Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissenschaftsjahr Meere und Ozeane

27.07.2016

Vorschau auf aktuelle Veranstaltungen im Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane im August 2016

Segelboote im Licht der untergehenden Sonne, ein mit Muscheln übersäter Strand, schäumende Gischt an schroffen Klippen. Die Meere und Küsten unseres Planeten beeindrucken in ihrer Vielfalt – und sind eine unerschöpfliche Quelle für Fotomotive.

Noch bis zum 31. August können (Hobby-)Fotografen ihre schönsten Meeresbilder beim Wettbewerb „Momente am Meer“ im Wissenschaftsjahr 2016*17 einreichen. Im September wählen Besucherinnen und Besucher der Wissenschaftsjahr-Website ihre Lieblingsmotive aus. Die zwölf Fotos mit den meisten Stimmen werden in einem Kalender veröffentlicht. Zusätzlich gibt es attraktive Preise zu gewinnen.

Tolle Gewinne und aufregende Entdeckungen warten auch auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Aktion „Mein mobiles Küstenlabor“, die im Juli an der deutschen Nord- und Ostseeküste gestartet ist. Kinder von sechs bis zwölf Jahren können, ausgerüstet mit Becherlupe und Kescher, die vielfältige Lebenswelt von Muschel, Strandschnecke & Co. erforschen.

Eine Karte auf http://www.wissenschaftsjahr.de/kuestenlabor zeigt, bei welchen Partnern an den Küsten Veranstaltungen stattfinden und die kostenlosen Mini-Labore erhältlich sind. Außerdem informiert die Website über das Thema Artenvielfalt und stellt Materialien zum Download zur Verfügung.

Einem ganz anderen Aspekt des Themas Meere und Ozeane widmet sich die ARTE Webdokumentation „Monopoly der Weltmeere“: Das interaktive Online-Projekt beleuchtet die Fragen nach den staatlichen Ansprüchen auf immer größere Teile der Ozeane und der Ausbeutung ihrer Bodenschätze. Als Medienpartner begleitet ARTE das diesjährige Wissenschaftsjahr mit Dokumentationen zu unterschiedlichsten Themen der Meeresforschung.

Das Wissenschaftsjahr 2016*17 wird auch beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung in Berlin am 27. und 28. August vor Ort sein. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung am Kapelle-Ufer 1 lädt interessierte Besucherinnen und Besucher ein, mehr über die faszinierende Welt der Meere und Ozeane und über das Engagement der Bundesregierung für die deutsche Meeresforschung zu erfahren.

Eine Übersicht aller Veranstaltungen im August gibt es unter http://www.wissenschaftsjahr.de/2016-17/veranstaltungen.

Fotoausstellung „Ozeane – Expedition in unerforschte Tiefen“ gastiert in Hamburg

Fotograf Solvin Zankl hat von wissenschaftlichen Meeresexpeditionen beeindruckende Bilder mitgebracht. Sie zeigen Pinguine in ihrem Element, filigrane Quallen und kuriose Fische. Die Ausstellung des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel im Internationalen Maritimen Museum Hamburg präsentiert die Meere aller Klimazonen sowie die geheimnisvolle Tiefsee. Die Bilder sind von Anfang August bis Ende Oktober zu sehen.

Aquarium GEOMAR ist Teil der Kieler Museumsnacht 2016

Am 26. August nimmt das Kieler Aquarium GEOMAR an der Museumsnacht rund um die Kieler Förde statt. Der Abend steht unter dem Motto „Alles über Quallen“. Außerdem können die Besucherinnen und Besucher eine Seehundfütterung miterleben und Live-Bilder einer ferngesteuerten Unterwasserkamera verfolgen.

Forschungsvilla Ostsee in Rostock macht das Meer zum Erlebnis

Die 2016 eröffnete Ausstellung in der Forschungsvilla Ostsee in Rostock präsentiert das vielfältige Ökosystem der Ostsee. Besucherinnen und Besucher können am interaktiven Multi-Touchtisch verschiedene Simulationen erleben. Lebende Schwefelbakterien eröffnen Einblicke in die Prozesse am Meeresgrund. Die Forschungsvilla Rostock ist ein Projekt des Leibniz-Instituts für Ostseeforschung Warnemünde und ist im August jeden Mittwoch- und Freitagnachmittag geöffnet.

Auf http://www.wissenschaftsjahr.de und in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und YouTube unter #MeereundOzeane lädt das Wissenschaftsjahr zum Mitdiskutieren ein.

Aktuelle Veranstaltungen im Überblick:

Berlin:

27.8.: Open Ship am Tag der offenen Tür der Bundesregierung, Berlin

Bremen:

17.7.-15.1.17: Ogyanos – Ozeane, Bremerhaven
6.8.: 69 Jahre, 1 Monat und 21 Tage: Atoll-Inseln auf Wanderschaft, Bremen
22.8.-2.9.: Jean Monnet Summer School on European Union and the Law of the Sea (EULoS), Bremen

Hamburg:

1.7.-4.9.: Plastikmüll im Meer, Hamburg
1.8.-30.10.: Ozeane – Expedition in unerforschte Tiefen, Hamburg

Mecklenburg-Vorpommern:

25.6.-4.9.: Besondere Ferienerlebnisse beim Familiensommer im MEERESMUSEUM und OZEANEUM Stralsund, Stralsund
3.8.: Forschungsvilla Ostsee, Rostock
4.8.: Warnemünder Abende: Leben in der Ostsee: Kleinste Details sichtbar gemacht. Vortrag von Dr. Angela Vogts, IOW, Rostock
5.8.: Forschungsvilla Ostsee, Rostock
10.8.: Forschungsvilla Ostsee, Rostock
12.8.: Forschungsvilla Ostsee, Rostock
17.8.: Forschungsvilla Ostsee, Rostock
19.8.: Forschungsvilla Ostsee, Rostock
24.8.: Forschungsvilla Ostsee, Rostock
25.8.: Warnemünder Abende: Frischer Sauerstoff für die Ostsee, Vortrag von Dr. Günther Nausch und Dr. Michael Naumann, IOW, Rostock
26.8.: Forschungsvilla Ostsee, Rostock
31.8.: Forschungsvilla Ostsee, Rostock

Niedersachsen:

16.6.-30.9.17: Forschungsfahrten nach Wunsch (Hunte, Unter- und Außenweser, Nordsee), Elsfleth

Nordrhein-Westfalen:

30.7.-1.8.: Mitmach-Ausstellung „Meere und Ozeane“ an Bord der MS Wissenschaft, Münster
3.-5.8.: Mitmach-Ausstellung „Meere und Ozeane“ an Bord der MS Wissenschaft, Bergkamen
6.-8.8.: Mitmach-Ausstellung „Meere und Ozeane“ an Bord der MS Wissenschaft, Hamm
9.-12.8.: Mitmach-Ausstellung „Meere und Ozeane“ an Bord der MS Wissenschaft, Dortmund
13.-16.8.: Mitmach-Ausstellung „Meere und Ozeane“ an Bord der MS Wissenschaft, Oberhausen
15.8.: Science Camp 2016, Aachen
17.-19.8.: Mitmach-Ausstellung „Meere und Ozeane“ an Bord der MS Wissenschaft, Wesel
20.-23.8.: Mitmach-Ausstellung „Meere und Ozeane“ an Bord der MS Wissenschaft, Duisburg-Ruhrort
24.-26.8.: Mitmach-Ausstellung „Meere und Ozeane“ an Bord der MS Wissenschaft, Krefeld-Uerdingen
27.-29.8.: Mitmach-Ausstellung „Meere und Ozeane“ an Bord der MS Wissenschaft, Düsseldorf
30.8.-2.9.: Mitmach-Ausstellung „Meere und Ozeane“ an Bord der MS Wissenschaft, Köln-Deutz

Schleswig-Holstein:

1.6.-31.10.: Sonderausstellung „Wale im Wattenmeer“, Tönning
1.7.-31.8.: Unsere Meere und Ozeane – Deine Zukunft, Kiel
3.8.: Zum Forscher werden - mit Deinem mobilen Küstenlabor, Helgoland
5.8.: Meeresforschung für jedermann - Institutsführung im AWI, List (Sylt)
6.8.: Seetierpräsentation - Meerestiere hautnah, List (Sylt)
7.8.: Seetierpräsentation - Meerestiere hautnah, List (Sylt)
9.-19.8.: Meeresbiologischer Kurs 2016 an der Biologischen Anstalt Helgoland - Für Student/Innen, Lehrer/Innen, Helgoland
12.8.: Meeresforschung für jedermann - Institutsführung im AWI, List (Sylt)
13.8.: Seetierpräsentation - Meerestiere hautnah, List (Sylt)
14.8.: Seetierpräsentation - Meerestiere hautnah, List (Sylt)
19.8.: Meeresforschung für jedermann - Institutsführung im AWI, List (Sylt)
20.8.: Seetierpräsentation - Meerestiere hautnah, List (Sylt)
21.8.: Seetierpräsentation - Meerestiere hautnah, List (Sylt)
26.8.: Meeresforschung für jedermann - Institutsführung im AWI, List (Sylt)
26.-27.8.: Museumsnacht 2016 – Kieler Museen neu entdecken: Aquarium GEOMAR, Kiel
27.8.: Seetierpräsentation - Meerestiere hautnah, List (Sylt)
28.8.: Seetierpräsentation - Meerestiere hautnah, List (Sylt)

Kontakt
Redaktionsbüro Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane
Hans-Georg Moek | Christine Rutke
Gustav-Meyer-Allee 25 | Gebäude 13/5
13355 Berlin
Telefon 030 / 30 88 11 -70 | Fax 030 / 81 87 77 -125
presse@wissenschaftsjahr.de
http://www.wissenschaftsjahr.de

Christine Rutke | Wissenschaftsjahr 2016*17 - Meere und Ozeane

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni
24.05.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet
24.05.2017 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften