Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Lasertechnik hilft bei der Modernisierung der russischen Produktionstechnik

26.06.2008
Ein neues vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstütztes Projekt hat zum Ziel, ein Netzwerk von Beratungseinrichtungen zur industriellen Lasernutzung in Russland auszubauen.

Zu dem seit September 2005 existierenden Erprobungs-, Beratungs- und Ausbildungszentren zur Lasertechnik in Moskau kommen jetzt drei weitere Zentren in Ekaterinburg (Ural), Rostov/Taganrog (südliches Russland) und Kaluga/Obninsk (südwestlich von Moskau).

Unter der Gesamtleitung des Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) werden die drei neuen Zentren errichtet und gemeinsam mit dem Moskauer Zentrum in ein Netzwerk integriert. Mit diesen Zentren sollen regionale Unternehmen, Schwerpunkt kleine und mittlere Unternehmen (KMU), aber auch Forschungseinrichtungen in die Lage versetzt werden, Verfahrensentwicklung, Applikation sowie Ausbildung an moderner Lasertechnik aus Deutschland zu betreiben.

"Die Zentren sollen nicht nur den hohen industriellen Bedarfen an einer Modernisierung der Produktionstechnik in diesen Regionen entsprechen," sagt Klaus Nowitzki, zuständiger Abteilungsleiter am LZH, "sondern durch das Netzwerk einen erheblichen Mehrfachnutzen generieren."

... mehr zu:
»LZH »Lasertechnik

Die Schwerpunkte der Einrichtungen sind:

- Beratung zu allen Fragen der industriellen Lasernutzung
- Verfahrenserprobung und Prozessentwicklung
- Aus- und Weiterbildung von Fachführungskräften, technischem Fachpersonal und
- Ausbildung und Beratung im Bereich Lasersicherheit.
Neben wichtigen deutschen Industriepartnern wie z.B. Trumpf GmbH & Co. KG, Rofin Sinar Laser GmbH, JENOPTIK Laser, Optik, Systeme GmbH, K.H. Arnold GmbH & Co. KG und LIMO Lissotschenko Mikrooptik GmbH sind in den jeweiligen Regionen auch zahlreiche russische Unternehmen und Forschungsorganisationen an dem Vorhaben beteiligt.

Neben der erwünschten konkreten Unterstützung der russischen Industrie in ihrem Erneuerungsprozess bietet das Projekt den deutschen Unternehmen Chancen auf einen erweiterten Marktzugang in den wirtschaftlich interessantesten Regionen Russlands. Ein weiteres Beratungszentrum in St. Petersburg (unter Leitung des Bayerischen Laserzentrums) gehört ebenfalls zum Netzwerk.

Kontakt:
Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH)
Michael Botts
Hollerithallee 8
D-30419 Hannover
Tel.: +49 511 2788-151
Fax: +49 511 2788-100
E-Mail: m.botts@lzh.de
Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) ist eine durch Mittel des niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr unterstützte Forschungs- und Entwicklungseinrichtung auf dem Gebiet der Lasertechnik.

Michael Botts | idw
Weitere Informationen:
http://www.lzh.de

Weitere Berichte zu: LZH Lasertechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Dresdner Forscher drucken die Welt von Morgen
08.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Neues Verfahren bringt komplex geformte Verbundwerkstoffe in die Serie
23.01.2017 | Evonik Industries AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik