Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissenschaftssommer und Forschungsexpedition in Saarbrücken

25.02.2009
Expedition in die Welt der Wissenschaft vom 20. bis 26. Juni 2009

In seinem zehnten Jahr gastiert der Wissenschaftssommer von Wissenschaft im Dialog (WiD) in Saarbrücken. Zusammen mit der Forschungsexpedition Saarbrücken bildet er ein großes Wissenschaftsfestival mit nahezu 50 Einzelveranstaltungen rund um die faszinierende Welt der Wissenschaft und Forschung.

Kultusministerin Kramp-Karrenbauer, Wissenschaftsstaatssekretär Dr. Ege und Dr. Münder, Geschäftsführer von WiD, informierten heute (25.02.2009) im Rahmen einer Pressekonferenz die Öffentlichkeit über das Festival, das einen Höhepunkt im Wissenschaftsjahr 2009 "Forschungsexpedition Deutschland" darstellt.

Vom 20. bis 26. Juni 2009 präsentieren Wissenschaftler die Ergebnisse ihrer Arbeit und erklären die zahlreichen Facetten ihrer Tätigkeit. Zentraler Veranstaltungsort ist der Tifliser Platz mit einer großen Zeltausstellung zum Mitmachen. An 20 weiteren Orten, darunter das Weltkulturerbe Völklinger Hütte und das Prähistorium in Reden, gibt es Spannendes zu bestaunen, zu erleben und zu entdecken.

"Die Wissenschaftsjahre haben sich in den vergangenen Jahren zu einer sehr erfolgreichen Veranstaltungsreihe entwickelt. Es ist gelungen, das Interesse einer breiten Öffentlichkeit an Wissenschaft zu verstärken und insbesondere junge Menschen für wissenschaftliche Themen zu interessieren. Erfreulicherweise haben die Initiatoren der Wissenschaftsjahre - das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie die Initiative Wissenschaft im Dialog (WiD) - entschieden, dass die bundesweit zentrale Veranstaltung, der Wissenschaftssommer, im Jahr 2009 im Saarland stattfinden soll", waren sich Kultusministerin Annegret Kramp-Karrenbauer und Wissenschaftsstaatssekretär Dr. Christian Ege einig.

Große Zeltausstellung auf dem Tifliser Platz

"Auf der Zeltausstellung auf dem Tifliser Platz beantworten Wissenschaftler und Nachwuchsforscher Fragen, erklären faszinierende Forschungsphänomene und laden die Saarländer ein zur Diskussion" kündigt Dr. Herbert Münder, Geschäftsführer von WiD an. Hier finden Besucher mit Hilfe der "Energiewaage" heraus, ob sie mehr essen, als sie sollten - oder vielleicht zu wenig? Wie sie in einigen Jahren aussehen werden oder wie ein paar Kilo mehr oder weniger das Gesicht verändern, sehen Interessierte beim "Morphing".

Auch saarländische Schulen zeigen hier die Ergebnisse ihrer Beschäftigung mit wissenschaftlichen Themen. Schülerinnen und Schülern entführen die Besucher in die Welt der Robotik, zeigen an Hand von Optimierungsproblemen die praktische Seite der Mathematik und präsentieren Technik zum Anfassen, wie z. B. das Modell eines computergesteuerten Hochregallagers, eine Relaisprüfanlage oder hydraulische Experimente. Im "Gläsernen Klassenzimmer" des Südwestrundfunks werden multimediale Materialien zur Vermittlung von Inhalten und selbstorganisiertem Lernen genutzt. Auch das Landesinstitut für Pädagogik und Medien gibt Einblick in das Lehren und Lernen mit neuen Medien.

Ausstellungstruck, -zug und -schiff zu Gast in Saarbrücken

Anlässlich des großen Festivals kommen auch ein Ausstellungstruck, der Ausstellungszug "Expedition Zukunft" und das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft nach Saarbrücken. Am Tifliser Platz, am Bahnhof und am Saarufer laden sie zu einem Blick in die Zukunft ein und zeigen, wie neue Produkte und innovative Technologien unseren Alltag verändern werden.

Nicht nur auf dem Tifliser Platz gibt es eine Woche lang Programm für die ganze Familie. Weitere Expeditionsziele sind ein Puppentheater für die Kleinen, ein Wissenschaftsfilmfest für Jugendliche, Vorträge und Workshops für alle. Besonders gespannt sein dürfen die jüngeren Besucher auf die Miniphänomenta - Experimente zum Mitmachen - im Kultusministerium. Zum Auftakt lockt am Samstagabend (20. Juni 2009) die Lange Nacht der Wissenschaften auf den Uni Campus und auf den Tifliser Platz.

Um die persönliche Forschungsreise zu dokumentieren, erhält jeder Besucher am Infostand auf dem Tifliser Platz einen Expeditionspass. Für jeden Besuch eines Expeditionsstandortes des Festivals gibt es einen Stempel, schon ab fünf Stempeln ist eine Forschungsreise zu gewinnen. Näheres dazu unter www.forschungsexpedition.de unter dem Stichwort Expeditionspass.

Der Wissenschaftssommer ist eine Veranstaltung von Wissenschaft im Dialog mit Unterstützung des Saarlandes.

Alle aktuellen Informationen zum Wissenschaftsfestival gibt es ab April auf www.wissenschaftssommer2009.de

Caroline Wichmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.wissenschaftssommer2009.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Im Focus: Gamma-ray flashes from plasma filaments

Novel highly efficient and brilliant gamma-ray source: Based on model calculations, physicists of the Max PIanck Institute for Nuclear Physics in Heidelberg propose a novel method for an efficient high-brilliance gamma-ray source. A giant collimated gamma-ray pulse is generated from the interaction of a dense ultra-relativistic electron beam with a thin solid conductor. Energetic gamma-rays are copiously produced as the electron beam splits into filaments while propagating across the conductor. The resulting gamma-ray energy and flux enable novel experiments in nuclear and fundamental physics.

The typical wavelength of light interacting with an object of the microcosm scales with the size of this object. For atoms, this ranges from visible light to...

Im Focus: Wie schwingt ein Molekül, wenn es berührt wird?

Physiker aus Regensburg, Kanazawa und Kalmar untersuchen Einfluss eines äußeren Kraftfeldes

Physiker der Universität Regensburg (Deutschland), der Kanazawa University (Japan) und der Linnaeus University in Kalmar (Schweden) haben den Einfluss eines...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nachhaltige und innovative Lösungen

19.04.2018 | HANNOVER MESSE

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur optischen Kernuhr

19.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics