Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Yuri's Night - Faszination Raumfahrt

06.04.2010
Stuttgarter Studierende präsentieren Raumfahrtexperimente

Am 12. April 1961 umrundete Juri Gagarin als erster Mensch in seinem Raumschiff die Erde. Weltweit vereint sich an diesem Jahrestag, der sogenannten Yuri's Night, die junge Generation zu einer großen Party mit Musik, Vorträgen und Ausstellungen, um die Faszination des Weltraums zu teilen.

In Stuttgart haben Studierende der Universität Stuttgart gemeinsam mit dem Planetarium, dem Institut für Raumfahrtsysteme der Uni Stuttgart (IRS) und anderen Partnern ein abwechselungsreiches Programm zusammengestellt.

Yuri's Night 2010 in Stuttgart am Sonntag, den 11. April
von 13.00 bis 19.00 Uhr im Planetarium Stuttgart, Mittlerer Schlossgarten, Willy-Brandt-Strasse 25

ab 19.00 Uhr in der SkyBar, Königstrasse 6 (Oberstes Parkdeck des Galeria Kaufhof Parkhauses)

Vorträge, Ausstellung und Mitmachangebote im Planetarium:
Studierende der Luft- und Raumfahrttechnik der Uni Stuttgart entwickeln Raumfahrtexperimente, die Technologien für orbitale Tankstationen in der Schwerelosigkeit und für den Crewtransport untersuchen, zwei Themen die auch bei der NASA und ESA ganz oben auf der Agenda stehen. Im Rahmen der Yuri's Night berichten die Studierenden-Teams über ihre Experimente, die im März 2011 mit der Forschungsrakete Rexus ins All starten werden. Zurzeit arbeiten sie fieberhaft an der Realisierung ihres Traums, unterstützt werden sie dabei von den Instituten der Universität Stuttgart und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Wie funktioniert eine Rakete? Was ist Schwerelosigkeit? Diese und andere Fragen beantworten Experten des IRS in weiteren Vorträgen. Darüber hinaus berichtet die Schweizer Astronomin Barbara Burtscher zum Thema Marsmission auf Erden.
Raumfahrt zum Anfassen
Besucher erfahren Interessantes über Space Shuttle, Raketen und Raumstationen, von denen ausgewählte Modelle im Foyer des Planetariums ausgestellt werden. Kleine und große Entdecker können Raketen basteln und vor den Türen des Planetariums auf bis zu 100 Meter in die Höhe steigen lassen. Die besten Raketenbauer treten im Wettbewerb gegeneinander an. Zudem gibt es Experimente zur Schwerelosigkeit im Mini-Fallturm, ein Quiz mit tollen Preisen und vieles mehr.

In der Skybar stehen ab 19.00 Uhr Teleskope zur Sternbeobachtung bereit, ein Live-DJ wird für Stimmung sorgen und zusammen mit dem eindrucksvollen Panorama der Stadt die Yuri's Night zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Weitere Informationen und das Programm unter http://www.yurisnight.de sowie bei Jürgen Schlutz, IRS, e-mail: info@yurisnight.de.

Infos zu den Raumfahrtexperimenten der Studierenden unter
http://www.explore-rexus.de und http://www.remos-stuttgart.de

Ursula Zitzler | idw
Weitere Informationen:
http://www.yurisnight.de
http://www.remos-stuttgart.de
http://www.explore-rexus.de

Weitere Berichte zu: Luft- und Raumfahrt Planetarium Raketen Raumfahrt Schwerelosigkeit night

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni
24.05.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet
24.05.2017 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten