Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit »CoaTway« zur neuen Oberflächentechnik

02.09.2004


Zahlreiche Dinge des täglichen Lebens sind mit Lacken veredelt. Die Lacke verhelfen den Produkten zu ganz neuen Eigenschaften, bedürfen aber auch neuer Verarbeitungsverfahren. Bei der Auswahl von Beschichtung und Verfahren unterstützt das Planungstool »CoaTway«.



Beschichtungen verschönern Produkte nicht nur, sie erhöhen auch deren Lebensdauer, beeinflussen die Umweltfreundlichkeit über den gesamten Produktlebenszyklus und versehen die Produkte mit zusätzlichen Eigenschaften. Ständig kommen neue Lacke und Verarbeitungsverfahren hinzu und eröffnen neue Möglichkeiten. Den richtigen Lack oder das passende Verfahren für den jeweiligen Anwendungsfall zu finden, ist jedoch nicht immer ganz einfach. Das am Fraunhofer IPA entwickelte Planungstool »CoaTway« (»Computer aided strategic way for the planning of paint shops«) erleichtert das Auffinden und die Auswahl der geeignetsten Alternativen. Es vereinfacht das schnelle und sichere Abschätzen von Technologiealternativen, spart Zeit und Kosten bei der Planung und Umsetzung neuer Werkstoffe und Verfahren, erhöht die Produktqualität und nennt gezielt alle ökologisch relevanten Maßnahmen, um Sonderabfälle, Emissionen und Abwasser ganz zu vermeiden oder sie zumindest zu verringern.



Entscheidungsmatrizen, detaillierte Abfragen der Anforderungen, ABC-, Trend- und Nutzwertanalysen sowie Checklisten, basierend auf eigens für »CoaTway« entwickelte Algorithmen, unterstützen den Anwender bei der Definition der jeweiligen Aufgabenstellung und der Umsetzung der gefundenen Lösung. Ein Prognosesystem zum Durchführen von Planspielen gibt vorab Aufschluss über den Materialfluss, die Werkstoffverbräuche sowie die notwendigen Energiemengen. Darüber hinaus haben die Lackieringenieure des Fraunhofer IPA eine strategische Vorgehensweise zur Planung von Lackierprozessen ausgearbeitet. Darin eingebunden sind wissensbasierten Suchalgorithmen für Zuordnungsprobleme bei Einzeltechnologien. »Derzeit arbeiten wir an der Internet-Anbindung«, berichtet Hoffmann.

Ab Oktober 2004 können sich interessierte Unternehmen unter www.ipa.fhg.de/Arbeitsgebiete/BereichE/650/ über »CoaTway« informieren. »Kostenreduzierende oder qualitätsverbessernde, innovative Technologien sind immer mit Risiken verbunden. Deshalb vergleicht, bewertet und überprüft das Planungsteam des Fraunhofer IPA die gefundenen Lösungen sowohl mittels ‘CoaTway’ als auch in praktischen Versuchsreihen in unserem Oberflächentechnikum«, berichtet Hoffmann. Das System eignet sich außerdem zur Schulung von Ingenieuren und Anlagenbetreibern.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik
und Automatisierung IPA
Dipl.-Ing. (FH) Ulrich Hoffmann
Telefon: +49(0)711/970-1753
E-Mail: ulrich.hoffmann@ipa.fraunhofer.de

Ulrich Hoffmann | Fraunhofer IPA
Weitere Informationen:
http://www.ipa.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Lack Oberflächentechnik Planungstool Verarbeitungsverfahren

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Smarte Rollstühle, vorausschauende Prothesen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie