Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verbesserung der Abgasbehandlung

07.09.2004


Der Prozess der Verbrennung findet in vielen Bereichen Anwendung und ist eine bedeutende Komponente der Abfallwirtschaft. Ohne diesen Vorgang müssten Abfälle auf Deponien gelagert werden, was wiederum ein erhöhtes Sicherheits- und Gesundheitsrisiko nach sich ziehen würde. Eine neue Methode für die Abgasbehandlung wurde entwickelt, die das wirksame und umweltfreundliche Magnesiumoxid nutzt.


Die klassische Mülldeponierung umfasst das Verfahren der Stabilisierung gefolgt von der Verfestigung. Bei der Stabilisierung werden die Schad- und Schmutzstoffe in eine lösliche Form gebracht ohne ihre physische Zusammenstellung zu verändern. Damit werden die möglichen Umweltgefahren, die von Abfällen ausgehen, eingeschränkt. Bei der Verfestigung wird der Abfall durch chemische Reaktionen in feste Stoffe mit einer stabilen Bindungsstruktur umgewandelt.

Die Nutzung von Sorbenten auf Magnesiumbasis stellt hierbei eine neue Alternative für die Abgasbehandlung dar. Die Menge von Produkten auf Magnesiumbasis, die für die Neutralisierung der Schadstoffe benötigt wird, ist im Vergleich zu Produkten auf Kalziumbasis deutlich geringer. Außerdem ist die Anwendung von Sorbenten auf Magnesiumbasis sicherer und umweltverträglicher und führt zu weniger Korrosionen. Da Produkte auf Magnesiumbasis außerdem den für die geringste Löslichkeit von Schwermetallen passenden pH-Wert haben, wird die Stabilisierung erleichtert.


Am häufigsten wird für die Abgasbehandlung Trockenkalk als stabilisierender/verfestigender Reagent genutzt. Der Kalk wird mit den Ascherückständen genutzt und bildet eine zementartige Substanz. Das Recycling und die Wiederverwendung von Rückständen wie Flugasche, Asche aus der Kohleverbrennung und APC-Rückständen ist eine weitere Alternative. Die Kombination von APC-Rückständen mit gebundenem MgO bietet eine höhere Löslichkeit, aber Separation und Reinigung gestalten sich noch immer schwierig. Da APC-Rückstände als gefährlicher Deponieabfall betrachtet werden, muss die neue Methode sich als gesundheitsunschädlich erweisen und es wird einige Zeit dauern, bis das erreicht ist.

Wenn der Wettbewerb zwischen den Anbietern von Sorbenten und Reagenten aufgrund der Vorteile von Magnesiumoxid verstärkt wird, kann das auch zu einem Anstieg der Kosten für Produkte auf Kalziumbasis führen. Magnesiumoxid ist ein häufig verwendetes Produkt in Europa und bei einer Förderung dieses Produkts können sich neue Möglichkeiten für seine Nutzung ergeben. Ergebnis wäre eine weitaus sauberere und effizientere Abfallbehandlung in der Gasverarbeitungsindustrie.

Kontakt:

Géraldine Ranc
CREED
Zone Portuaire de Limay 291, av. Dreyfous-Ducas
78520 Limay, Frankreich
Tel: +33-13-0985454
Fax: +33-13-0985410
Email: granc@cgea.fr

Géraldine Ranc | ctm

Weitere Berichte zu: Abgasbehandlung Magnesiumbasis Magnesiumoxid Stabilisierung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Staubarmes Recycling wertvoller Rohstoffe aus Elektronikschrott
16.11.2016 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Mikrostrukturen mit dem Laser ätzen
25.10.2016 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie