Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Zukunft der Geisteswissenschaften in einer multipolaren Welt

06.12.2011
Internationale Tagung mit Abendvortrag von Martha C. Nussbaum
Tagung:
15. Dezember 2011, 11 Uhr bis 18.30 Uhr
16. Dezember 2011, 9 Uhr bis ca. 17 Uhr
Ort: Pergamonmuseum (Theodor-Wiegand-Saal), Museumsinsel Berlin, Am Kupfergraben 5, 10117 Berlin
Abendvortrag:
15. Dezember 2011, 20 Uhr
Ort: Altes Museum, Museumsinsel Berlin, Am Lustgarten,
10178 Berlin
Akkreditierung:
Bis 14. Dezember 2011 per E-Mail: kum@uni-konstanz.de
Welche Rolle spielen die Geisteswissenschaften in der vom kulturellen und sozialen Wandel geprägten Gesellschaft des 21. Jahrhunderts? Welche Bedeutung haben sie in der modernen Wissensgesellschaft?

Dies sind die zentralen Themen, mit denen sich die internationale Tagung »Die Zukunft der Geisteswissenschaften in einer multipolaren Welt« befasst. Sie wird veranstaltet vom Konstanzer Wissenschaftsforum in Zusammenarbeit mit der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und der VolkswagenStiftung. Vortragen werden unter anderem Homi K. Bhabha, Anne F. Rothenberg Professor of the Humanities von der Harvard University, der Germanist David Simo von der Universität von Yaoundé in Kamerun, Jürgen Osterhammel, Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Konstanz, Hermann Parzinger, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, sowie weitere nationale und internationale Wissenschaftler und Vertreter aus Politik und Medien.

Während am ersten Veranstaltungstag die Geisteswissenschaften aus der Perspektive der einzelnen Disziplinen beleuchtet werden, wird der Blick am zweiten Tag unter dem Thema »Die Geisteswissenschaften in einer multipolaren Welt« auf die globale Sichtweise ausgeweitet.In einer abschließenden Podiumsdiskussion wird mit Teilnehmern aus Wissenschaft, Medien, Politik und Stiftungen »Die Rolle der Geisteswissenschaften in der modernen Wissensgesellschaft« erörtert.

Einer der Höhepunkte der Veranstaltung ist der Abendvortrag der Philosophin und Professorin für Rechtswissenschaft und Ethik an der University of Chicago, Martha C. Nussbaum, in der Rotunde des Alten Museums in Berlin. Unter dem Titel »Not for Profit: Why Democracy Needs the Humanities« wird die vielfach ausgezeichnete US-amerikanische Wissenschaftlerin ihre Sicht auf die Zukunft der Geisteswissenschaften darlegen.

Die Tagung findet in deutscher und englischer Sprache statt. Es steht eine Simultanübersetzung aus dem Deutschen ins Englische und aus dem Englischen ins Deutsche zur Verfügung (außer Abendvortrag).

Hinweis:

Beide Veranstaltungen sind öffentlich und kostenfrei, allerdings gibt es bereits hohe Teilnehmerzahlen (Raumkapazitäten sind begrenzt).

Julia Wandt | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-konstanz.de/wissenschaftsforum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel

20.02.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz