Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zukunft Sicherheitsmanagement

31.03.2014

Notfallpläne, Sicherheitskonzepte, Risiko- und Krisenmanagement – die Sicherheitswirtschaft hat Hochkonjunktur. Die Berufschancen für Absolvent/innen des Studiengangs „Sicherheitsmanagement“ sind bestens und vielfältig. Am 4. und 5. April 2014 treffen sich nun zum ersten Mal ehemalige Studierende (Alumni) des Fachbereichs Polizei und Sicherheitsmanagement an der Hochschule für Wirtschaft (HWR) Berlin. Die Veranstaltung mit Podiumsdiskussionen, Kontaktbörse und Unternehmenspräsentationen unter dem Titel „Zukunft Sicherheitsmanagement“ ist öffentlich.

Zu der Veranstaltung mit Podiumsdiskussionen, Kontaktbörse und Unternehmenspräsentationen unter dem Titel „Zukunft Sicherheitsmanagement“ sind neben den Alumni auch Studierende, Kooperationspartner aus Wirtschaft, Verwaltung und Forschung, Lehrende und Mitarbeiter sowie andere Interessierte eingeladen.

Erfolgreiche und erfahrene Absolventinnen und Absolventen berichten über ihren Werdegang und mögliche Berufseinstiege nach dem Studium. Darüber hinaus werden Expert/innen und Wissenschaftler/innen aktuelle Entwicklungen aus der Sicherheitswirtschaft vorstellen und Erfordernisse im Berufsfeld diskutieren.

Neben den Vorträgen widmet sich auch eine Podiumsdiskussion dieser Fragestellung. Es geht um Perspektiven und Herausforderungen dieser Berufssparte, erforderliche Fachkompetenzen, Weiterbildungsmöglichkeiten, Berufschancen und Tätigkeitsfelder. Die HWR Berlin ist ein Vorreiter auf dem Gebiet der branchenspezifischen Weiterbildung für den öffentlichen und privaten Sicherheitsbereich.

Das Alumni-Treffen bietet den Teilnehmer/innen die Möglichkeit, alte Kontakte aufleben zu lassen und neue zu knüpfen. Die zweitägige Netzwerkveranstaltung mit einem breit gefächerten Vortrags- und Rahmenprogramm will Schnittstellen zwischen Studium und Berufspraxis aufzeigen. Dazu präsentieren sich Partnerunternehmen und -institutionen des Studiengangs an Info-Ständen. Ein „Marktplatz“ bietet als Kontaktbörse die Möglichkeit, Praktika und Jobs für Studierende und Alumni anzubieten sowie Themen für Abschlussarbeiten zu vermitteln.

„Der viel zitierte Fachkräftemangel zeichnet sich auch im Sicherheitsbereich ab. Darüber hinaus besteht Bedarf an qualifiziertem Führungspersonal in der Sicherheitswirtschaft, die auf der strategischen Ebene eingesetzt werden können. Mit dem Bachelor-Abschluss ist ein Einstieg im mittleren Management möglich, der Master-Abschluss befähigt für einen Einsatz im höheren Management der Sicherheitswirtschaft“, unterstreicht der Dekan des Fachbereichs Polizei und Sicherheitsmanagement an der HWR Berlin, Prof. Marcel Kuhlmey, und lädt zum ersten Alumni-Treffen des Studiengangs „B.A. Sicherheitsmanagement“ am 4. und 5. April 2014 an den Campus Lichtenberg.

Anmeldungen (auch kurzfristige Anmeldungen) per E-Mail an:
sima-absolvent@hwr-berlin.de

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin ist mit rund 10 000 Studierenden eine der großen Hochschulen für angewandte Wissenschaften Berlins – mit ausgeprägtem Praxisbezug, intensiver und vielfältiger Forschung, hohen Qualitätsstandards sowie einer starken internationalen Ausrichtung. Das Ausbildungsportfolio umfasst privates und öffentliches Wirtschafts-, Verwaltungs-, Rechts-, und Sicherheitsmanagement sowie Ingenieurwissenschaften. Diese Kompetenzen fließen fachbereichsübergreifend in Lehre und Forschung der mehr als 50 Studiengänge auf Bachelor-, Master- und MBA-Ebene ein. Die HWR Berlin unterhält aktuell rund 160 aktive Partnerschaften mit Universitäten auf allen Kontinenten und ist Mitglied im Hochschulverbund „UAS7 – Alliance for Excellence“.

www.hwr-berlin.de

Ansprechpartnerin für Journalist/innen
Sylke Schumann
Pressesprecherin
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Tel.: +49 (0)30 30877-1220
E-Mail: presse@hwr-berlin.de

Sylke Schumann | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht „Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg
01.03.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

nachricht Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen
28.02.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik