Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissenschaftssommer und Forschungsexpedition in Saarbrücken

25.02.2009
Expedition in die Welt der Wissenschaft vom 20. bis 26. Juni 2009

In seinem zehnten Jahr gastiert der Wissenschaftssommer von Wissenschaft im Dialog (WiD) in Saarbrücken. Zusammen mit der Forschungsexpedition Saarbrücken bildet er ein großes Wissenschaftsfestival mit nahezu 50 Einzelveranstaltungen rund um die faszinierende Welt der Wissenschaft und Forschung.

Kultusministerin Kramp-Karrenbauer, Wissenschaftsstaatssekretär Dr. Ege und Dr. Münder, Geschäftsführer von WiD, informierten heute (25.02.2009) im Rahmen einer Pressekonferenz die Öffentlichkeit über das Festival, das einen Höhepunkt im Wissenschaftsjahr 2009 "Forschungsexpedition Deutschland" darstellt.

Vom 20. bis 26. Juni 2009 präsentieren Wissenschaftler die Ergebnisse ihrer Arbeit und erklären die zahlreichen Facetten ihrer Tätigkeit. Zentraler Veranstaltungsort ist der Tifliser Platz mit einer großen Zeltausstellung zum Mitmachen. An 20 weiteren Orten, darunter das Weltkulturerbe Völklinger Hütte und das Prähistorium in Reden, gibt es Spannendes zu bestaunen, zu erleben und zu entdecken.

"Die Wissenschaftsjahre haben sich in den vergangenen Jahren zu einer sehr erfolgreichen Veranstaltungsreihe entwickelt. Es ist gelungen, das Interesse einer breiten Öffentlichkeit an Wissenschaft zu verstärken und insbesondere junge Menschen für wissenschaftliche Themen zu interessieren. Erfreulicherweise haben die Initiatoren der Wissenschaftsjahre - das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie die Initiative Wissenschaft im Dialog (WiD) - entschieden, dass die bundesweit zentrale Veranstaltung, der Wissenschaftssommer, im Jahr 2009 im Saarland stattfinden soll", waren sich Kultusministerin Annegret Kramp-Karrenbauer und Wissenschaftsstaatssekretär Dr. Christian Ege einig.

Große Zeltausstellung auf dem Tifliser Platz

"Auf der Zeltausstellung auf dem Tifliser Platz beantworten Wissenschaftler und Nachwuchsforscher Fragen, erklären faszinierende Forschungsphänomene und laden die Saarländer ein zur Diskussion" kündigt Dr. Herbert Münder, Geschäftsführer von WiD an. Hier finden Besucher mit Hilfe der "Energiewaage" heraus, ob sie mehr essen, als sie sollten - oder vielleicht zu wenig? Wie sie in einigen Jahren aussehen werden oder wie ein paar Kilo mehr oder weniger das Gesicht verändern, sehen Interessierte beim "Morphing".

Auch saarländische Schulen zeigen hier die Ergebnisse ihrer Beschäftigung mit wissenschaftlichen Themen. Schülerinnen und Schülern entführen die Besucher in die Welt der Robotik, zeigen an Hand von Optimierungsproblemen die praktische Seite der Mathematik und präsentieren Technik zum Anfassen, wie z. B. das Modell eines computergesteuerten Hochregallagers, eine Relaisprüfanlage oder hydraulische Experimente. Im "Gläsernen Klassenzimmer" des Südwestrundfunks werden multimediale Materialien zur Vermittlung von Inhalten und selbstorganisiertem Lernen genutzt. Auch das Landesinstitut für Pädagogik und Medien gibt Einblick in das Lehren und Lernen mit neuen Medien.

Ausstellungstruck, -zug und -schiff zu Gast in Saarbrücken

Anlässlich des großen Festivals kommen auch ein Ausstellungstruck, der Ausstellungszug "Expedition Zukunft" und das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft nach Saarbrücken. Am Tifliser Platz, am Bahnhof und am Saarufer laden sie zu einem Blick in die Zukunft ein und zeigen, wie neue Produkte und innovative Technologien unseren Alltag verändern werden.

Nicht nur auf dem Tifliser Platz gibt es eine Woche lang Programm für die ganze Familie. Weitere Expeditionsziele sind ein Puppentheater für die Kleinen, ein Wissenschaftsfilmfest für Jugendliche, Vorträge und Workshops für alle. Besonders gespannt sein dürfen die jüngeren Besucher auf die Miniphänomenta - Experimente zum Mitmachen - im Kultusministerium. Zum Auftakt lockt am Samstagabend (20. Juni 2009) die Lange Nacht der Wissenschaften auf den Uni Campus und auf den Tifliser Platz.

Um die persönliche Forschungsreise zu dokumentieren, erhält jeder Besucher am Infostand auf dem Tifliser Platz einen Expeditionspass. Für jeden Besuch eines Expeditionsstandortes des Festivals gibt es einen Stempel, schon ab fünf Stempeln ist eine Forschungsreise zu gewinnen. Näheres dazu unter www.forschungsexpedition.de unter dem Stichwort Expeditionspass.

Der Wissenschaftssommer ist eine Veranstaltung von Wissenschaft im Dialog mit Unterstützung des Saarlandes.

Alle aktuellen Informationen zum Wissenschaftsfestival gibt es ab April auf www.wissenschaftssommer2009.de

Caroline Wichmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.wissenschaftssommer2009.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Gemeinsam innovativ werden
23.01.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

nachricht Leichtbau zu Ende gedacht – Herausforderung Recycling
23.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Optisches Nanoskop ermöglicht Abbildung von Quantenpunkten

Physiker haben eine lichtmikroskopische Technik entwickelt, mit der sich Atome auf der Nanoskala abbilden lassen. Das neue Verfahren ermöglicht insbesondere, Quantenpunkte in einem Halbleiter-Chip bildlich darzustellen. Dies berichten die Wissenschaftler des Departements Physik und des Swiss Nanoscience Institute der Universität Basel zusammen mit Kollegen der Universität Bochum in «Nature Photonics».

Mikroskope machen Strukturen sichtbar, die dem menschlichen Auge sonst verborgen blieben. Einzelne Moleküle und Atome, die nur Bruchteile eines Nanometers...

Im Focus: Optical Nanoscope Allows Imaging of Quantum Dots

Physicists have developed a technique based on optical microscopy that can be used to create images of atoms on the nanoscale. In particular, the new method allows the imaging of quantum dots in a semiconductor chip. Together with colleagues from the University of Bochum, scientists from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute reported the findings in the journal Nature Photonics.

Microscopes allow us to see structures that are otherwise invisible to the human eye. However, conventional optical microscopes cannot be used to image...

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

23.01.2018 | Veranstaltungen

Gemeinsam innovativ werden

23.01.2018 | Veranstaltungen

Leichtbau zu Ende gedacht – Herausforderung Recycling

23.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lebensrettende Mikrobläschen

23.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

3D-Druck von Metallen: Neue Legierung ermöglicht Druck von sicheren Stahl-Produkten

23.01.2018 | Maschinenbau

CHP1-Mutation verursacht zerebelläre Ataxie

23.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics