Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissenschaftssommer und Forschungsexpedition in Saarbrücken

25.02.2009
Expedition in die Welt der Wissenschaft vom 20. bis 26. Juni 2009

In seinem zehnten Jahr gastiert der Wissenschaftssommer von Wissenschaft im Dialog (WiD) in Saarbrücken. Zusammen mit der Forschungsexpedition Saarbrücken bildet er ein großes Wissenschaftsfestival mit nahezu 50 Einzelveranstaltungen rund um die faszinierende Welt der Wissenschaft und Forschung.

Kultusministerin Kramp-Karrenbauer, Wissenschaftsstaatssekretär Dr. Ege und Dr. Münder, Geschäftsführer von WiD, informierten heute (25.02.2009) im Rahmen einer Pressekonferenz die Öffentlichkeit über das Festival, das einen Höhepunkt im Wissenschaftsjahr 2009 "Forschungsexpedition Deutschland" darstellt.

Vom 20. bis 26. Juni 2009 präsentieren Wissenschaftler die Ergebnisse ihrer Arbeit und erklären die zahlreichen Facetten ihrer Tätigkeit. Zentraler Veranstaltungsort ist der Tifliser Platz mit einer großen Zeltausstellung zum Mitmachen. An 20 weiteren Orten, darunter das Weltkulturerbe Völklinger Hütte und das Prähistorium in Reden, gibt es Spannendes zu bestaunen, zu erleben und zu entdecken.

"Die Wissenschaftsjahre haben sich in den vergangenen Jahren zu einer sehr erfolgreichen Veranstaltungsreihe entwickelt. Es ist gelungen, das Interesse einer breiten Öffentlichkeit an Wissenschaft zu verstärken und insbesondere junge Menschen für wissenschaftliche Themen zu interessieren. Erfreulicherweise haben die Initiatoren der Wissenschaftsjahre - das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie die Initiative Wissenschaft im Dialog (WiD) - entschieden, dass die bundesweit zentrale Veranstaltung, der Wissenschaftssommer, im Jahr 2009 im Saarland stattfinden soll", waren sich Kultusministerin Annegret Kramp-Karrenbauer und Wissenschaftsstaatssekretär Dr. Christian Ege einig.

Große Zeltausstellung auf dem Tifliser Platz

"Auf der Zeltausstellung auf dem Tifliser Platz beantworten Wissenschaftler und Nachwuchsforscher Fragen, erklären faszinierende Forschungsphänomene und laden die Saarländer ein zur Diskussion" kündigt Dr. Herbert Münder, Geschäftsführer von WiD an. Hier finden Besucher mit Hilfe der "Energiewaage" heraus, ob sie mehr essen, als sie sollten - oder vielleicht zu wenig? Wie sie in einigen Jahren aussehen werden oder wie ein paar Kilo mehr oder weniger das Gesicht verändern, sehen Interessierte beim "Morphing".

Auch saarländische Schulen zeigen hier die Ergebnisse ihrer Beschäftigung mit wissenschaftlichen Themen. Schülerinnen und Schülern entführen die Besucher in die Welt der Robotik, zeigen an Hand von Optimierungsproblemen die praktische Seite der Mathematik und präsentieren Technik zum Anfassen, wie z. B. das Modell eines computergesteuerten Hochregallagers, eine Relaisprüfanlage oder hydraulische Experimente. Im "Gläsernen Klassenzimmer" des Südwestrundfunks werden multimediale Materialien zur Vermittlung von Inhalten und selbstorganisiertem Lernen genutzt. Auch das Landesinstitut für Pädagogik und Medien gibt Einblick in das Lehren und Lernen mit neuen Medien.

Ausstellungstruck, -zug und -schiff zu Gast in Saarbrücken

Anlässlich des großen Festivals kommen auch ein Ausstellungstruck, der Ausstellungszug "Expedition Zukunft" und das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft nach Saarbrücken. Am Tifliser Platz, am Bahnhof und am Saarufer laden sie zu einem Blick in die Zukunft ein und zeigen, wie neue Produkte und innovative Technologien unseren Alltag verändern werden.

Nicht nur auf dem Tifliser Platz gibt es eine Woche lang Programm für die ganze Familie. Weitere Expeditionsziele sind ein Puppentheater für die Kleinen, ein Wissenschaftsfilmfest für Jugendliche, Vorträge und Workshops für alle. Besonders gespannt sein dürfen die jüngeren Besucher auf die Miniphänomenta - Experimente zum Mitmachen - im Kultusministerium. Zum Auftakt lockt am Samstagabend (20. Juni 2009) die Lange Nacht der Wissenschaften auf den Uni Campus und auf den Tifliser Platz.

Um die persönliche Forschungsreise zu dokumentieren, erhält jeder Besucher am Infostand auf dem Tifliser Platz einen Expeditionspass. Für jeden Besuch eines Expeditionsstandortes des Festivals gibt es einen Stempel, schon ab fünf Stempeln ist eine Forschungsreise zu gewinnen. Näheres dazu unter www.forschungsexpedition.de unter dem Stichwort Expeditionspass.

Der Wissenschaftssommer ist eine Veranstaltung von Wissenschaft im Dialog mit Unterstützung des Saarlandes.

Alle aktuellen Informationen zum Wissenschaftsfestival gibt es ab April auf www.wissenschaftssommer2009.de

Caroline Wichmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.wissenschaftssommer2009.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie