Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zahl der Cyberangriffe in 2012 alarmierend

16.05.2013
Erster Bonner Dialog für Cybersicherheit thematisierte IT-Sicherheitslage.

Täglich gibt es neue Berichte über Bedrohungen im Netz – von Attacken gegen Banken über Spähsoftware in Zeitungsredaktionen bis zu gekaperten Rechnern von ahnungslosen Nutzern.

Was Unternehmen und Privatnutzer tun müssen und welche Maßnahmen die Deutsche Telekom als Telekommunikationsunternehmen und Strafverfolgungsbehörden wie das Landeskriminalamt NRW bereits jetzt ergreifen, war Thema des ersten Bonner Dialogs für Cybersicherheit, einer gemeinsamen Veranstaltung von Fraunhofer FKIE und Deutscher Telekom.

Thomas Kremer, Vorstand Datenschutz, Recht und Compliance bei der Deutschen Telekom, sprach im Auftaktvortrag über die Cyber-Sicherheitslage und gab einen Eindruck von den Dimensionen, die Angriffe durch Schadsoftware annehmen. Der Sicherheitstacho der Telekom, eine Darstellung der weltweiten Angriffe auf Ziele im Internet, veranschaulicht das Angriffsaufkommen sowie die dabei ausgenutzten Sicherheitslücken.

Nach eigener Aussage gibt die Deutsche Telekom aufgrund von verzeichneten Angriffen und Sicherheitslücken im Monat bis zu 40.000 Warnungen an ihre Kunden ab. Basierend auf diesen Daten lautet die Empfehlung an Nutzer des Internets und somit auch jeden Smartphone-Nutzer, das Betriebssystem und die Antivirensoftware aktuell zu halten, so Thomas Kremer. Unternehmen sollten indes die Informationen von Endkunden über mögliche Infektionen ihres Systems berücksichtigen.

Unternehmen sind auch gefordert, wenn es um darum geht, Sicherheit zu einem entscheidenden Kriterium für die Auswahl von Lieferanten zu machen. Darüber hinaus sollten bereits bei der Konstruktion von Geräten Sicherheitsstandards berücksichtigt werden, um die Sicherheit des Endgeräts, etwa eines Smartphones, zu verbessern.

Stefan Becker, Kriminalhauptkommissar beim Landeskriminalamt NRW, hob in seinem Vortrag über Computerforensik hervor, dass Unternehmen und Polizei noch stärker zusammen arbeiten müssen, um Cyberkriminalität wirksam bekämpfen zu können. Becker und seine Mitarbeiter beobachten, dass mehr Unternehmen als bisher Angriffe auf ihre Computer und ihre Netzwerke melden. Laut Polizeistatistik sind die Zahlen über erfolgte Angriffe in 2012 indes alarmierend. Das LKA NRW hat unter der Nummer 0211 939 4040 eine zentrale Ansprechstelle, einen Single-Point-of-Contact (SPoC), für Unternehmen eingerichtet.

Die Veranstalter des Bonner Dialogs für Cybersicherheit sind erfreut über das große Interesse an der öffentlichen Vortragsreihe, die das Fraunhofer-Institut FKIE und die Deutsche Telekom im Rahmen der Allianz für Cybersicherheit initiiert haben. Circa 80 Teilnehmer, viele von ihnen aus der Wissenschaft und Telekommunikations- und Softwareunternehmen, verfolgten am 22. April die Vorträge und die anschließende Publikumsdiskussion.

Die nächste Veranstaltung des Bonner Dialogs für Cybersicherheit findet am 18. November 2013 statt. Weitere Informationen zum Termin werden rechtzeitig vor der Veranstaltung unter http://www.fkie.fraunhofer.de/bdcs veröffentlicht. Interessierte können sich bereits jetzt in den Mail-Verteiler des Bonner Dialogs für Cybersicherheit eintragen und sich für die Teilnahme an der nächsten Veranstaltung vormerken lassen.

Kontakt
Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE
Fraunhoferstraße 20 | 53343 Wachtberg | http://www.fkie.fraunhofer.de
Kontakt: Prof. Dr. Michael Meier | Telefon +49 228 7354-249 | michael.meier@fkie.fraunhofer.de
Presse: Bernhard Kleß | Telefon +49 228 9435-219 | bernhard.kless@fkie.fraunhofer.de

Presse: Anne Williams | Telefon +49 228 9435-649 | anne.williams@fkie.fraunhofer.de

Anne Williams | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.fkie.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin
24.02.2017 | TMF - Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. (TMF)

nachricht Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie
24.02.2017 | Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie