialbearbeitung, der Medizintechnik und verschiedenen Projektionsanwendungen.

Über das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF

Das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF ist eine der prägenden Einrichtungen des Wissenschaftsstandort Magdeburg. Eingebunden in ein internationales Forschungsnetzwerk kooperiert es eng mit der Otto-von-Guericke-Universität und ist ein wichtiges Bindeglied zwischen akademischer Forschung und industrieller Anwendung.

Das Fraunhofer IFF forscht und entwickelt anwendungsorientiert auf den Gebieten Logistiksysteme und -netze, Virtual Engineering, Automatisierung und Produktions- und Anlagenmanagement. Es bietet seinen Kunden und Partnern von der Ideenfindung über die Umsetzung bis zur Schulung der Mitarbeiter umfassende und kundenspezifische Forschungs- und Entwicklungsleistungen.

Zu den Kunden gehören öffentliche Auftraggeber, internationale Industrieunternehmen, die Dienstleistungsbranche und Unternehmen der klein- und mittelständischen Wirtschaft.

Anna-Kristina Wassilew | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.vdtc.de
http://www.iff.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Engineering Jenoptik Laser Schulung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Dresdner Forscher drucken die Welt von Morgen
08.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Neues Verfahren bringt komplex geformte Verbundwerkstoffe in die Serie
23.01.2017 | Evonik Industries AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie