Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissenswandel durch Wiederholung

16.06.2014

Die Veränderung von Wissen durch Wiederholung ist das Thema der diesjährigen Jahrestagung des Sonderforschungsbereichs 980 (SFB) „Episteme in Bewegung. Wissenstransfer von der Alten Welt bis in die Frühe Neuzeit“.

Mitglieder des SFB und Gäste aus dem In- und Ausland gehen der Frage nach, wie es kommt, dass es in Institutionen, die sich die Konservierung und Weitergabe von Wissen zur Aufgabe gemacht haben, sich dennoch unablässig Wandelprozesse einstellen. Die Tagung mit dem Titel „Iteration and/as Transformation of Knowledge – Iteration und Wissenswandel“ findet vom 3. bis 4. Juli an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften statt.

Den öffentlichen Abendvortrag hält der Rechtshistoriker und frühere Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Prof. Dr. Dieter Simon. Er wird zeigen, wie das Recht schon allein dadurch, dass beständig Recht gesprochen wird, subtilen Wandelprozessen unterliegt. Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung wird bis zum 20. Juni 2014 gebeten unter info@episteme.de.

Institutionen – wie Schulen, Akademien oder Universitäten – geraten normalerweise gerade nicht in den Blick, wenn es um Prozesse des Wissenswandels geht. Vielmehr ist es eine weithin geteilte Überzeugung, dass Wandel wenn, dann stets nur außerhalb dieser Kreativitätsblockierer stattfindet. Nun ist aber gerade dort, wo vermeintlich rigide und stur am Überkommenen festgehalten wird, stets auch Wandel feststellbar.

Ganz offensichtlich bringen also wiederholende Praktiken, die institutionelle Zusammenhänge stabilisieren sollen, zugleich auch Veränderung hervor. Dieses Zusammenspiel von Wiederholung und Veränderung wird im Rahmen der geplanten Tagung mit dem Begriff der „Iteration“ gefasst. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler diskutieren das Phänomen anhand von Fallstudien, die vom Alten Ägypten bis zur Akademiebewegung des 17. Jahrhunderts reichen.

Die Tagung wurde von der Konzeptgruppe IV „Struktur und Wissenswandel“, die sich im Rahmen des SFB dem Verhältnis von Institutionengeschichte und Wissenstransfer widmet, konzipiert.

Der Sonderforschungsbereich 980 „Episteme in Bewegung“ hat seine Arbeit im Juli 2012 aufgenommen und vereint 20 Teilprojekte, die Wissenswandel und Wissenstransferprozesse in einen Zeitraum von der Alten Welt bis zur Frühen Neuzeit in globalgeschichtlicher Perspektive untersuchen. Der Forschungsverbund bindet zahlreiche sogenannte „Kleinen Fächern“ – von der Altorientalistik über die Ägyptologie bis zur Iranistik – ein. Kooperationspartner sind die Humboldt-Universität zu Berlin und das Max Planck Institut für Wissenschaftsgeschichte. Sprecherin ist die Klassische Philologin Prof. Dr. Gyburg Uhlmann.

Zeit und Ort
3.–4. Juli 2014, Beginn: 3. Juli, 13:00 Uhr
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Eingang Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin-Mitte

Weitere Informationen
PD Dr. Anita Traninger, Leiterin der Konzeptgruppe IV „Struktur und Wissenswandel“, SFB „Episteme in Bewegung“,Freie Universität Berlin, Telefon: 030 838-55006, E-Mail: anita.traninger@fu-berlin.de

Weitere Informationen:

http://www.sfb-episteme.de

Dr. Nina Diezemann | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt
20.02.2018 | ISF München - Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V.

nachricht Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics