Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zukunftsstadt Ahoi – das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft startet heute in Dresden

15.04.2015

Nicht nur das Wissenschaftsjahr 2015, sondern auch die Ausstellung an Bord der MS Wissenschaft steht ganz im Zeichen der „Zukunftsstadt“. In drei Bereichen widmet sie sich den Fragen: Was macht eine Stadt aus? Wie funktioniert eine Stadt? Wie machen wir unsere Städte zukunftsfähig? Dabei rücken 31 Institute mit ihren Ausstellungsstücken ganz unterschiedliche Aspekte der Zukunftsstadt in den Mittelpunkt: es geht um Mobilität und Vernetzung, Energie und Klima, aber auch um Natur in der Stadt, um neue Wohnformen und soziale und wirtschaftliche Entwicklungen.

Die Besucher/innen können an den eigens für die Ausstellung entwickelten Mitmach-Exponaten in die Welt der Forschung eintauchen und selbst aktiv werden.


Die MS Wissenschaft im Wissenschaftsjahr 2015 - Zukunftsstadt

(Quelle: I. Hendel/beier+wellach projekte)

Das gilt auch für das an Bord der MS Wissenschaft befindliche Exponat „Kluge Städte“. Das interaktive Stadtmodell hat das ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung gemeinsam mit dem ifgi – Institut für Geoinformatik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster für die MS Wissenschaft gebaut.

Das Exponat greift das Thema einer wachsenden gesellschaftlichen Beteiligung an Wissenschaft, kurz Citizen Science, und das Thema „Smart City“ beziehungsweise. „Kluge Städte“ auf. Das bedeutet, dass sich Städte mit Hilfe von digitaler Technik besser unseren Bedürfnissen anpassen.

Mit intelligenten Leitsystemen können wir zum Beispiel leichter einen Parkplatz für unser Auto finden. Interaktive Verkehrszähler helfen dabei, Stau zu vermeiden. So können wir Energie sparen und Abgase reduzieren. Die intelligente Technik muss dabei nicht immer in großen und teuren Systemen stecken.

Oft sind kostengünstige Sensoren und Geräte ausreichend, um zum Beispiel Lärm, Licht und Temperatur selbst messen zu können. Kommen Sie an Bord und überzeugen sich: Die Besucher/innen haben die Möglichkeit Fahrzeugmodelle entlang der vorgegebenen Straßenführungen auf dem Stadtmodell zu bewegen, um Verkehrsbelastungen und Parkplatznutzung zu simulieren, zum anderen eignen sich verschieden verteilt angebrachte Aktionen (Föhn, Fahrradklingel und Lampe) dazu, Umwelteinflüsse wie Hitzeentwicklung, Lärm- und Lichtbelastung abzubilden.

Die Auswirkungen dieser simulierten Umwelteinflüsse werden visualisiert und auf Bildschirmen dargestellt.
Leinen los, heißt es darüber hinaus für drei weitere Exponate aus dem raumwissenschaftlichen 5R-Netzwerk: Die ARL – Akademie für Raumforschung und Landesplanung hat zusammen mit der Universität Göttingen, Lehrstuhl Wirtschaftspolitik und Mittelstandsforschung einen interaktiven Monitor entwickelt, der für einzelne Gemeinden zeigt, was sich aufgrund des demografischen Wandels verändern wird und wie viel das kostet.

Dadurch hilft er, Entscheidungen zu treffen und Lösungen zu finden. Das IfL − Leibniz-Institut für Länderkunde stellt das Exponat „Hin und weg“ vor, mit dem sich am Beispiel von Leipzig Umzüge innerhalb des Stadtgebiets über den Zeitraum von 15 Jahren spielerisch nachvollziehen und veranschaulichen lassen. Basierend auf Ansätzen zur Entwicklung einer umweltgerechten Stadt, wie neuen Wohnkonzepten, der Erweiterung von Naturräumen und umweltverträglichem Bauen, fragt das Exponat „Die grüne Stadt“ des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung (IÖR) danach, wie die grüne Stadt der Zukunft aussieht und wie sie sich planen lässt, um die Bedürfnisse von Mensch und Natur in Einklang zu bringen.

Die MS Wissenschaft wird im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung von Wissenschaft im Dialog auf eine Tour durch Deutschland und Österreich geschickt.

Der Eintritt ist frei! Der Tourplan ist der Pressemitteilung angehängt.

Pressekontakt:
ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung gGmbH
Tanja Ernst
Telefon: + 49 (0) 231 9051-131 E-Mail: tanja.ernst@ils-forschung.de

Weitere Informationen:

http://www.ms-wissenschaft.de

Tanja Ernst | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren
21.11.2017 | Leibniz Universität Hannover

nachricht Raumfahrtkolloquium: Technologien für die Raumfahrt von morgen
21.11.2017 | FH Aachen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

Neues Elektro-Forschungsfahrzeug am Institut für Mikroelektronische Systeme

21.11.2017 | Veranstaltungen

Raumfahrtkolloquium: Technologien für die Raumfahrt von morgen

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wasserkühlung für die Erdkruste - Meerwasser dringt deutlich tiefer ein

21.11.2017 | Geowissenschaften

Eine Nano-Uhr mit präzisen Zeigern

21.11.2017 | Physik Astronomie

Zentraler Schalter

21.11.2017 | Biowissenschaften Chemie