Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zusatzbeiträge verändern Kassenlandschaft

13.05.2010
4. EUROFORUM-Jahrestagung „Die Zukunft der Krankenkassen“
15. und 16. Juni 2010, Pullman Berlin Schweizerhof
Das System des Gesundheitsfonds mit den seit Anfang des Jahres erhobenen Zusatzbeiträgen verändert die Kassenlandschaft. Bereits 250 000 Versicherte haben auf die Preisanhebungen reagiert und die Krankenkasse gewechselt.

Für die betroffenen Kassen ein ernsthaftes Problem, denn zumeist handelt es sich um Kunden mit positivem Deckungsbeitrag. Angesichts der aktuellen Entwicklungen und der wachsenden Finanzprobleme blicken alle Akteure nun auf die Reformpläne der Politik. Bei der 4. EUROFORUM-Jahrestagung „Die Zukunft der Krankenkassen“ am 15. und 16. Juni 2010 in Berlin berichten Krankenkassen-Vertreter und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik über Erwartungen und Anforderungen an die Reformpläne der Regierungskommission.

Über mögliche Finanzierungsmodelle des Gesundheitssystems spricht der Vorsitzende der Tagung Prof. Dr. Jürgen Wasem (Universität Duisburg-Essen). Die Vor- und Nachteile eines gemischten Systems aus Kopfpauschale und einkommensabhängigen Beiträgen nach Vorbild der holländischen Gesundheitsreform, erörtert Rudy C.H.M. Douven CPB (Netherlands Bureau for Economic Policy Analysis). In einer anschließenden Expertenrunde diskutieren Douven, Dr. Thomas Drabinski (Institut für Mikrodaten-Analyse) und der neue Präsident des Bundesversicherungsamts, Dr. Maximilian Gaßner, Ansatzpunkte einer neuen Reform zur nachhaltigen Finanzierung im Gesundheitssystem.

Zusatzbeiträge führen zu Wechselwelle

Die Ankündigung von Zusatzbeiträgen führt bereits zu kontroversen Diskussionen und einer Wechselwelle bei den Kunden. „Weil es eine Unterfinanzierung im Gesundheitsfonds gibt, werden bis zum Jahresende alle Kassen einen Zusatzbeitrag beschließen müssen», so Prof. Dr. h.c. Herbert Rebscher (DAK) gegenüber Medienvertretern. Schuld an der schwierigen Finanzlage der Kassen sei die Finanzlücke des Gesundheitsfonds. Auf dem Branchentreff spricht der Kassenexperte über Positionierungsstrategien der GKV, um im Wettbewerb zu bestehen. Die Versicherten der drittgrößten deutschen Krankenkasse zahlen bereits seit Februar einen zusätzlichen Beitrag. Ob private Versicherungen die Zusatzbeiträge für die Kundengewinnung nutzen können und welche Wachstumsimpulse bei Krankenzusatzversicherungen bestehen, erklärt Dr. Andreas Gent (Hanse Merkur Versicherungsgruppe). „Koexistenz statt Konkurrenz“, fordert Christian Molt (Allianz Private Krankenversicherungs-AG). Er referiert auf dem Branchentreff über die Perspektiven der PKV im deutschen Gesundheitssystem, Kooperationen und ihre Auswirkungen für die Zukunft der PKV. Zu Rabatten, Preis- und Honorarverhandlung unter der neuen Finanzierungssystematik sprechen Dr. Rolf Hoberg (AOK Baden-Württemberg), Dr. Cornelius Erbe (DAK), Susanne Eble (Berlin-Chemie AG), Dr. Ralf Zeiner (IMS Health) und Dr. Ralph Ennenbach (Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein). Über ihre Erwartungen und Anforderungen an die Regierungskommission diskutieren am zweiten Konferenztag Birgitt Bender (Bündnis 90/Die Grünen), Prof. Dr. Dr. Karl Lauterbach (SPD) und Jens Spahn (CDU/CSU).

Das vollständige Veranstaltungsprogramm ist im Internet abrufbar unter: www.euroforum.de/pr-krankenkassen2010


Ansprechpartner:
Julia Batzing
Pressereferentin
Euroforum Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)2 11/ 96 86 - 33 81
Telefax: +49 (0)2 11/ 96 86 - 43 81
Mailto: julia.batzing@euroforum.com
Internet: www.euroforum.com, www.iir.de
Xing: http://www.xing.com/profile/Julia_Batzing


EUROFORUM Deutschland SE
EUROFORUM Deutschland SE steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Julia Batzing | Euroforum Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Agenten, Algorithmen und unbeliebten Wochentagen

28.03.2017 | Unternehmensmeldung

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit