Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zukunftsperspektiven der elektrischen Energie

04.05.2011
Am Freitag, 13. Mai 2011 stellen Experten bei einer Tagung in der
Bayerischen Akademie der Wissenschaften „Zukunftsperspektiven der elektrischen Energie“ vor.

Klimawandel und Ressourcenknappheit fordern Wissenschaft und Gesellschaft gleichermaßen. Wie können wir künftig effizient mit dem knappen Gut Energie umgehen? Welche Rolle kann die elektrische Energie dabei spielen? Und wie lässt sich Strom ökologisch und ökonomisch verträglich produzieren?

Angesichts dieser Herausforderungen informiert die Bayerische Akademie der Wissenschaften mit dem Symposium „Zukunftsperspektiven der elektrischen Energie“ über aktuelle wissenschaftliche Fragestellungen und Ergebnisse in den Bereichen Versorgungssicherheit, Ressourcenschonung, Netze und Speicher, dezentrale Stromerzeugung, Elektromobilität sowie Klimawandel.

Programm
13.00 Uhr: Begrüßung
Prof. Dr. Karl-Heinz Hoffmann, Präsident der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
13.15 Uhr: Energiezukunft 2050
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Wagner, DLR / Bayerische Akademie der Wissenschaften
13.45 Uhr: Dezentrale und erneuerbare Stromerzeugung
Dr.-Ing. Jörg Hermsmeier, EWE Energie AG
14.15 Uhr: Elektromobilität – ist das die Zukunft?
Prof. Dr. Markus Lienkamp, TU München
14.45 Uhr: Fragen & anschließende Kaffeepause
15.30 Uhr: Elektrische Energie – Ursache oder Lösung des
Klimaproblems?
Prof. Dr. Harald Lesch, LMU München
16.15 Uhr: Plenumsdiskussion mit Prof. Dr. Harald Lesch
17.00 Uhr: Ende der Veranstaltung
Symposium: Zukunftsperspektiven der elektrischen Energie
Termin: Freitag, 13. Mai 2011, 13.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Bayerische Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Str. 11,
80539 München, Plenarsaal, 1. Stock
Informationen und Programm: www.badw.de/aktuell
Keine Anmeldung erforderlich
Das Symposium dient auch der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung: Mit einem Stipendium der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung kommen am 13. Mai 2011 rund 100 Schülerinnen und Schüler von Gymnasien aus ganz Bayern nach München in die Akademie, um sich über die aktuellen Entwicklungen zu informieren und mit den Forschern zu diskutieren. Zuvor besichtigen sie am 12. Mai ausgewählte Einrichtungen auf dem Forschungscampus in Garching.

Das Symposium „Perspektiven der elektrischen Energieversorgung“ am Freitagnachmittag steht im Zusammenhang mit der zweitägigen Fachtagung „Energieeffizienz – eine stete Herausforderung an Wissenschaft und Praxis“, organisiert von der Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V. am 12./13. Mai 2011 in den Räumen der Akademie. Die Fachtagung stellt erfolgreiche Beispiele für Energieeffizienz aus Wissenschaft und Praxis vor, u.a. in den Bereichen Gebäude und Kommunen, Industrie und Gewerbe, Stromerzeugung, Elektromobilität sowie Strommarkt und -management.

Fachtagung: Energieeffizienz – eine stete Herausforderung an Wissenschaft und Praxis
Termin: Donnerstag, 12. Mai 2011, 13.30 bis 17.45 Uhr und
Freitag, 13. Mai 2011, 9.00 bis 12.00 Uhr
Ort: Bayerische Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Str. 11, 80539 München, Plenarsaal, 1. Stock
Informationen und Programm: www.ffe.de/fachtagung2011
Anmeldung erforderlich: www.ffe.de/fachtagung2011
Medienvertreter sind herzlich zu beiden Veranstaltungen eingeladen. Wenn Sie an einem Interviewtermin mit den Referenten der Tagung interessiert sind, wenden Sie sich bitte an die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Die Bayerische Akademie der Wissenschaften, gegründet 1759, ist eine der größten und ältesten Akademien in Deutschland. Sie ist zugleich Gelehrtengesellschaft und Forschungseinrichtung von internationalem Rang. Mit rund 330 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreibt sie Grundlagenforschung in den Geistes- und Naturwissenschaften. Der Schwerpunkt liegt auf langfristigen Vorhaben, die die Basis für weiterführende Forschungen liefern und die kulturelle Überlieferung sichern. Sie ist ferner Trägerin des Leibniz-Rechenzentrums, eines der größten Supercomputing-Zentren Deutschlands, und des Walther-Meißner-Instituts für Tieftemperaturforschung. Seit 2010 betreibt sie ein Förderkolleg für den exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs in Bayern.

Dr. Ellen Latzin | idw
Weitere Informationen:
http://www.badw.de/aktuell/termine/index.html
http://www.ffe.de/fachtagung2011
http://www.badw.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!
16.01.2018 | Hochschule Hannover

nachricht Fachtagung analytica conference 2018
15.01.2018 | Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften