Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Geräuschloser CPU-Lüfter ohne bewegliche Teile

25.03.2008
Ionisiertes Gas erzeugt dreimal so starken Wind wie herkömmliche Ventilatoren

Das US-Unternehmen Thorrn Micro Technologies hat ein Lüftersystem entwickelt, das ohne bewegliche Teile und damit auch geräuschlos arbeitet. Der von seinen Entwicklern Dan Schlitz und Vishal Singhal "RSD5 Solid State Fan" genannte Lüfter nutzt zur Erzeugung eines Luftstroms eine proprietäre Technologie, die auf Basis des "electro-aerodynamic pumping" funktioniert, heißt es auf der Homepage. Mithilfe dieses Prinzips sei es ihnen gelungen, einen Lüfter zu konstruieren, der einen dreimal so starken Luftstrom erzeugt wie ein deutlich größerer mechanischer Lüfter, so die Forscher.

RSD5 hat die Abmessungen von 15 mal 15 mal zwei Millimeter und soll sich damit hervorragend für den Einsatz in kleinen Endgeräten sowie Laptops eignen. Kernstück des Solid State Fan ist eine Anordnung von Elektroden, mit deren Hilfe ein ionenreiches Gas entsteht. Die Elektrodendrähte werden durch ein elektrisches Feld umgeben, wodurch die Ionen in Bewegung versetzt werden. Das führt dazu, dass neutrale Luftatome abgestoßen werden und somit der Luftstrom entsteht.

Nach Angaben der Entwickler erreicht der erzeugte Wind eine Geschwindigkeit von bis zu 2,4 Meter pro Sekunde. Größere mechanische Lüfter erzeugen hingegen zwischen 0,7 und 1,7 Meter pro Sekunde. Ein praktisches Anwendungsgebiet für den Solid State Fan ist die Kühlung von Mikrochips. "Unser Lüfter stellt einen der wichtigsten Fortschritte im Bereich der Elektronikkühlung seit Einführung von Heat-Pipes dar", ist Singhal überzeugt. Er hat mit seinem Kollegen rund sechs Jahre an der Technologie geforscht.

... mehr zu:
»Lüfter »RSD5

Der Solid State Fan soll genügend Kühlleistung bringen, um einen 25-Watt-Prozessor auf Arbeitstemperatur zu halten. Künftig könnte die Entwicklung weiter verkleinert werden und eines Tages direkt in das Silizium integriert werden, wodurch man selbstkühlende Mikrochips herstellen könnte. Derzeit arbeiten die Forscher jedoch noch an der Marktreife des RSD5, der aktuell von Geräteherstellern ersten Tests unterzogen wird. Auf den Markt soll die Technologie bereits 2009 kommen. Angaben zum Preis wurden bislang keine gemacht.

Andreas List | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.thorrn.com

Weitere Berichte zu: Lüfter RSD5

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile
19.01.2017 | Fraunhofer IFAM

nachricht Löschwasser mobil und kosteneffizient reinigen
18.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise