Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Automatisches Papierrecycling

28.09.2004


Die Papierabfallwirtschaft entwickelt sich immer mehr zu einem ernstzunehmenden globalen Umweltproblem. Ein italienisches Unternehmen hat nun jedoch nicht nur ein Mittel zur effektiven Bewirtschaftung von Papierabfällen, sondern auch zu deren Umwandlung in Rohstoffe gefunden.


Zellulose ist der Hauptbestandteil pflanzlicher Zellwände und der Grundbaustein für die Papierherstellung. Die Papier-Recycling-Maschine (PRM) ist eine Methode, mit der die zur Papierherstellung benötigte Zellulose wiederaufbereitet und folglich die Anzahl der zu verarbeitenden Bäume reduziert werden kann.

Die PRM ist in der Lage, dies durch die automatische Trennung von Papierabfällen durchzuführen, ehe sich diese gegenseitig verunreinigen. Papierabfälle werden so eher als Rohstoff denn als Entsorgungsmaterial angesehen. Die Maschine besteht aus unterirdischen Containern mit ferngesteuerten Türen, in die das Papier eingefüllt wird. Um die Nutzung dieser Technologie zu fördern, werden die Nutzer, die Papierabfälle einwerfen, durch eine Magnetkarte identifiziert. Diese zeichnet den Betrieb auf und stellt dem Nutzer eine Empfangsbestätigung aus.


Im Inneren der PRM wird der Müll gewogen, behandelt, recycelt und eingelagert. Durch den Einsatz von Röntgenstrahlen, Infrarotstrahlen und Spektroskopie wird er darüber hinaus nach seiner Art sortiert. Danach werden Reiniger eingesetzt, um Schmutz, Metalle und andere Materialien abzuscheiden. Daraus ergeben sich zahlreiche Vorteile.

Erstens wird der Transport von Abfällen vermieden und somit sowohl die Boden- als auch die Umweltverschmutzung vermindert und Gefahren für Personal und Öffentlichkeit verringert. Zweitens ist die PRM, verglichen mit herkömmlichen Methoden, kostengünstiger und benötigt weniger Platz. Drittens ist sie dank Sensoren und externen Kameras vor dem Eindringen gefährlicher Materialien geschützt. All dies könnte optimale Vorteile für die Abfallwirtschaftsindustrie und die gesamte Gesellschaft einbringen.

Loretta Menghi | ctm
Weitere Informationen:
http://www.unian.it

Weitere Berichte zu: PRM Papierabfälle Papierherstellung Rohstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Dresdner Forscher drucken die Welt von Morgen
08.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Neues Verfahren bringt komplex geformte Verbundwerkstoffe in die Serie
23.01.2017 | Evonik Industries AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

Booth and panel discussion – The Lindau Nobel Laureate Meetings at the AAAS 2017 Annual Meeting

13.02.2017 | Event News

Complex Loading versus Hidden Reserves

10.02.2017 | Event News

International Conference on Crystal Growth in Freiburg

09.02.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung