Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mitdenkende Software optimiert Produktionsqualität

08.07.2005


Kunststoff-Spritzgießen: Energie- und Material sparen durch höchste Präzision


Beim Kunststoff-Spritzgießen werden Massenartikel selbst mit komplizierten Geometrien in nur einem Arbeitsgang produziert. Auch moderne Spritzgießmaschinen schöpfen noch nicht alle Potenziale zum Einsparen von Energie und Material aus. Das BINE-Projekt-Info "Kunststoff-Spritzgießen mit höchster Präzision" präsentiert ein neues Steuerungssystem (REMIS) zur Optimierung des Produktionsprozesses. Die Broschüre ist kostenfrei beim BINE Informationsdienst des FIZ Karlsruhe zu beziehen - im Internet unter www.bine.info oder telefonisch unter 0228/923 79-0.

Insbesondere beim Spritzgießen hochpräziser Bauteile ist bislang ein Teil der Produktion unbrauchbar. Ursache sind Systemdrifte, also kleinste Veränderungen an der Maschine mit der Zeit (z. B. durch minimale Temperaturschwankungen). Auch unterschiedliche Rohstoffbeschaffenheiten, z. B. Feuchtegehalt, tragen dazu bei. Abhilfe verspricht ein neues Steuerungssystem auf Basis eines neuronalen Netzwerks. Entwickelt wurde das System zur Optimierung des Qualitätsmanagements vom Steinbeis Transferzentrum Angewandte Systemanalyse in Zusammenarbeit mit Industriepartnern. Dank dieser intelligenten Maschinenregelung lässt sich der Energieverbrauch beim Spritzgießen um 15% vermindern und der Anteil der Ausschussproduktion sinkt um 50%.


REMIS wurde unter produktionsnahen Bedingungen erprobt und weiterentwickelt. Die Prognosesicherheit für die Produktqualität konnte entscheidend verbessert werden. Damit ist das System auch für hochpräzise Bauteile geeignet. Allerdings muss in einem derzeit laufenden Forschungsprojekt noch ein Problem gelöst werden: Auch die Sensoren zur Bestimmung der Rohstoffqualitäten unterliegen eigenen Systemdriften. Ergebnisse hierzu werden für 2006 erwartet. Eine Fehlerquote nahe Null scheint im Bereich des Möglichen.

Rüdiger Mack | idw
Weitere Informationen:
http://www.bine.info

Weitere Berichte zu: Bauteil Optimierung Spritzgießen Steuerungssystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Smarte Rollstühle, vorausschauende Prothesen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie

Konsortium erhält 2 Millionen Euro Förderung für neue MR-kompatible elektrophysiologis

18.12.2017 | Medizintechnik