Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die neue LaserSight Serie - Temperaturen im Fadenkreuz

28.10.2005


Mit dem Infrarot-Handthermometer LaserSight setzt Optris einen neuen Leistungsstandard auf dem Infrarotgerätemarkt. Die Geräte erlauben die zuverlässige berührungslose Messung der Temperatur von bis zu 1mm kleinen Objekten im Bereich von -35 und 900°C.


LaserSight bei der Temperaturüberwachung
an Industrierobotern


LaserSight bei der Temperaturmessung
an 1 mm großen SMD Komponenten



Dazu wird eine völlig neue weltweit patentierte Laserbeleuchtungstechnik zur exakten Messfeld-markierung benutzt. Die LaserSight-Infrarot-Handthermometer stellen aufgrund ihres deutlich geringeren Preises eine echte Alternative gegenüber Infrarot-Kameras dar und werden in Zukunft im Bereich der vorbeugenden Instandhaltung, Qualitätssicherung, in Forschung, Entwicklung und beim Elektronikdesign breite Anwendung finden.



Nicht nur das äußere Erscheinungsbild sondern auch die ausgezeichneten technischen Parameter sprechen für sich: Das neuartige Kreuzlaser-Visiersystem und eine optische Auflösung von 75:1 unterstützen präzise Temperaturmessungen in jeder Entfernung. So markiert das Laser-Fadenkreuz zum Beispiel in einer Entfernung von 1,2 m mit seiner exakten Größe einen Messfleck von 16 mm.

Mit einem Schiebeschalter lässt sich die Optik auf den Nahbereich fokussieren. Es entstehen zwei einzelne, sich im kleinsten Messfleck kreuzende Laserstrahlen. Damit können kleinste Messobjekte von 1 mm Größe genau anvisiert und gemessen werden. Gutes optisches Leistungsvermögen wird mit dieser neuen Gerätegeneration erstmals exakt sichtbar.

Ein sehr interessantes Feature: Abhängig davon, ob das LaserSight-Gerät in vertikaler oder horizontaler Messposition benutzt wird, dreht ein integrierter Lagesensor die LCD-Anzeige in die bequemste Betrachtungsposition. So ist auch unter unterschiedlichsten Anwendungs-bedingungen ein angenehmes Bedienen und Messen möglich.

Über ein integriertes USB-Interface und eine Grafik- und Reportsoftware mit Oszilloskopfunktion können bis zu 20 Messwerte pro Sekunde dargestellt und aufgezeichnet werden. Eine Stativbefestigung, ein Thermoelementfühler Typ K, eine Tragetasche und ein Transportkoffer runden den reichhaltigen Lieferumfang ab.

Alix Jordanov | Optris GmbH
Weitere Informationen:
http://www.optris.de

Weitere Berichte zu: Entfernung LaserSight Messfleck Temperatur

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Löschwasser mobil und kosteneffizient reinigen
18.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Staubarmes Recycling wertvoller Rohstoffe aus Elektronikschrott
16.11.2016 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik