Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Beschichtungen auf Holz schnell und schonend trocknen

12.07.2003


Beschichtungen auf Holz müssen schnell, aber dennoch schonend getrocknet werden. Heraeus Noblelight, ein Unternehmen des weltweit tätigen Edelmetall- und Technologiekonzerns Heraeus Holding GmbH, stellt auf der Messe PaintTech in Sinsheim Infrarot-Strahler vor und bietet die Möglichkeit Anwendungsspezialisten vor Ort zu befragen. Darüber hinaus wird auf dem PaintTech Forum ein Vortrag zum Thema Holzbeschichtung mit Infrarot präsentiert.


Holzpanelen werden mit wasserbasierender Farbe beschichtet und mit mittelwelligen Infrarot-Strahlern zeit- und platzsparend getrocknet.



Holz wird mit den verschiedensten Beschichtungen behandelt bevor es zum Endverbraucher gelangt. Grundierungen, Lacke oder Pulver sollen möglichst schnell getrocknet werden, ohne dass das Holz dabei beschädigt werden darf. Diese Herausforderung wird von der Infrarot-Wärmetechnologie bestens gemeistert. Infrarot-Wärme trocknet viel schneller als die konventionelle Heißluft-Methode, denn Infrarot-Strahlung wirkt spezifisch auf den Lack. Strahlung, die genau auf die Absorptionseigenschaften des Lackes abgestimmt ist, wird dort rasch in Wärme umgesetzt, Wasser oder andere Lösungsmittel verdunsten, während Material und Umgebung kühler bleiben.



Diese schonende Erwärmung des Materials vermeidet Stress auf der Holzoberfläche. In der kürzeren Zeit kann sich das Holz nicht so stark erwärmen, dass die Holzfasern sich durch zu starke Hitzeeinwirkung aufstellen. Außerdem kann durch das schnellere Trocknen kaum Wasser aus dem Lack in die Holzoberfläche eindringen und die Fasern aufquellen. So hilft die Infrarot-Wärme bei der Einsparung von Zwischenschliffen und ermöglicht eine qualitativ bessere Beschichtung in jeder Jahreszeit, unabhängig von der Lagertemperatur des Holzes.

Heraeus Noblelight stimmt Infrarot-Strahler genau auf die Erfordernisse des Prozesses ab, mit der optimalen Wellenlänge und der passenden Länge und Leistung.

  • Carbon Infrarot-Strahler CIR trocknen Wasserlack auf Holz besonders effektiv, da diese Strahler mittelwellige Strahlung abgeben. Die Wellenlänge der Infrarot-Strahlung hat einen erheblichen Einfluss auf die Trocknung. Wasser und viele Lösungsmittel verdunsten durch eine Bestrahlung mit mittelwelligen Infrarot-Strahlern besonders schnell. Grund dafür ist, dass mittelwellige Strahlung in Wasser und Lösungsmitteln direkt in Wärme umgesetzt wird, was beispielweise bei naher Infrarot-Strahlung NIR nicht der Fall ist.
  • Pulverlacke werden mit Infrarot-Strahlung in kurzer Zeit zuverlässig angeliert und ausgehärtet. Lackpulver absorbiert Infrarot-Strahlung sehr gut, die Pulvermasse erwärmt sich schnell. Gegenüber herkömmlichen Erwärmungsmethoden, wie Umluftöfen, wird dadurch das Angelieren des Pulvers erheblich beschleunigt. Ein rasches Anschmelzen verbessert die Lackqualität und erhöht die Durchlaufgeschwindigkeit. Pulverlack auf MDF und HDF-Platten wird mit kurzwelligen oder Carbon Infrarot-Strahlern eingebrannt, je nach den Absorptionseigenschaften des Lackes.
  • Eine Kombination aus wirksamer Infrarot-Strahlung mit einem scharfen Luftstrahl, das sogenannte Airknife, ist besonders wirksam bei der Trocknung von wasserbasierender Grundierung auf Parkettplatten. Dieser UV Primer auf Parkettbrettern muss vor weiteren Beschichtungsschritten zuverlässig getrocknet werden. Ein Airknife erwärmt mit Infrarot-Strahlung das Wasser, der zusätzliche Luftstrahl transportiert den entstehenden Wasserdampf weg vom Lack. Das vermeidet Dampfbarrieren und macht die Lacktrocknung noch effektiver.
  • Bei der Herstellung von Laminatbrettern stellen die Kanten der Bretter eine Herausforderung an die Trocknung dar. Die stirnseitigen Kanten werden mit wässrigem Lack beschichtet, der dann möglichst rasch getrocknet werden muss. Optimal dafür ist ein kurzwelliger Hochleistungsstrahler, der eine Steigerung der Geschwindigkeit auf bis zu 180 m pro Minute möglich macht.

Heraeus Noblelight bietet die Möglichkeit, im hauseigenen Anwendungszentrum oder vor Ort zu testen, welche Infrarot-Strahler möglichst schnell und trotzdem mit maximaler Schonung des Materials Lacke trocknen und aushärten.

Hersteller:

Heraeus Noblelight GmbH
Reinhard-Heraeus-Ring 7
D-63801 Kleinostheim

Kontakt: Rudolf Lembke
Tel: +49 6181/35-8541,
Fax: +49 6181/35-16 85 41
E-Mail: rudolf.lembke@heraeus.com

Dr. Marie-Luise Bopp | Heraeus Noblelight GmbH
Weitere Informationen:
http://www.heraeus-noblelight.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Kleben ohne Klebstoff - Schnelles stoffschlüssiges Fügen von Metall und Thermoplast
22.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics