Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesumweltministerium fördert umweltfreundliches Verfahren zur Beschichtung von Aluminium

01.10.2004


Bessere Qualität, geringere Kosten und halbierter Energiebedarf


Für ein neuartiges Verfahren zur Beschichtung von Aluminiumbändern hat Bundesumweltminister Jürgen Trittin rund 1,75 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Das neue Verfahren arbeitet abluft- und abwasserfrei, spart Energie, erzeugt bessere Beschichtungen und dies alles zu geringeren Kosten. "Diese Kombination von Vorteilen ist zukunftsweisend. Ich erwarte, dass sich dieses Verfahren rasch am Markt durchsetzen wird", sagte Trittin.

Die ALANOD Aluminium-Veredlung GmbH & Co. KG in Ennepetal/Nordrhein-Westfalen beabsichtigt die Errichtung einer neuen Vakuumanlage zur Beschichtung von Aluminiumbändern mit hochreflektierenden Silberschichten. Bisher musste das Aluminiumband vor der Beschichtung entfettet werden. Dies verursachte erhebliche Emissionen in Luft und Wasser und erzeugte Produktionsabfall. Mit der neuen Anlage werden rund 570 Tonnen Chemikalien pro Jahr eingespart, und der Energiebedarf ist nur noch halb so hoch.


Das neuartige Schichtsystem aus Silber, Aluminium- und Titandioxid soll auf die unvorbehandelten Aluminiumbänder durch so genanntes "Sputtern" aufgebracht werden. Bei diesem auch "Kathodenzerstäubung" genannten Verfahren schlagen geladene Gas-Teilchen im Vakuum aus einer positiv geladenen Elektrode (Kathode) Atome oder Moleküle heraus. Diese lagern sich gleichmäßig als Beschichtung auf einem Substrat ab, in diesem Fall Aluminiumbänder mit einer Breite von bis zu 1250 Millimetern. Sie werden vor allem in der Beleuchtungs- und Deckenindustrie eingesetzt. Sie finden aber auch bei Fassadenverkleidungen Anwendung, und werden in der Kfz- und Computerindustrie eingesetzt. Die Beschichtung erfolgt aus Gründen des Korrosionsschutzes.

Die Förderung erfolgt aus dem "Investitionsprogramm zur Verminderung von Umweltbelastungen" des Bundesumweltministeriums. "Mit diesem neuartigen Verfahren verbessern wir nicht nur die Umweltbilanz in Deutschland. Hierzulande erfolgreich angewandte Umweltschutztechniken verbessern unsere Chancen auf dem internationalen Markt", so der Bundesumweltminister

Michael Schroeren | BMU-Pressereferat
Weitere Informationen:
http://www.bmu.de

Weitere Berichte zu: Aluminiumbänder Beschichtung Bundesumweltministerium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile
19.01.2017 | Fraunhofer IFAM

nachricht Löschwasser mobil und kosteneffizient reinigen
18.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie