Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siliziumfreie Computerschaltkreise

21.07.2005


Das Gebiet der Entwicklung integrierter Schaltkreise wurde seit einigen Jahren von der Nutzung siliziumbasierter Produkte bestimmt. Die EU ist derzeitig auf der Suche nach alternativen Materialien und es scheint, als ob ein geeigneter Kandidat gefunden wurde.


Im Rahmen des EU-Projektes NICE wird das Potenzial von auf Fullerenen basierenden Technologien erforscht, die als Alternativen zu Siliziumgeräten dienen sollen. Fullerene sind große Kohlenstoffmoleküle, die in der Lage sind, andere Atome in ihrer Hohlraumkäfigstruktur einzuschließen. Solche Verbindungen werden endohedrale Fullerene genannt und weisen eine Reihe von Eigenschaften auf, die untypisch für Kohlenstoff sind.

Bei einer dieser Eigenschaften handelt es sich um die Supraleitfähigkeit bei relativ hohen Temperaturen. Im Rahmen des NICE-Projektes wurden die Eigenschaften von endohedralen Fullerenen mit dem Ziel getestet, diese Materialien mit im Nanobereich rechnenden Technologien zu kombinieren, um neuartige integrierte Schaltkreise zu entwickeln. Die Haupthindernisse in dieser Forschungsreihe waren jedoch die Schwierigkeiten bei der Isolierung und der Reinigung von endohedralen Fullerenen.


Um diesem Problem entgegenzuwirken, wurde an der Universität von Göteborg eine neue leistungsstarke Flüssigkeitschromatographie-Methode entwickelt. Es wurde gezeigt, dass eine Reihe von komplexen chemischen Schritten, die letztlich extrem gereinigte Moleküle zur Folge hatten, sehr effektiv für die C60-Kohlenstoff-Fullerene waren. Fullerene mit einem höheren Kohlenstoffgehalt erwiesen sich in Bezug auf die Reinigung weitaus anspruchsvoller.

Die Herstellung von endohedralen Fullerenen kann zunächst durch die Verwendung von Implantationsquellen mit geringer Energie erfolgen. Dieses Verfahren wurde für die Implantation von Lithium-, Kalium- und Natriumatomen in die Hohlräume der Fullerene optimiert.

Insgesamt konnten im Rahmen des Projektes optimale Bedingungen für die Herstellung von endohedralen Fullerenen ermittelt werden. Außerdem konnten durch eine Reihe von chromatographischen Schritten extrem gereinigte Fulleren-Materialien entwickelt werden. Das bisher gewonnene Wissen ist der Schlüssel für weitere Anwendungen von Fullerenen in der Herstellung von integrierten Schaltkreisen, die unabhängig von Silizium sind.

Prof. Eleanor Campbell | ctm
Weitere Informationen:
http://www.gu.se

Weitere Berichte zu: Fullerene Schaltkreis Siliziumfrei

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Dresdner Forscher drucken die Welt von Morgen
08.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Neues Verfahren bringt komplex geformte Verbundwerkstoffe in die Serie
23.01.2017 | Evonik Industries AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung