Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vermeidung von unvorhergesehenen Maschinenausfällen

24.11.2004


Mit diesem Projekt wurden die möglichen Ergebnisse einer erhöhten Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit (Z&V) von Werkzeugmaschinen untersucht. Um aber eine 99%ige Verfügbarkeit der Werkzeugmaschinen, eine 95%ige Verfügbarkeit der Produktionssysteme sowie eine Senkung der Betriebs- und Ausfallkosten um 20% zu erreichen, war es notwendig, jedes einzelne Bauteil getrennt zu analysieren.



Auf Grundlage der Gesamtzuverlässigkeit der Werkzeugmaschine wurde festgelegt, dass maximale Vorteile nur erzielt werden können, wenn die Werkzeugmaschine auseinander genommen wird und die Bauteile einzeln analysiert werden. Zur Optimierung dieser Ergebnisse haben die Ingenieure alle Komponenten in ihren entsprechenden Untersystemen gruppiert und diese und ihre Bauteilfamilien in Übereinstimmung mit ihren jeweiligen Funktionen identifiziert.



Die Problembereiche wurden bestimmt und entsprechend gegliedert nach: Bewegungseinheit (Achsbewegung), Prozesseinheit (Elektrospindel, Spindelstock, Reitstock usw.), Zusatzgerät (automatischer Palettenwechsler, automatischer Werkzeugwechsler) und Hilfseinheit (hydraulische und elektrische Ausrüstung). Durch diese strukturierte funktionsabhängige Aufschlüsselung konnte die Gesamtzuverlässigkeit der Werkzeugmaschine betrachtet werden.

Mit der gesamten Komponentenstruktur und ihren gruppierten, gemessenen und analysierten Elementen können jetzt kritische Ereignisse vorhergesagt und Arbeitszeitprobleme einfach bestimmt und lokalisiert werden. Diese Informationen ermöglichen in Verbindung mit digitalen Antrieben innerhalb moderner Maschinen die einfache Installation von softwareunterstützenden Anwendungen, welche die Vorhersage und die Planung der Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit sowie die Zustandsüberwachung optimieren können.

Das Zustandsüberwachungssystem mit integrierter Steuerung eignet sich für Werkzeugmaschinen, die offene numerische Steuerungen nutzen. Aufgrundlage der steuerungsinternen Daten soll das System in der Lage sein, eine zuverlässige Datensammlung für das gesamte Z&V-System zu bieten. Außerdem wird es die homogene Integration des Überwachungssystems in die Steuerschnittstelle gewährleisten, die verbleibende Lebensdauer von internen Bauteilen schätzen und die Zustände der Werkzeugmaschinenkomponenten überwachen.

Mit den Endergebnissen dieses Projekts können Hersteller jetzt die richtigen Entscheidungen für maximale Zuverlässigkeit treffen und erhalten prozessinterne Daten zur Maschine und den Bauteilen. Damit wird eine effizientere Instandhaltung möglich. Deshalb kann die Lücke zwischen Werkzeuggestaltung und Prozessbelastungen noch weiter geschlossen werden, was wiederum zu erhöhter Wettbewerbsfähigkeit und Kosteneinsparungen führt.

Kontaktangaben:

Giancarlo Geninatti Chrich
Comau S.p.A.
Via Rivalta 30
10095 Grugliasco, Turin, Italien
Tel: +39-11-6849111
Fax: +39-11-789356

Giancarlo Geninatti Chrich | ctm
Weitere Informationen:
http://www.comau.it

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile
19.01.2017 | Fraunhofer IFAM

nachricht Löschwasser mobil und kosteneffizient reinigen
18.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise