Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wirtschaftsflächen der Zukunft

09.11.2012
Fachtagung des Deutschen Instituts für Urbanistik und der Stadt Heidelberg
Terminhinweis/Einladung: 24. - 25. Januar 2013 in Heidelberg

Gewerbeflächenentwicklung findet heute immer weniger auf der "grünen Wiese" statt. Überall wo Wissen und Kreativität einen besonderen Beitrag zur Wertschöpfung von Unternehmen leisten, sind besondere Standorte gefragt:

Technologieparks in der Nähe großer Hochschulen oder Forschungseinrichtungen ebenso wie urbane Standorte, die von einer Vielfalt unterschiedlicher Nutzungen geprägt sind und den Beschäftigten ein attraktives Arbeitsumfeld bieten. In verschiedenen Städten Deutschlands, aber auch im europäischen Ausland, gibt es Beispiele für die Entwicklung solcher „Wirtschaftsflächen der Zukunft", die im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt und diskutiert werden sollen.

Dabei stehen die folgenden Fragen im Mittelpunkt:

- Zwischen räumlicher Nähe und globaler Vernetzung - welche Standortfaktoren sind für forschungsintensive Unternehmen wichtig?

- Welche Strategien und Ansätze gibt es, Flächenentwicklung für forschungsintensive Unternehmen zu betreiben?

- Wie können die Impulse aus Universitäten und Forschungseinrichtungen für die Flächenentwicklung genutzt werden?

- Wie lassen sich Konversionsflächen für die Entwicklung von Standorten für forschungsintensive Unternehmen nutzen?

Der Veranstaltungsort Heidelberg ist in besonderer Weise von wissensintensiven Unternehmen geprägt. Diese profitieren von der Nähe zu Hochschulen, außeruniversitären Forschungsinstituten und regionalen Clusterinitiativen. Im Rahmen einer Exkursion werden u.a. mit dem Technologiepark und der Bahnstadt aktuelle Beispiele einer wissensorientierten Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung besichtigt.

Leitung:
Dipl.-Verw.Wiss. Daniel Zwicker-Schwarm, Dr. phil. Holger Floeting, Deutsches Institut für Urbanistik
Teilnehmerkreis:
Dezernentinnen/Dezernenten; Führungs- und Fachpersonal aus Wirtschaftsförderung, Stadtentwicklung und Stadtplanung, aus Kammern und Verbänden; Ratsmitglieder; interessierte Fachöffentlichkeit
Veranstalter:
Stadt Heidelberg
Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu)
Veranstaltungsort:
Print Media Academy
Kurfürsten-Anlage 52 (gegenüber Hauptbahnhof Heidelberg)
69115 Heidelberg (Baden-Württemberg)
Ansprechpartner:
Anmeldung und Organisation:
Sinah Sträßer
Stadt Heidelberg, Amt für Wirtschaftsförderung und Beschäftigung
Telefon: 06221/5830014
Telefax: 06221/5830010
Email: sinah.straesser@heidelberg.de
Kontakt für inhaltliche Fragen:
Deutsches Institut für Urbanistik
Daniel Zwicker-Schwarm / Dr. Holger Floeting
Telefon: 030/39001-154 / -221
E-Mail: zwicker-schwarm@difu.de
Weitere Informationen:
http://www.difu.de/veranstaltungen/2013-01-24/wirtschaftsflaechen-der-zukunft.html
Kurzinfo: Deutsches Institut für Urbanistik
Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Ob Stadt- und Regionalentwicklung, kommunale Wirtschaft, Städtebau, soziale Themen, Umwelt, Verkehr, Kultur, Recht, Verwaltungsthemen oder Kommunalfinanzen: Das 1973 gegründete unabhängige Berliner Institut - mit einem weiteren Standort in Köln (Bereich Umwelt) - bearbeitet ein umfangreiches Themenspektrum und beschäftigt sich auf wissenschaftlicher Ebene praxisnah mit allen Aufgaben, die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben. Der Verein für Kommunalwissenschaften e.V. ist alleiniger Gesellschafter des in der Form einer gemeinnützigen GmbH geführten Forschungsinstituts.
Difu-Website:
http://www.difu.de
Vernetzen Sie sich mit uns überFacebook:
https://www.facebook.com/difu.de
Difu im informationsdienst wissenschaft (idw)
http://www.idw-online.de/de/pressreleases225
Difu-Portal zu kommunalen Themen:
http://www.kommunalweb.de

Sybille Wenke-Thiem | idw
Weitere Informationen:
http://www.difu.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Evolution von Materialhybridkonzepten
27.04.2015 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Schall und Schwingung
27.04.2015 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ist unser Universum ein Hologramm?

Zur Beschreibung des Universums braucht man möglicherweise eine Dimension weniger als es den Anschein hat. Rechnungen der TU Wien legen nun nahe, dass es sich dabei nicht bloß um einen Rechentrick handelt, sondern um eine grundlegende Eigenschaft des Raums.

Auf den ersten Blick scheint jeder Zweifel ausgeschlossen: Das Universum sieht für uns dreidimensional aus. Doch eine der fruchtbarsten Ideen der theoretischen...

Im Focus: Hummelgenom entschlüsselt

Eine Kollaboration von Forschenden unter ETH-Federführung hat das Genom von zwei kommerziell bedeutenden Hummelarten aufgeklärt. Die Resultate bieten unerwartete Einblicke in Ökologie und Evolution der Hummeln und auch der Honigbiene.

Hummeln gelten als friedfertig und fleissig. Nicht zuletzt seit es weltweit mit der Honigbiene bergab geht, ist der kommerzielle Wert dieser Insekten...

Im Focus: Elektromobilität: Ultraleichtes Kraftpaket für das elektrische Fliegen

Siemens hat einen einzigartigen Elektromotor entwickelt, der hohe Leistung mit einem minimalen Gewicht kombiniert. Durch konsequente Optimierung aller Komponenten stellt der neue Antrieb in seiner Klasse einen Weltrekord beim Leistungsgewicht auf. Dadurch kommt der routinemäßige Einsatz von elektrisch angetriebenen Flugzeugen oder Helikoptern einen großen Schritt näher.

Manchmal lässt sich eine technische Revolution ganz knapp in einer einzigen Zahl zusammenfassen. In diesem Fall lautet sie: fünf Kilowatt pro Kilogramm – das...

Im Focus: Fast and Accurate 3-D Imaging Technique to Track Optically-Trapped Particles

KAIST researchers published an article on the development of a novel technique to precisely track the 3-D positions of optically-trapped particles having complicated geometry in high speed in the April 2015 issue of Optica.

Daejeon, Republic of Korea, April 23, 2015--Optical tweezers have been used as an invaluable tool for exerting micro-scale force on microscopic particles and...

Im Focus: Von Innen nach Außen: Rätsel der galaktischen Scheiben gelöst

Ein Team von Astronomen unter der Leitung von Ivan Minchev, Wissenschaftler am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP), hat mithilfe hochmoderner theoretischer Modelle das Rätsel um die Entwicklung der Galaxienscheiben gelöst. Die jetzt veröffentlichte Studie zeigt, dass sich Sternpopulationen gleichen Alters durch Galaxienkollisionen nach außen hin ausweiten. Ähnlich wie die Blüten einer Rose reichern sich diese Populationen schichtweise in der Galaxie an und formen so allmählich die dicke Scheibe.

„Wir können nun zum ersten Mal zeigen, dass dicke Scheiben nicht nur aus alten Sterngenerationen bestehen, sondern – in einem größeren Abstand zum...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Evolution von Materialhybridkonzepten

27.04.2015 | Veranstaltungen

Schall und Schwingung

27.04.2015 | Veranstaltungen

Energiemanager diskutieren über Zukunft des kommunalen Energiemanagements

27.04.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bremer Team B-Human gewinnt zum siebten Mal infolge bei den RoboCup German Open

27.04.2015 | Förderungen Preise

Siemens steigert durch Digitalisierung die Wettbewerbsfähigkeit in der Prozessindustrie

27.04.2015 | Messenachrichten

Siemens übergibt weltweit größte Offshore-Netzanbindung an TenneT

27.04.2015 | Energie und Elektrotechnik